Wir übernehmen Verantwortung für Mensch und Umwelt

Das (Job-)Rad ist unsere Leidenschaft. Radfahren bringt nachweislich viele positive Effekte für die Gesundheit und trägt maßgeblich zum Umwelt- und Klimaschutz bei. Doch auch über unser Kerngeschäft hinaus ist es unser Ziel, nachhaltig und fair zu handeln – in allen Unternehmensbereichen und mit allen Stakeholdern. Spätestens bis zum Jahr 2025 möchten wir ein Leuchtturm für nachhaltige Dienstleistungen sein.

Mensch und Arbeit

Bei JobRad leben wir soziale Nachhaltigkeit in allen Beziehungen. Ein gutes Arbeitsklima ist uns sehr wichtig: Wir legen Wert auf Transparenz und Respekt im Umgang miteinander, ermöglichen durch Vertrauensarbeitszeit, Homeoffice und Teilzeit selbstbestimmtes Arbeiten, fördern Diversität und lehnen Diskriminierung ab. 

placeholder

JobRad wurde im Jahr 2021 mit dem „Great Place to Work“-Zertifikat ausgezeichnet. Zum Beispiel bewerteten die anonym Befragten JobRad-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter die Führungs- und Willkommenskultur besonders positiv. 

„Die Mitarbeitenden werden unabhängig von ihrem Geschlecht, ihrer Nationalität und ihrer sexuellen Orientierung fair behandelt“. Das sagen 100 % der JobRad-Kolleginnen und -Kollegen in einer Befragung von „Great Place to Work“.

Der JobRad-Hauptsitz ist ein Ort des Austauschs zwischen den JobRad-Kolleginnen und -Kollegen sowie Besuchern. Das innovative Multi-Space-Konzept mit ergonomischen Arbeitsplätzen ermöglicht flexibles Arbeiten auf unterschiedlichen Ebenen: in Bereichen für Kommunikation und Kollaboration, sowie in Rückzugs- und Ruheräumen. Das neue Café Kurbel steht auch Passanten offen und soll fester Bestandteil des Freiburger Stadtlebens werden.

placeholder

Bei JobRad arbeiten 20% der Führungskräfte in Teilzeit.

placeholder

Mehr als 333 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nutzen selbst ein JobRad.

Umwelt und Natur

Unsere Dienstleistung, das (Job-)Rad, bedeutet, ökologische Verantwortung zu übernehmen. Das ist unser Beitrag zum Klimaschutz und für eine gelebte Verkehrswende. Darüber hinaus ist es unser Anspruch, in all unserem Handeln möglichst nachhaltig zu agieren. 

placeholder

Das JobRad-Gebäude ist modern, flexibel, fahrradfreundlich und nachhaltig. Beim Bau war der Zertifizierungsstandard DGNB Gold maßgeblich. Das Gebäude ist zum Beispiel mit einer Photovoltaikanlage und einer Grundwasser-Wärmepumpe mit Betonkernaktivierung ausgestattet. Das Betriebsrestaurant versorgt die JobRad-Belegschaft mit regionalen und saisonalen Angeboten. 

JobRad ist „Fahrradfreundlicher Arbeitgeber“ – ausgezeichnet vom ADFC mit einer Goldmedaille. 

JobRad arbeitet klimaneutral: Wir haben unsere CO2-Emissionen berechnet, reduziert und mit Investitionen in Klimaschutzprojekte wie „Saubere Kochöfen in Indien“ für die gesamte Firmengeschichte ausgeglichen. Wir versuchen unsere CO2-Emissionen fortlaufend zu reduzieren und setzen auf möglichst nachhaltige Energiequellen. 

placeholder

Pendelnde JobRad-Beschäftigte legen 43 % der Strecke mit dem Fahrrad oder zu Fuß zurück.

placeholder

Der JobRad-Campus bietet 200 Stellplätze für Fahrräder.

Markt und Produkt

Wir von JobRad tragen zu mehr Nachhaltigkeit bei, indem wir Menschen aufs Rad bringen. Diese Mission steckt seit der Unternehmensgründung im Jahr 2008 in unserer DNA. 

placeholder

Es ist wissenschaftlich belegt, dass JobRadler im Alltag häufiger aufs Fahrrad steigen. Sie legen damit Wege radelnd zurück, für die sie sonst das Auto genutzt hätten. 

Mit unserem Klimarechner bieten wir JobRadlern und JobRad-Arbeitgebern die Möglichkeit, ihre eingesparten Emissionen zu berechnen. 

Soziale und ökologische Aspekte sind uns auch bei der Zusammenarbeit wichtig – genau wie langfristige und vertrauensvolle Partnerschaften mit unseren Lieferanten, zum Beispiel mit der Umweltdruckerei Lokay.

placeholder

12 % der Befragten haben nach Anschaffung ihres Dienstrads ihr Auto oder ihre ÖPNV-Jahreskarte abgeschafft.

placeholder

Die Anzahl der Diensträder in Deutschland liegt nach Schätzungen des Bundesverbands Zukunft Fahrrad (BVZF) bei mehr als 600.000.

Gemeinwesen & Engagement

JobRad übernimmt über die eigene Geschäftstätigkeit hinaus transparent und glaubwürdig Verantwortung für die Gesellschaft. Denn wir sind sicher: Sozialer Zusammenhalt und ein lebendiges Gemeinwesen nützen allen.

placeholder

Wir setzten uns dafür ein, dass das Fahrrad zu einem Alltagsverkehrsmittel wird. Das JobRad-Team Politische Kommunikation steht mit der Politik, Akteuren der Fahrradwirtschaft und Vertreterinnen und Vertretern von Mobilitätsverbänden in ständigem Dialog.

Lokal und weltweit: Wir spenden an unterschiedliche Organisationen, die sich für Radmobilität, ein lebenswertes Gemeinwesen, Klimaschutz und für christliche Werte einsetzen. Regelmäßig unterstützen wir etwa Bike Bridge, World Bicycle Relief, die Stadtpiraten und die Freiburger Tafel

Bei der JobRad-Weihnachtsaktion können alle Beschäftigten über Spenden an weitere gemeinnützige Organisationen mitentscheiden. 

placeholder

Lobbyismus für Umwelt und Nachhaltigkeit: JobRad beschäftigt 6 Fahrradlobbyisten.

placeholder

 Die Spendensumme der JobRad-Weihnachtsaktion des Jahres 2020 lag bei 70.000 Euro.

placeholder

JobRad vergibt 1 Forschungsstipendium für den Wissenschaftsnachwuchs zum Thema „Fahrrad und Mobilität“. 

euro_symbol Rechner
room Händler
help Häufige Fragen
info Kontakt
laptop Portal-Login