Was unterscheidet Fahrrad, Pedelec, S-Pedelec und E-Bike?

arrow_drop_down Fahrräder arrow_drop_down Pedelecs arrow_drop_down S-Pedelecs
directions_bike Steigen Sie jetzt auf! favorite zu den JobRad-Momenten

Fahrräder

Fahrrad - Jedes Rad kann Ihr JobRad sein
info

Das klassische Fahrrad

Alles geht! Ob Stadt- oder Tourenrad, Mountainbike oder Rennrad, Pedelec oder S-Pedelec, Liege- oder Lastenrad: Jedes Rad kann ein JobRad sein.

Pedelecs

Das "E-Bike" wird häufig als Synonym für alle Räder mit elektrischer Unterstützung gebraucht (Pedelecs, S-Pedelecs).

Pedelecs: Geschwindigkeit max. 25 km/h und in diesem Fall besteht keine Kennzeichen-, Haftpflichtversicherungs-, Führerschein- und Helmpflicht.
info

Das Elektrofahrrad bis 25 km/h

Bei einem Pedelec (Pedal Electric Cycle) wird der Fahrer beim Pedalieren von einem Elektroantrieb (max. 250 Watt) bis zu einer maximalen Geschwindigkeit von 25 km/h unterstützt.

Wer schneller als 25 km/h fahren will, muss ohne Tretunterstützung auskommen und ausschließlich auf eigene Muskelkraft setzen. Der Unterstützungsgrad kann dabei in mehreren Stufen eingestellt werden und ist abhängig von der Pedalkraft oder der Trittfrequenz des Fahrers. Rechtlich gesehen gilt das Pedelec als Fahrrad, weshalb nach der StVO (§ 21a Absatz 2 Satz 1) keine Helmpflicht besteht. Wir empfehlen aber generell das Tragen eines geeigneten Fahrradhelms. Für ein Pedelec ist weder eine Zulassung noch eine Fahrerlaubnis oder Mofa-Prüfbescheinigung nötig – auch wenn es eine elektromotorische Anfahr- oder Schiebehilfe hat.

S-Pedelecs

Das "E-Bike" wird häufig als Synonym für alle Räder mit elektrischer Unterstützung gebraucht (Pedelec, S-Pedelec).

S-Pedelecs sind versicherungs-, kennzeichen- und fahrererlaubnispflichtig.
info

Das schnelle Elektrofahrrad bis 45 km/h

Ein Speed-Pedelec (gewöhnlich abgekürzt S-Pedelec) unterstützt den Fahrer beim Pedalieren (max. 4 kW) bis zu einer Geschwindigkeit von 45 km/h.

Aus diesem Grund wird ein S-Pedelec nicht mehr als Fahrrad, sondern als Kleinkraftrad klassifiziert. Deshalb sind einige gesetzliche Besonderheiten zu beachten: Ein S-Pedelec benötigt sowohl ein Versicherungskennzeichen, das am Fahrzeugheck montiert sein muss, wie auch mindestens eine Mofa-Prüfbescheinigung (ein PKW-Führerschein reicht ebenfalls aus). Dadurch liegt das Mindestalter bei 15 Jahren. Beim S-Pedelec besteht Helmpflicht. Wird ein S-Pedelec z. B. JobRad bezogen, muss der Anfahrtsweg mit 0,03% des Listenpreises versteuert werden (EStG § 8 Absatz 2).
Das S-Pedelec ist aufgrund der möglichen Geschwindigkeit nach aktueller Rechtsauffassung des Bundesverkehrsministeriums ausgeschlossen von Radwegen, innerorts wie außerorts. Auf Fahrradstraßen dürfen S-Pedelecs fahren, wenn das Zusatzzeichen „Kraftfahrzeuge frei“ oder „Krafträder frei“ das Verkehrszeichen „Fahrradstraße“ ergänzt.

euro_symbol Rechner
room Händler
info Kontakt
laptop Portal-Login