Datenschutz­information

Datenschutzinformation der JobRad GmbH

Wir freuen uns über Ihr Interesse an der JobRad GmbH und dem JobRad-Konzept. Mit den nachfolgenden Datenschutzinformationen informieren wir Sie über die Erhebung, Verarbeitung und Speicherung von personenbezogenen Daten im Rahmen des Besuchs unserer Website und damit verbundenen Anwendungen, im Rahmen von Bewerbungen, bei der Registrierung in unseren Online-Portalen und deren Nutzung sowie bei der Durchführung des JobRad-Konzeptes.

1. Verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung und Kontaktdaten unserer betrieblichen Datenschutzbeauftragten

Verantwortliche Stelle der Datenverarbeitung im Sinne der Datenschutzgesetze ist die JobRad GmbH. 
Hausanschrift der Verantwortlichen und der betrieblichen Datenschutzbeauftragten:

JobRad GmbH
Heinrich-von-Stephan-Str. 13
79100 Freiburg
Deutschland 

(im Folgenden: JobRad bzw. „wir“).

Unsere betriebliche Datenschutzbeauftragte erreichen Sie unter der E-Mail-Adresse: datenschutz@jobrad.org oder postalisch über unsere Postanschrift. Bitte kennzeichnen Sie den Umschlag im letzteren Fall mit „Datenschutzbeauftragte“.

2. Begriffsbestimmungen

Diese Datenschutzinformation verwendet Begrifflichkeiten, die durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber beim Erlass der Datenschutzgrundverordnung verwendet wurden und gemäß Art. 4 DSGVO wie folgt erläutert werden: 

a) personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind. 

b) betroffene Person 

Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.

c) Verarbeitung 

Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung. 

d) Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher 

Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

e) Auftragsverarbeiter

Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

f) Dritter

Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

g) Empfänger

Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, denen personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger. Die Verarbeitung dieser Daten durch die genannten Behörden erfolgt im Einklang mit den geltenden Datenschutzvorschriften gemäß den Zwecken der Verarbeitung.

h) Einwilligung 

Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

3. Grundsätzliche Angaben zur Datenverarbeitung

a)  Hinsichtlich der im Rahmen der DSGVO definierten Begrifflichkeiten verweisen wir ergänzend zu den oben aufgeführten Begriffsbestimmungen auf die übrigen Definitionen in Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

b) Wir verarbeiten personenbezogene Daten unter Einhaltung der einschlägigen Datenschutzbestimmungen. Das bedeutet, dass personenbezogene Daten nur bei Vorliegen einer gesetzlichen Erlaubnis oder aufgrund einer Einwilligung verarbeitet werden.

c)  Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir durch Ihren Besuch unserer Webseiten oder die wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung von unseren Interessenten, Kunden, Geschäftspartnern und Nutzern erhalten. Zudem verarbeiten wir – soweit für die Erbringung unserer Dienstleistung erforderlich – personenbezogene Daten, die wir von anderen Unternehmen der JobRad-Gruppe, unseren Geschäftspartnern oder von sonstigen Dritten zulässigerweise erhalten (z. B. zur Ausführung von Aufträgen, zur Erfüllung von Verträgen oder aufgrund einer Einwilligung).

4. Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung

Die JobRad GmbH verarbeitet personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG):

a) Aufgrund Ihrer Einwilligung (Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO)

Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

b) Zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO)

Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich, so beruht die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO. Gleiches gilt für die Durchführung von vorvertraglichen Maßnahmen, die auf Ihre Anfrage hin erfolgen. 

c) Aufgrund von gesetzlichen Vorgaben (Artikel 6 Abs. 1S. 1 lit. c DSGVO)

Unterliegt die JobRad GmbH einer rechtlichen Verpflichtung, durch welche eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich wird, wie beispielsweise die zur Erfüllung steuergesetzlichen Verpflichtungen, so basiert die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO.

d) Im Rahmen der Interessenabwägung (Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO)

Auf dieser Rechtsgrundlage basiert die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die von keiner der vorgenannten Rechtsgrundlagen erfasst werden, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses der JobRad GmbH oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person nicht überwiegen. Gemäß Erwägungsgrund 47 der DSGVO liegt ein berechtigtes Interesse beispielsweise vor, wenn eine maßgebliche und angemessene Beziehung zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen besteht, z. B. wenn die betroffene Person ein Kunde des Verantwortlichen ist oder in seinen Diensten steht.

e) Bewerberdaten 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von Bewerberdaten ist Art. 88 DSGVO i.V.m. § 26 BDSG.

5. Art und Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten

a) Beim Besuch der Webseite

Beim Aufrufen unserer Webseite jobrad.org, des meinJobRad- oder Fachhändler-Portals oder des Melde-Tools Arbeitgeber-Ratenschutz werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Webseite gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert. Die Speicherung dient internen systembezogenen und statistischen Zwecken. Zudem dienen die übermittelten Daten zur Informationsversorgung. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

  • IP-Adresse des anfragenden Rechners,
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
  • Name und URL der abgerufenen Datei,
  • übertragene Datenmenge, 
  • Meldung über erfolgreichen Abruf,
  • Webseite, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL),
  • verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers.

Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Webseite,
  • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Webseite,
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
  • zu weiteren administrativen Zwecken.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO, sofern nicht bereits Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO bzw. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO erfüllt ist.

Die Angaben der Nutzer können in unserem ERP System (Enterprise Resource Planning) gespeichert werden.

Darüber hinaus setzen wir beim Besuch unserer Webseite Cookies sowie Analysedienste ein. Nähere Erläuterungen dazu erhalten Sie unter anderem unter den Abschnitten „Cookies“ und „Analyse-Tools“ dieser Datenschutzinformation.

b) Bei Anmeldung für unseren Newsletter

Indem Sie unseren Newsletter abonnieren, erklären Sie sich mit dem Empfang und den beschriebenen Verfahren einverstanden.

  • (1) Inhalt und Einwilligung: Unser Newsletter enthält Informationen zu aktuellen Produkten, Angeboten, Aktionen unseres Unternehmens, von unseren Partnern sowie aus der Fahrradbranche. Für die Anmeldung zu unserem Newsletter verwenden wir das sog. Double-opt-in-Verfahren. Das heißt, dass wir Ihnen nach Ihrer Anmeldung eine E‑Mail an die angegebene E‑Mail-Adresse senden, in welcher wir Sie um Bestätigung bitten, dass Sie den Versand des Newsletters wünschen. Wenn Sie Ihre Anmeldung nicht innerhalb von 24 Stunden bestätigen, werden Ihre Informationen gesperrt und nach einem Monat automatisch gelöscht. Darüber hinaus speichern wir jeweils Ihre eingesetzten IP-Adressen und Zeitpunkte der Anmeldung und Bestätigung. Zweck des Verfahrens ist, Ihre Anmeldung nachweisen und ggf. einen möglichen Missbrauch Ihrer persönlichen Daten aufklären zu können.
    Pflichtangabe für die Übersendung des Newsletters sind Ihr Name, Ihre E‑Mail-Adresse sowie gegebenenfalls Angaben zu Ihrer Interessentengruppe (z.B. Arbeitgeber, Arbeitnehmer, Fachhändler). Die Angabe weiterer, gesondert markierter Daten ist freiwillig. Nach Ihrer Bestätigung speichern wir Ihre E‑Mail-Adresse zum Zweck der Zusendung des Newsletters. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.
  • (2) Widerruf: Ihre Einwilligung in die Übersendung des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen und den Newsletter abbestellen. Den Widerruf können Sie zum Beispiel über einen Link am Ende eines jeden Newsletters, per E‑Mail an newsletter@jobrad.org oder durch eine Nachricht an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten erklären. Nach dem Widerruf werden Ihre Daten bis auf die E‑Maildresse gelöscht. Die E‑Mailadresse wird in einer Sperrliste gespeichert und nur verwendet um abzusichern, dass wir keine weiteren E‑Mails an Ihre E‑Mailadresse versenden.
  • (3) Einsatz des Versanddienstleisters„MailChimp": Der Versand der  elektronischen Newsletter erfolgt mittels „MailChimp“, einer Newsletterversandplattform des US-Anbieters Rocket Science Group, LLC, 675 Ponce De Leon Ave NE #5000, Atlanta, GA 30308, USA.
    Die E‑Mail-Adressen unserer Newsletterempfänger, als auch deren weitere, im Rahmen dieser Hinweise beschriebenen Daten, werden auf den Servern von MailChimp in den USA gespeichert. MailChimp verwendet diese Informationen zum Versand und zur Auswertung der Newsletter in unserem Auftrag. Des Weiteren kann MailChimp nach eigenen Informationen diese Daten zur Optimierung oder Verbesserung der eigenen Services nutzen, z.B. zur technischen Optimierung des Versandes und der Darstellung der Newsletter oder für wirtschaftliche Zwecke, um zu bestimmen aus welchen Ländern die Empfänger kommen. MailChimp nutzt die Daten unserer Newsletterempfänger jedoch nicht, um diese selbst anzuschreiben oder an Dritte weiterzugeben. MailChimp verpflichtet sich damit die EU-Datenschutzvorgaben einzuhalten. Des Weiteren haben wir mit MailChimp ein „Data-Processing-Agreement“ abgeschlossen. Dabei handelt es sich um einen Vertrag, in dem sich MailChimp dazu verpflichtet, die Daten unserer Nutzer zu schützen, entsprechend dessen Datenschutzbestimmungen in unserem Auftrag zu verarbeiten und insbesondere nicht an Dritte weiterzugeben. Die Datenschutzbestimmungen von MailChimp können Sie hier einsehen.
  • (4) Auswertung von Nutzerdaten (Tracking): Wir weisen Sie darauf hin, dass wir bei Versand des Newsletters Ihr Nutzerverhalten auswerten. Für diese Auswertung beinhalten die versendeten E‑Mails sogenannte Web-Beacons bzw. Tracking-Pixel, die Ein-Pixel-Bilddateien darstellen, die auf unserer Website gespeichert sind. Für die Auswertungen verknüpfen wir die in Abschnitt 4 genannten Daten und die Web-Beacons mit Ihrer E‑Mail-Adresse und einer individuellen ID. Auch im Newsletter enthaltene Links sind mit dieser ID angereichert. Mit den so gewonnen Daten erstellen wir ein Nutzerprofil, um Ihnen den Newsletter auf Ihre individuellen Interessen zuzuschneiden. Dabei erfassen wir, wann Sie unsere Newsletter lesen, welche Links Sie in diesen anklicken und folgern daraus Ihre persönlichen Interessen. Diese Daten verknüpfen wir mit von Ihnen auf unserer Website getätigten Handlungen.
    Ein solches Tracking ist nicht möglich, wenn Sie in Ihrem E Mail-Programm die Anzeige von Bildern standardmäßig deaktiviert haben. In diesem Fall wird Ihnen der Newsletter nicht vollständig angezeigt und Sie können eventuell nicht alle Funktionen nutzen. Wenn Sie die Bilder manuell anzeigen lassen, erfolgt das oben genannte Tracking.
  • (5) Einsatz von Salesforce und Salesforce Marketing Cloud
    Die von Ihnen bei der Anmeldung mitgeteilten personenbezogenen Daten werden in der Salesforce Sales Cloud gespeichert. Zudem werden Ihre personenbezogenen Daten auch in die Salesforce Marketing Cloud übertragen, um personalisierte Werbemaßnahmen mittels E‑Mail durchzuführen.
    Weitere Informationen zur Salesforce Sales Cloud und Salesforce Marketing Cloud erhalten Sie unter 11 e). Die Verarbeitung Ihrer Daten beruht hier auf Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Wenn Sie sich zu unserem Newsletter anmelden, speichern wir zudem Ihre IP-Adresse sowie das Datum und die Uhrzeit Ihrer Anmeldung. Dies ist erforderlich, um Ihre Einwilligung nachweisen zu können. Da wir zur Dokumentation Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO i.V.m. Art. 7 Abs. 1 EU-DSGVO verpflichtet sind, sind wir hierzu berechtigt.
  • (6) Online-Aufruf und Datenmanagement: Es gibt Fälle, in denen wir die Newsletterempfänger auf die Webseiten von MailChimp leiten. Zum Beispiel enthalten unsere Newsletter einen Link, mit dem die Newsletter-Empfänger die Newsletter online abrufen können (etwa bei Darstellungsproblemen im E‑Mailprogramm). Ferner können Newsletterempfänger ihre Daten wie beispielsweise die E‑Mailadresse nachträglich korrigieren. Ebenso ist die Datenschutzerklärung von MailChimp nur auf deren Seite abrufbar.
    In diesem Zusammenhang wiesen wir darauf hin, dass auf den Webseiten von MailChimp Cookies eingesetzt und damit personenbezogene Daten durch MailChimp, deren Partner und eingesetzte Dienstleister (zum Beispiel Google Analytics) verarbeitet werden. Auf diese Datenerhebung haben wir keinen Einfluss. Weitere Informationen können Sie der Datenschutzerklärung von MailChimp entnehmen. Wir weisen Sie zusätzlich auf die Widerspruchsmöglichkeiten in die Datenerhebung zu Werbezwecken auf den Webseiten http://www.aboutads.info/choices/ und http://www.youronlinechoices.com/ (für den Europäischen Raum) hin.
    Unser Interesse richtet sich auf den Einsatz eines nutzerfreundlichen sowie sicheren Newsletter-Systems, das sowohl unseren geschäftlichen Interessen dient, als auch den Erwartungen der Nutzer entspricht.

c) Bei Nutzung unserer Kontaktformulare

Bei Fragen jeglicher Art bieten wir Ihnen die Möglichkeit, mit uns über ein auf der Webseite bereitgestelltes Formular Kontakt aufzunehmen. Dabei ist die Angabe einer gültigen E‑Mail-Adresse sowie weiterer Daten zu Ihrer Person erforderlich, damit wir wissen, von wem die Anfrage stammt und um diese beantworten zu können.

Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO auf Grundlage Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung.

Die für die Benutzung des Kontaktformulars von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden nach Erledigung der von Ihnen gestellten Anfrage binnen eines Jahres gelöscht.

d) Bei Kontaktaufnahme durch Nutzung der Chatfunktion

Wir bieten auf unserer Webseite verschiedene Kommunikationskanäle an, damit Sie schnell und unmittelbar Kontakt mit uns aufnehmen können. Dazu gehört auch die Chat-Funktion.

Technische Daten: Wenn Sie den Live Chat aufrufen und aktiv nutzen, werden folgende technische Daten verarbeitet: Location-Angabe, IP-Adresse, Network-Anbieter, Browser-Spracheeinstellung, Plattform, Screen Resolution, verwendeter Webbrowser inklusive Version und Betriebssystem.

Eingegebene Daten: Zur Herstellung des Kontakts über diesen Kommunikationskanal werden von uns die erforderlichen Daten für die Herstellung des Kontakts und die Bearbeitung Ihrer Anfrage verarbeitet. Welche Daten dafür erforderlich sind, ergibt sich zum einen aus der Eingabemaske und zum anderen aus dem Kontaktgegenstand. So werden Sie am Anfang der Chatfunktion gebeten zur Zuordnung Ihrer Anfrage Ihren Namen und Kontaktdaten und ggf. Vertragsdaten anzugeben.  Welche Daten Sie uns im Rahmen der Kontaktaufnahme und Bearbeitung Ihrer Anfrage zusätzlich zur Verfügung stellen, können Sie selbst entscheiden.

Hinweis zur Drittstaatenverarbeitung: Bei der Nutzung der Chatfunktion werden technische Daten (die auch personenbezogene Daten seien können – wie etwa Ihre IP-Adresse) durch unseren Auftragsverarbeiter in dem Drittstaat USA verarbeitet. Um einen angemessenen Schutz Ihrer Daten gewährleisten zu können, haben wir unseren Dienstleister unter Verwendung der entsprechenden EU-Standardvertragsklauseln, zur Einhaltung eines dem EU-Recht entsprechenden Datenschutzniveaus verpflichtet. 

Die Nutzung der Chatfunktion erfolgt auf freiwilliger Basis. Es steht Ihnen frei, uns auf anderem Wege zu kontaktieren.

e) Bei Registrierung in unseren Online-Portalen

Zur Durchführung des JobRad-Konzeptes besteht die Möglichkeit, sich in unseren Online-Portalen zu registrieren. Welche personenbezogenen Daten hierfür verarbeitet werden, ergibt sich aus der jeweiligen Eingabemaske, die für die Registrierung verwendet wird. Die Registrierung der betroffenen Person unter Angabe personenbezogener Daten dient dazu, der betroffenen Person Inhalte und Leistungen anzubieten, die im Rahmen des JobRad-Konzeptes nur registrierten Portal-Nutzern angeboten werden können. Die angegebenen personenbezogenen Daten werden zum Zwecke der Durchführung des JobRad-Konzeptes verarbeitet. 

f) Zur Vertragserfüllung

Soweit Sie uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellen, bzw. gestellt haben, verwenden wir diese nur zur Beantwortung Ihrer Anfragen, zur Verwaltung Ihrer Registrierung, zur Vorbereitung und Durchführung von JobRad-Verträgen und der damit verbundenen JobRad-Prozesse, die technische Administration, ggf. zur Verwertung des Leasingobjektes mittel Übernahmeangebot und für die unter 4. genannten vertraglichen und vorvertraglichen Zwecke.

Relevante personenbezogene Daten im Interessentenprozess bzw. beim Anmelde-/Registrierungsprozess, bei der Stammdatenerfassung, können beispielweise sein: Anrede, vollständiger Name, Adresse/andere Kontaktdaten (Telefon/E‑Mailadresse), Arbeitgeber- bzw. Arbeitnehmereigenschaft, Unternehmenszugehörigkeit, Jobpositionsbezeichnung. 

Zur Nutzung unserer Dienstleistungen können zusätzlich zu den vorgenannten Daten weitere personenbezogene Daten verarbeitet werden. Welche Daten im Einzelnen erhoben werden, richtet sich nach den Vorgaben der jeweiligen Eingabemaske/Formularfeldern bzw. danach, welche Daten Sie uns auf sonstigem Wege (z. B. durch das Zusenden von E‑Mails) übermitteln.

Weiterhin verarbeiten wir personenbezogene Daten, die wir von Ihrem Arbeitgeber im Rahmen des Ausfallmanagements und in Zusammenhang mit Leistungsfallmeldungen unter dem Arbeitgeber-Ratenschutz erhalten, im Auftrag des Leasinggebers MLF Mercator-Leasing GmbH und Co. Finanz‑KG

g) Anmeldung und Teilnahme an Vor-Ort-Veranstaltungen und Webinar-Veranstaltungen

Im Rahmen unserer Tätigkeit bieten wir Veranstaltungen zum Thema Dienstradleasing sowie verwandten Themengebieten an. Welche personenbezogenen Daten im Rahmen der Anmeldung verarbeitet werden, ergibt sich aus der jeweiligen Eingabemaske, die für die angebotene Veranstaltung verwendet wird. Die angegebenen personenbezogenen Daten werden zum Zwecke der Vorbereitung, Durchführung sowie ggf. zur Nachbereitung der angebotenen Leistung durch uns und ggf. durch die angegebenen Auftragsverarbeiter/Vertragspartner verarbeitet. Sie erhalten von uns im Vorfeld und ggf. im Nachgang des Event-Termins veranstaltungsbezogene Informationen per E‑Mail übersandt. Sofern wir die Veranstaltungsanmeldung bzw. die jeweilige Webinar-Veranstaltung nicht durch eine eigene technische Plattform durchführen, verwenden wir Evenito als Event- und Webinar-Management-Plattform. Wir haben mit dem Anbieter evenito AG, Limmatquai 122, 8001 Zürich einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen, der den Anforderungen von Art. 28 DSGVO entspricht. Bei Vor-Ort-Veranstaltungen auf unserem Campus werden die Räumlichkeiten und ggf. das Catering in der Regel durch unseren Vertragspartner – der SV Business Catering GmbH – bereitgestellt.

h) Anmeldung und Teilnahme an GoToMeetings und GoToWebinaren

Wir nutzen das Tool „GoToMeeting oder GoToWebinar“, um Telefonkonferenzen, Online-Meetings, Videokonferenzen und/oder Webinare durchzuführen (nachfolgend: „Online-Meetings“). „GoToMeeting und GoToWebinar“ ist ein Service der LogMeIn, Inc., die ihren Sitz in den USA hat.

Verantwortlicher für Datenverarbeitung, die im unmittelbaren Zusammenhang mit der Durchführung von „Online-Meetings“ steht, ist die JobRad GmbH. Soweit Sie die Internetseite von LogMeIn aufrufen, ist dieser Anbieter für die Datenverarbeitung verantwortlich. Ein Aufruf der Internetseite ist für die Nutzung von „GoToMeeting“ bzw. GoToWebinar“ jedoch nur erforderlich, um sich die Software für die Nutzung herunterzuladen. Sie können die Anwendung auch nutzen, wenn Sie die jeweilige Meeting-ID und ggf. weitere Zugangsdaten zum Meeting direkt in der App eingeben. Wenn Sie die App-Anwendung nicht nutzen wollen oder können, dann sind die Basisfunktionen auch über eine Browser-Version nutzbar, die Sie ebenfalls auf der Website von LogMeIn finden.

Bei der Nutzung von „Online-Meetings“ werden verschiedene Datenarten verarbeitet. Der Umfang der Daten hängt dabei auch davon ab, welche Angaben zu Daten Sie vor bzw. bei der Teilnahme an einem „Online-Meeting“ machen. Folgende personenbezogene Daten können ggf. Gegenstand der Verarbeitung sein: Angaben zum Benutzer: Vorname, Nachname, Telefon (optional), E‑Mail-Adresse, Passwort (wenn „Single-Sign-On“ nicht verwendet wird), Profilbild (optional), Abteilung (optional) Meeting-Metadaten: Thema, Beschreibung (optional), Teilnehmer-IP-Adressen, Geräte- /Hardware-Informationen 2 Bei Aufzeichnungen (optional): MP4-Datei aller Video-, Audio- und Präsentationsaufnahmen, M4A-Datei aller Audioaufnahmen, Textdatei des Online-Meeting-Chats. Bei Einwahl mit dem Telefon: Angabe zur eingehenden und ausgehenden Rufnummer, Ländername, Start- und Endzeit. Ggf. können weitere Verbindungsdaten wie z.B. die IP-Adresse des Geräts gespeichert werden. Text-, Audio- und Videodaten: Sie haben ggf. die Möglichkeit, in einem „Online-Meeting“ die Chat-, Fragen- oder Umfragenfunktionen zu nutzen. Insoweit werden die von Ihnen gemachten Texteingaben verarbeitet, um diese im „Online-Meeting“ anzuzeigen und ggf. zu protokollieren. Um die Anzeige von Video und die Wiedergabe von Audio zu ermöglichen, werden entsprechend während der Dauer des Meetings die Daten vom Mikrofon Ihres Endgeräts sowie von einer etwaigen Videokamera des Endgeräts verarbeitet. Sie können die Kamera oder das Mikrofon jederzeit selbst über die „Online-Meeting“-Applikationen abschalten bzw. stummstellen. Um an einem „Online-Meeting“ teilzunehmen bzw. den „Meeting-Raum“ zu betreten, müssen Sie zumindest Angaben zu Ihrem Namen machen.

Soweit bei der Registrierung und der Nutzung der „Online-Meetings“ personenbezogene Daten von Beschäftigten verarbeitet werden, ist § 26 BDSG, die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung. Sollten im Zusammenhang mit der Nutzung von „GoToMeeting“ personenbezogene Daten nicht für die Begründung, Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich, gleichwohl aber elementarer Bestandteil bei der Nutzung von „GoToMeeting“ sein, so ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung. Unser Interesse besteht in diesen Fällen an der effektiven Durchführung von „Online-Meetings“. Im Übrigen ist die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung bei der Durchführung von „Online-Meetings“ Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, soweit die Meetings im Rahmen von Vertragsbeziehungen durchgeführt werden. Sollte keine vertragliche Beziehung bestehen, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Auch hier besteht unser Interesse an der effektiven Durchführung von „Online-Meetings“.

„GoToMeeting“ ist ein Service der LogMeIn Ireland Limited (Bloodstone Building Block C 70 Sir John Rogerson’s Quay Dublin 2, Ireland), einem Tochterunternehmen der LogMeIn Inc. (Log-MeIn, 320 Summer Street, Boston, MA 02210, USA). Eine Verarbeitung der personenbezogenen Daten findet damit auch in einem Drittland statt. Wir haben mit dem Anbieter von „GoToMeeting“ einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen, der den Anforderungen von Art. 28 DSGVO entspricht. Weitergehende Informationen zu Datenschutz und Datensicherheit von LogMeIn finden Sie hier: https://www.logmeininc.com/de/gdpr/gdpr-compliance.

i) Teilnahme an Umfragen

Wenn Sie an einer Umfrage teilnehmen, bitten wir Sie möglicherweise um die freiwillige Angabe personenbezogener Daten, einschließlich Ihres Namens, Ihrer E‑Mail-Adresse und Ihrer Ansichten und Meinungen. Die im Rahmen von Zufriedenheits- und anderen Umfragen erhobenen Daten werden ausschließlich zur Verbesserung unserer Services verwendet. Sie können der Zusendung solcher Mitteilungen und Anfragen jederzeit kostenlos widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen. Nutzen Sie hierfür die oben angegebenen Kontaktmöglichkeiten bzw. den in der Umfrage enthaltenen Link bzw. Abmeldebutton. 

Für die Durchführung von Umfragen nutzen wir das Angebot von SurveyMonkey Europe UC, 2 Shelbourne Buildings, Shelbourne Road, Dublin, Ireland. In diesem Zweck liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Verarbeitung der genannten Daten, diese beruht auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO.

Bei einer freiwilligen Teilnahme an dieser Umfrage erfasst SurveyMonkey Informationen über das Gerät und die Anwendung, die Sie für die Teilnahme an der Umfrage einsetzen. Dazu gehören die IP-Adresse, die Version Ihres Betriebssystems, der Gerätetyp sowie Informationen zu System und Leistung und zum Browsertyp. Wenn Sie an der Umfrage durch ein Mobilgerät teilnehmen, erfasst SurveyMonkey auch die UUID (Universally Unique Identifier) des Geräts. Weitere Informationen zu den von SurveyMonkey eingesetzten Cookies, zum Datenschutz sowie zur Speicherdauer finden Sie unter dem folgenden Link: https://www.surveymonkey.de/mp/legal/privacy/#personalized-marketing-and-cookies.

Die SurveyMonkey Europe UC ist ein Tochterunternehmen der SurveyMonkey Inc. mit Sitz in den USA. SurveyMonkey hat sich dazu verpflichtet, die Standards und Vorschriften des Europäischen Datenschutzrechtes einzuhalten.

Des Weiteren setzen wir für unsere freiwilligen Umfragen das Angebot der QuestionPro GmbH, Friedrichstraße 171, 10117 Berlin ein. Die Datenverarbeitung erfolgt auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO.

Zur Nutzung der QuestionPro Lösung werden Kontaktdaten der Nutzenden, die Daten, die sich aus der Beantwortung der Umfrage ergeben sowie technisch relevante Log-Daten (IP-Adresse, Antwortstatus, Antwortzeit, Zeitstempel, Sprache der Umfrage) gespeichert. Weitere Informationen zu den von der QuestionPro GmbH eingesetzten Cookies, zum Datenschutz sowie zur Speicherdauer finden Sie unter dem folgenden Link: https://www.questionpro.de/datenschutz/.

Die Installation von Cookies können Sie verhindern, indem Sie vorhandene Cookies löschen und eine Speicherung von Cookies in den Einstellungen Ihres Webbrowsers deaktivieren. Wir weisen darauf hin, dass Sie in diesem Fall möglicherweise nicht alle Funktionen unserer Website vollumfänglich nutzen können.

j) Produktentwicklung, Marktforschung und Werbung

Über unsere Onlineangebote können Sie darin einwilligen, dass wir die zu Ihrem Portalkonto gespeicherten Kontaktdaten (wie z. B. Name, Anschrift, E‑Mail-Adresse, Telefonnummer) sowie Nutzungsdaten (z. B. genutzte Services) verarbeiten und an die Unternehmen der JobRad-Gruppe weitergeben, um Marktforschung und Produktentwicklung zu betreiben und Sie über personalisierte Angebote, Produkte, Leistungen und Umfragen der JobRad-Gruppe auf unterschiedlichen Kanälen, z.&8239;B. per E‑Mail oder im meinJobRad-Portal, zu informieren. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO.

Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen. Den Widerruf können Sie zu jedem späteren Zeitpunkt ohne Angabe von Gründen z.B. über den in jeder E‑Mail enthaltenen Abmeldelink oder durch eine Nachricht an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten erklären. Der Widerruf gilt für die Zukunft. Durch den Widerruf Ihrer Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit, der aufgrund Ihrer Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

k) Bei Nutzung unserer Bewerberseite

Personenbezogene Daten, die wir ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung benötigen, werden nur dann gespeichert, wenn Sie uns diese von sich aus im Rahmen Ihrer Bewerbung angeben. Ihre persönlichen Informationen und Daten werden mit größter Sorgfalt und Integrität erhoben, gespeichert und nur zweckbestimmt genutzt.

Mit der Verarbeitung und Übermittlung Ihrer Daten ausschließlich für den Bewerbungsprozess erklären Sie sich einverstanden.

Ihre Daten werden im Wege der Auftragsdatenverarbeitung gemäß Art. 28 DSGVO bei dem Provider (Rexx systems GmbH) gehostet. Bewerberdaten verarbeiten wir gemäß Art. 88 DSGVO in Verbindung mit § 26 BDSG.

l) bei der Nutzung unseres Ausfallmanagements und des Melde-Tools Arbeitgeber-Ratenschutz

Im Rahmen des Ausfallmanagements, insbesondere bei der Meldung von Leistungsfällen, werden der JobRad GmbH durch Ihren Arbeitgeber personenbezogene Daten zur Verfügung gestellt. Welche personenbezogenen Daten hierfür durch die JobRad GmbH verarbeitet werden, ergibt sich aus der jeweiligen Fallkonstellation.

  • a) bei der Erfassung von Grunddaten zu Fällen
    Im Rahmen des Ausfallmanagements stellt uns Ihr Arbeitgeber zur Prüfung des Sachverhalts die hierfür notwendigen personenbezogenen Daten zur Verfügung. Je nach Ergebnis dieser Prüfung erfolgt die Geltendmachung des Leistungsfalls zum Arbeitgeberratenschutz durch den Arbeitgeber über das Melde-Tool.
  • b) bei der Geltendmachung eines Leistungsfalls über das Melde-Tool
    Bei der Geltendmachung von Leistungsfällen stellt Ihr Arbeitgeber weitere personenbezogene Daten, sowie ggf. besondere personenbezogene Daten gem. Art. 9 DSGVO über das Melde-Tool zur Leistungsfallmeldung zur Verfügung. Diese im Melde-Tool ergänzend durch den Arbeitgeber bereitzustellenden personenbezogenen Daten werden im Auftrag und zur Weiterleitung an die Leasinggesellschaft als Erbringer der Dienstleistung Arbeitgeber-Ratenschutz verarbeitet. Nach Übermittlung der Daten an den Leasinggeber werden die Daten unmittelbar gelöscht. 

m) Bei Nutzung der CO2-Tracking App

Über die App werden personenbezogene Daten (Name und E-Mail Adresse) verwendet, um im Rahmen der Nutzung der App mit den Nutzenden per E-Mail Kontakt aufzunehmen. Hierzu gehören insbesondere der On- und Offboarding Prozess. 
Die Verarbeitung der Daten endet automatisch mit der Beendigung des Nutzungs­überlassungsvertrags. 

Bei Herunterladen der mobilen App werden die erforderlichen Informationen an den App Store übertragen, insbesondere Name, E-Mail-Adresse und Kund:innennummer Ihres Accounts, Zeitpunkt des Downloads, Zahlungsinformationen und die individuelle Gerätekennziffer. Zudem erhebt der App-Store eigenständig verschiedene Daten und stellt Ihnen Analyseergebnisse zur Verfügung. Auf diese Datenverarbeitung haben wir keinen Einfluss und sind nicht dafür verantwortlich. Wir verarbeiten die Daten nur, soweit es für das Herunterladen der mobilen App auf Ihr mobiles Endgerät notwendig ist.

Wenn Sie unsere mobile App nutzen möchten, verarbeiten wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen die Funktionen unserer mobilen App anzubieten und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten, sodass sie von uns verarbeitet werden müssen. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO:

  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Standortdaten
  • E-Mail Adresse
  • Name

Weiterhin benötigen wir zur Erbringung der Leistungen der App Ihre Gerätekennzeichnung, eindeutige Nummer des Endgerätes (IMEI = International Mobile Equipment Identity), eindeutige Nummer des Netzteilnehmers (IMSI = International Mobile Subscriber Identity), Mobilfunknummer (MSISDN), MAC-Adresse für WLAN-Nutzung, Name Ihres mobilen Endgerätes, E-Mail Adresse.
Die mobile App setzt keine Cookies ein.
 

6. Weitergabe von Daten

a) Eine Weitergabe von Daten an Dritte erfolgt nur im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben. Wir geben die Daten der Nutzer an Dritte nur dann weiter, wenn:

  • Sie nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO Ihre ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,
  • für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art.Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.

b) Im Rahmen des gesamten JobRad-Prozesses erfolgt eine Übermittlung Ihrer eingegebenen Daten an verschiedene dritte Stellen, z. B. an den Lieferanten Ihres JobRads, Ihren Arbeitgeber sowie den Leasinggeber. Ein vom Lieferanten abweichendes Serviceunternehmen ist ebenfalls als Dritter in diesem Sinne zu verstehen. Der Leasinggeber ist zudem berechtigt, Ihre personenbezogenen Daten, soweit notwendig, im Rahmen der Vertragsabwicklung an Dritte, z. B. Refinanzierer, Versicherungen, Dienstleister und Wirtschaftsauskunfteien weiterzugeben. Die vom Leasinggeber an den jeweiligen Dritten übermittelten Daten werden von diesem zur Vertragserfüllung genutzt.

Ebenso wird der Leasinggeber im Rahmen der Vertragsabwicklung dem Leasingnehmer, Ihrem Arbeitgeber, Reports (Bestandsreport, HR‑Report) zur Verfügung stellen, die personenbezogene Daten enthalten.

c) Ihre Daten können auch an Unternehmen übertragen werden, die für JobRad als Auftragsverarbeiter gemäß Artikel 28 DSGVO tätig werden. Das bedeutet, dass JobRad für alle Ihre Daten verantwortlich bleibt, ein Weisungsrecht besitzt und sich von der Sorgfalt des mit der Datenverarbeitung beauftragten Unternehmens im Umgang mit personenbezogenen Daten überzeugt hat und Kontrollen gemäß den gesetzlichen Vorschriften durchführt. Sofern wir Subunternehmer einsetzen, um unsere Leistungen bereitzustellen, ergreifen wir geeignete rechtliche Vorkehrungen sowie entsprechende technische und organisatorische Maßnahmen, um für den Schutz der personenbezogenen Daten gemäß den einschlägigen gesetzlichen Vorschriften zu sorgen.

d) Sofern im Rahmen dieser Datenschutzinformation Inhalte, Werkzeuge oder sonstige Mittel von anderen Anbietern (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Drittanbieter“) eingesetzt werden und deren genannter Sitz sich in einem Drittland befindet, ist davon auszugehen, dass ein Datentransfer in die Sitzstaaten der Drittanbieter stattfindet. Als Drittstaaten sind Länder zu verstehen, in denen die DSGVO kein unmittelbar geltendes Recht ist, d. h. grundsätzlich Länder außerhalb der EU, bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums. Die Übermittlung von Daten in Drittstaaten erfolgt entweder, wenn die Verarbeitung auf Grundlage besonderer Garantien erfolgt – wie etwa die von der EU‑Kommission offiziell anerkannte Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (Angemessenheitsbeschluss) oder die Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (sog. „Standardvertragsklauseln“) –, eine Einwilligung oder sonst eine gesetzliche Erlaubnis vorliegt.

7. Allgemeine Speicherfristen

Ihre personenbezogenen Daten werden von uns so lange gespeichert, wie es für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist. Gesetzliche Aufbewahrungsfristen ergeben sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) sowie der Abgabenordnung (AO).

Dokumentationsfristen betragen zwei bis zehn Jahre. Die Speicherdauer Ihrer Daten wird zudem durch gesetzliche Verjährungsvorschriften bezüglich der Erhaltung von Beweismitteln bestimmt. Nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) können diese Verjährungsfristen bis zu 30 Jahre betragen, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist drei Jahre beträgt.

Die für die Benutzung des Kontaktformulars von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden nach Erledigung der von Ihnen gestellten Anfrage binnen eines Jahres gelöscht.

Personenbezogene Daten registrierter Portalnutzer ohne Antragsstellung auf Nutzungsüberlassung eines JobRades, oder Leasinganfrage (Selbständigenleasing) werden nach max. einem Jahr, d. h., wenn der Nutzer nicht bereits vor Ablauf eines Jahres seit letztmaligem Kontakt von seinem Betroffenenrecht gem. Art. 17 DSGVO Gebrauch macht, gelöscht.

8. Cookies

Wir setzen auf unserer Webseite Cookies ein. Hierbei handelt es sich um kleine Dateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone o. ä.) gespeichert werden, wenn Sie unsere Seite besuchen. Cookies richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an, enthalten keine Viren, Trojaner oder sonstige Schadsoftware.

In dem Cookie werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir dadurch unmittelbar Kenntnis von Ihrer Identität erhalten.

Der Einsatz von Cookies dient einerseits dazu, die Nutzung unseres Angebots für Sie angenehmer zu gestalten. So setzen wir sogenannte Session-Cookies ein, um zu erkennen, dass Sie einzelne Seiten unserer Webseite bereits besucht haben. Diese werden nach Verlassen unserer Seite automatisch gelöscht.

Darüber hinaus setzen wir ebenfalls zur Optimierung der Benutzerfreundlichkeit temporäre Cookies ein, die für einen bestimmten festgelegten Zeitraum auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Besuchen Sie unsere Seite erneut, um unsere Dienste in Anspruch zu nehmen, wird automatisch erkannt, dass Sie bereits bei uns waren und welche Eingaben und Einstellungen Sie getätigt haben, um diese nicht noch einmal eingeben zu müssen.

Zum anderen setzten wir Cookies ein, um die Nutzung unserer Webseite statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes für Sie auszuwerten. Diese Cookies ermöglichen es uns, bei einem erneuten Besuch unserer Seite automatisch zu erkennen, dass Sie bereits bei uns waren. Diese Cookies werden nach einer jeweils definierten Zeit automatisch gelöscht.

Die durch Cookies verarbeiteten Daten sind ggf. für die genannten Zwecke zur Wahrung unserer berechtigten Interessen sowie der Dritter nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO erforderlich.

Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können Ihren Browser jedoch so konfigurieren, dass keine Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden oder stets ein Hinweis erscheint, bevor ein neuer Cookie angelegt wird. Die vollständige Deaktivierung von Cookies kann jedoch dazu führen, dass Sie nicht alle Funktionen unserer Webseite nutzen können.

9. Analyse-Tools

a) Google Analytics

Zweck der Verarbeitung

Die im Folgenden aufgeführten und von uns eingesetzten Tracking-Maßnahmen werden ggf.  auf Grundlage Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung gem.  Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO durchgeführt. Mit den zum Einsatz kommenden Tracking-Maßnahmen wollen wir eine bedarfsgerechte Gestaltung und die fortlaufende Optimierung unserer Webseite sicherstellen. Zum anderen setzen wir die Tracking-Maßnahmen ein, um die Nutzung unserer Webseite statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes für Sie auszuwerten. Die jeweiligen Datenverarbeitungszwecke und Datenkategorien sind aus den entsprechenden Tracking-Tools zu entnehmen.

Zum Zwecke der bedarfsgerechten Gestaltung und fortlaufenden Optimierung unserer Webseite sowie um das Verhalten der Besucher unserer Webseite zu analysieren nutzen wir Google Analytics, ein Webanalysedienst der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland (im Folgenden „Google“). 

Bei einem Einsatz von Google Analytics werden personenbezogene Daten wie unter anderem die Anzahl der Nutzer, Statistiken zur Sitzung, die ungefähre Standortbestimmung oder Browser- und Geräteinformationen wie der Hostname des zugreifenden Rechners (IP-Adresse) verarbeitet und gegebenenfalls von Google an einen Server von Google Inc. in die USA übertragen und dort gespeichert. Nähere Informationen zur Datenerhebung mittels Google Analytics finden Sie unter:
https://support.google.com/analytics/answer/11593727?hl=de&sjid=15621528227697783988-EU

Die Informationen werden verwendet, um die Nutzung der Webseite auszuwerten, um Reports über die Webseitenaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Webseitennutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu Zwecken der Marktforschung und bedarfsgerechten Gestaltung dieser Internetseiten zu erbringen. Auch werden diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag verarbeiten. 

Dauer der Datenspeicherung

Die von Ihnen durch Google Analytics verarbeiteten Daten sind durch uns 14 Monate einsehbar.

Übermittlung in ein Drittland

Soweit personenbezogene Daten auf Server von Google Inc. in die USA übertragen und dort gespeichert und weiter verarbeitet werden, hat Google die von der EU-Kommission verabschiedeten Standardvertragsklauseln abgeschlossen, die im Einzelfall eine Übermittlung personenbezogener Daten in die USA erlauben.

Widerruf der Einwilligung

Sie können die von Ihnen erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in unserem Cookie Consent Tool widerrufen, indem Sie Cookie-Einstellungsbutton anklicken, den Sie auf jeder JobRad-Webseite links unten finden, und damit unser Cookie Consent Tool Cookiebot aufrufen. Anschließend wählen Sie die Checkbox zu der Datenverarbeitung ab, zu der Sie Ihre erteilte Einwilligung widerrufen möchten.

b) Microsoft Clarity

Zweck der Verarbeitung

Die im Folgenden aufgeführten und von uns eingesetzten Tracking-Maßnahmen werden ggf.  auf Grundlage Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO durchgeführt. 
Der Webanalysedienst wird von der Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399, USA (im folgenden „Microsoft“) bereitgestellt.

Wir arbeiten mit Microsoft Clarity zusammen, um zu erfassen, wie Sie unsere Website nutzen und mit ihr interagieren. Wir ermitteln Verhaltensmetriken, Mouse-Bewegungen, Klickverhalten, erstellen Heatmaps und messen Sitzungswiederholungen, um das Nutzererlebnis auf unserer Webseite zu verbessern. Wir verwenden diese Informationen zur Optimierung der Website und des Nutzererlebens. Die Nutzungsdaten der Website werden mithilfe von Cookies von Erst- und Drittanbietern erfasst und auf der Microsoft Azure Cloud gespeichert.
Weitere Informationen darüber, wie Microsoft Ihre Daten erfasst und verwendet, finden Sie in der Datenschutzerklärung von Microsoft https://privacy.microsoft.com/de-DE/privacystatement.

Dauer der Datenspeicherung
Die durch Microsoft verarbeiteten Daten werden bis zu 13 Monate gespeichert.

Übermittlung in ein Drittland

Soweit personenbezogene Daten auf Server von Microsoft Corporation in die USA übertragen und dort gespeichert und weiterverarbeitet werden, hat Microsoft die von der EU-Kommission verabschiedeten Standardvertragsklauseln, die im Einzelfall eine Übermittlung personenbezogener Daten in die USA erlauben, unterschrieben. Microsoft ist aktiver Teilnehmer des EU-US Data Privacy Frameworks, der den sicheren Datenverkehr personengebundener Daten aus der EU in die USA regelt. https://commission.europa.eu/document/fa09cbad-dd7d-4684-ae60-be03fcb0fddf_en.

Widerruf der Einwilligung

Sie können die von Ihnen erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in unserem Cookie Consent Tool widerrufen, indem Sie Cookie-Einstellungsbutton anklicken, den Sie auf jeder JobRad-Webseite links unten finden, und damit unser Cookie Consent Tool Cookiebot aufrufen. Anschließend wählen Sie die Checkbox zu der Datenverarbeitung ab, zu der Sie Ihre erteilte Einwilligung widerrufen möchten.

c) Purement – Green Websites Test

Zweck und Art der Verarbeitung

Purement ist eine Cloud-basierte Software, die den CO2-Verbrauch für Websites, Assets (Bilder, Videos, etc.) sowie externe Ressourcen (Skripte, Bilder, Videos, etc.) berechnen und anzeigen kann, indem sie vorübergehend die IP-Adresse erfasst, um ein Skript zu senden. Die Aufzeichnung dient der Analyse des CO2-Verbrauchs unserer Webseite. Die Erkenntnisse helfen uns, Maßnahmen zu ergreifen, um den CO2-Ausstoß der Website zu reduzieren.

Im Rahmen der Analyse werden alle geladenen URLs und alle geladenen Assets auf unserer Website beim Aufruf der Website an Purement übermittelt, um die damit verbundenen CO2-Emissionen zu erfassen. Dabei wird zwangsläufig auch die IP-Adresse der die Website besuchenden Person übermittelt.

Die erfasste IP-Adresse wird von Purement weder weiterverarbeitet noch gespeichert, sondern nach der Erhebung der nicht personenbezogenen Daten für die statistische Auswertung gelöscht.

10. Einbindung Inhalte Dritter

Wir haben auf unserer Website Inhalte von Dritten eingebunden. Dabei handelt es sich etwa um Videos, Kartendienste, Bilder, Schriftarten oder z. B. ein reCAPTCHA zur Verhinderung von Spam. Im Zusammenhang mit der Einbindung dieser Inhalte ist es technisch erforderlich, dass wir den anbietenden Dritten Ihre IP‑Adresse mitteilen, damit diese Ihnen die Inhalte anzeigen können. Eine Speicherung Ihrer IP‑Adresse durch uns zur Einbindung fremder Inhalte findet nicht statt. Die Drittanbieter können mit Ihrer IP‑Adresse, der Verwendung von Cookies und anderer Technologien (z. B. Pixel-Tags, d. h. unsichtbare Grafiken) ggf. Ihr Surf-Verhalten nachvollziehen und dabei neben Ihrer IP‑Adresse weitere technische Informationen (u. a. Browser-Typ/-Version, verwendetes Betriebssystem, die von Ihnen zuvor besuchte Seite, der Hostname des zugreifenden Geräts und die Uhrzeit sowie weitere Angaben zur Nutzung unseres Onlineangebotes enthalten sein) verarbeiten.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse an der Optimierung unserer Website und der Verbesserung unseres Angebots Ihnen gegenüber, indem wir auch Inhalte Dritter einbinden und daran, diese Webseite vor Bots und Spam zu schützen.

Eine genauere Beschreibung, von wem wir Inhalte einbetten und wie Ihre Daten dabei verarbeitet werden, finden Sie nachfolgend in der jeweiligen Beschreibung zu den eingebetteten Inhalten.

11. Nutzung von Marketing-Diensten

Wir erheben und verarbeiten auf unserer Website Daten, um Ihnen passendere Werbung auf dieser und anderen Websites (Re-Marketing/Re-Targeting) anzeigen lassen zu können und den Erfolg unserer Werbemaßnahmen zu messen. Dabei arbeiten wir mit Anbietern zusammen, die uns insbesondere dabei helfen, nachvollziehen zu können, ob die Nutzer über bestimmte Werbemaßnahmen zu uns gelangen (sog. Conversion-Tracking). In diesem Zusammenhang werden auch pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Artikel 6 Absatz 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Wir haben ein berechtigtes wirtschaftliches Interesse daran unseren Website-Nutzern interessengerechte Anzeigen präsentieren und den Erfolg von geschalteter Werbung messen zu können.

Sie können der Nutzung dieser Dienste durch ein Opt-Out widersprechen. Bitte beachten Sie aber, Sie dann möglicherweise nicht alle Funktionen unserer Website nutzen können

a) Google Marketing Dienste

Wir verwenden auf diesen Websites Marketing-Dienste der Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.

Zu den eingesetzten Diensten zählen:

  • Google Ads: Um die Nutzung unserer Webseite statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unserer Webseite für Sie auszuwerten, nutzen wir ferner das Google Conversion Tracking. Dabei wird von Google Ads ein Cookie auf Ihrem Rechner gesetzt, sofern Sie über eine Google-Anzeige auf unsere Webseite gelangt sind.
  • Google Re-Marketing: Die Verwendung der Re‑Marketing Funktion von Google erlaubt es uns, dem Nutzer im Rahmen des Google-Werbenetzwerks interessenbezogene Werbeanzeigen anzuzeigen, die sich auf Inhalte beziehen, die der Nutzer zuvor auf unserer Website aufgerufen haben. Dies kann auch geräteübergreifend erfolgen.
  • Google Optimize: Um die Nutzung unserer Webseite zu optimieren, nutzen wir ferner Google Optimize. Google Optimize analysiert die Nutzung verschiedener Varianten unserer Webseite und hilft uns die Benutzerfreundlichkeit entsprechend dem Verhalten unserer Nutzer auf der Webseite zu verbessern.
  • Google Tag Manager: Die Verwendung des Google-Dienstes Tag Manager ermöglicht uns lediglich eine Einbindung der aufgeführten Dienste, indem er die anderen Cookies/Tags implementiert.
  • Google Data Studio: Die Verwendung des Google-Tools Data Studio ermöglicht uns lediglich eine Darstellung informativen Dashboards und Berichte. Dabei stammen die Informationen für Berichte aus der Datenquellen wie Google Analytics, Google Ads und Google Search Console. Es werden keine personenbezogenen Daten ins Tool hochgeladen.

Im Rahmen der genannten Dienste werden von Google Cookies und Cookie-ähnliche Technologien wie Pixel-Tags (d. h. kleine transparente Grafiken, auch Web-Beacons genannt) eingesetzt und personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, insbesondere die Informationen über Browser-Typ/-Version, verwendetes Betriebssystem, die von Ihnen zuvor besuchte Seite, der Hostname des zugreifenden Geräts, IP‑Adresse und die Uhrzeit der Anfrage sowie Angebote, Suchbegriffe und Inhalte, für die Sie sich interessiert haben. Diese Daten werden an Google übertragen. Es werden auf pseudonymisierter Basis Nutzungsprofile erstellt. Das bedeutet, dass uns eine Identifizierung von Ihnen auf dieser Basis nicht möglich ist. Nähere Informationen hierzu finden Sie unter https://policies.google.com/technologies/types

Die Cookies werden nach 30 Tagen automatisch gelöscht. Der Verwendung interessengerechter Werbung können Sie hier widersprechen oder anpassen: https://www.google.com/ads/preferences/?hl=de

Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von Google können Sie unter https://policies.google.com/privacyabrufen. Die Funktionsweise der Google-Marketing-Dienste wird unter diesem Link genauer erläutert: https://policies.google.com/technologies/ads

b) Bing Ads

Diese Website benutzt Bing Ads, einen Dienst der Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399, USA – Bing Ads Conversion Tracking. Wenn Sie auf eine unserer Anzeigen bei Bing oder auf ausgewählte Websites des Bing-Werbenetzwerks klicken, wird auf Ihrem Computer ein temporäres Cookie gespeichert. Gelangen Sie nun auf eine Conversion-Seite bei uns, wird – für Microsoft Bing und uns erkennbar – erfasst, dass Sie zuvor auf die Anzeige geklickt haben. Dies dient dazu, Conversion-Statistiken zu erstellen, d. h. zu erfassen, wie viele Nutzer nach Anklicken einer Anzeige auf eine Conversion-Seite gelangen, d. h. einen Bestellvorgang abschließen.

Deaktivierung http://choice.microsoft.com/de

c) Facebook Custom Audience

Wir verwenden auf dieser Website das sog. „Facebook-Pixel“ des Anbieters Facebook (für EU: Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland; International: Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA). Dies ist ein kleines, unsichtbares Pixel, durch das beim Besuch unserer Website eine Verbindung zu Facebook-Servern hergestellt wird. Dabei können auch personenbezogene Daten wie die IP-Adresse und weitere Informationen wie Browser-Typ/-Version, verwendetes Betriebssystem, die von Ihnen zuvor besuchte Seite, der Hostname des zugreifenden Geräts, IP-Adresse und die Uhrzeit der Anfrage übertragen werden. So ist es Facebook möglich, die Nutzer unserer Website zu identifizieren und den Nutzern gezielt Werbung anzeigen, die sich für unsere Website interessieren. Zudem können wir mit Hilfe des Facebook-Pixels nachvollziehen, ob unsere Facebook-Werbeanzeigen wirksam sind.

Die Datenschutzrichtlinie von Facebook finden Sie hier: https://www.facebook.com/policy.php.

Der Erfassung durch den Facebook-Pixel und Verwendung Ihrer Daten können Sie hier widersprechen: https://www.facebook.com/settings?tab=ad.

d) LinkedIn Insight

Wir verwenden das LinkedIn Insight Conversion Tool der LinkedIn Corporation, 2029 Stierlin Court, Mountain View, CA 94043, USA, das es uns erlaubt, Informationen über die Nutzung unserer Webseite zu erhalten und Ihnen auf Ihre Interessen abgestimmte Werbeinhalte auf anderen Webseiten zu präsentieren. Dazu wird in Ihrem Browser ein Cookie mit einer Gültigkeit von 120 Tagen gesetzt, welches LinkedIn ermöglicht, Sie wiederzuerkennen, wenn Sie eine Webseite besuchen. LinkedIn verwendet diese Daten, um für uns anonyme Berichte zu Anzeigenaktivitäten und Informationen darüber, wie Sie mit unserer Website interagieren, zu erstellen.

Das LinkedIn Insight Conversion Tool sowie der interessenbasierten Werbung können Sie durch Opt-Out unter folgendem Link deaktiveren: https://www.linkedin.com/psettings/guest-controls/retargeting-opt-out.

Wenn Sie LinkedIn-Mitglied sind, klicken Sie dazu auf das Feld „Auf LinkedIn ablehnen“. Sonstige Besucher klicken auf „Ablehnen“.

Weitere Informationen zum Datenschutz bei LinkedIn finden Sie hier: https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy#choices-oblig.

e) Nutzung von Salesforce Sales Cloud und Marketing Cloud
Für eine effektive Verwaltung von Kundendaten, nutzen wir die beiden Salesforce Tools Salesforce Sales Cloud und Salesforce Marketing Cloud des Anbieters salesforce.com Germany GmbH (Erika-Mann-Str. 31, 80636 München, www.salesforce.com/de/).

Daten, die Sie uns über unsere Website zur Verfügung stellen (z.B. in Kontaktformularen, Newsletter-Anmeldung, Veranstaltungen, im Rahmen einer Registrierung für Whitepaper, o.ä.), werden in der Salesforce Sales Cloud derzeit auf Servern in Deutschland und Frankreich (oder generell in der EU) gespeichert und für die Kontaktaufnahme genutzt.

Zum Versand unserer Newsletter, sowie für automatisierte Mailings (z.B. Willkommens-Mailing) nutzen wir die Salesforce Marketing Cloud. Dafür werden die Daten des/der Newsletter-Abonnent*in von der Sales Cloud in die Marketing Cloud übertragen. Die Daten in der Marketing Cloud werden auf Servern in den USA gespeichert und verarbeitet.

Mithilfe von sog. Webbeacons und Pixeln erhalten wir über die Marketing Cloud Informationen zum Klickverhalten der Nutzer*innen. Interaktionsdaten werden in der Marketing Cloud direkt an der/dem Nutzer*in gespeichert.

Die Daten in der Salesforce Sales Cloud und in der Salesforce Marketing Cloud werden ausschließlich durch Unternehmen der JobRad Gruppe genutzt. Ihre Daten werden in keinem Fall an dritte Unternehmen, Personen oder Institutionen veräußert.

Zur Nutzung der Salesforce Sales Cloud und der Salesforce Marketing Cloud werden Ihre Daten an die salesforce.com Germany GmbH übermittelt. Die salesforce.com Germany GmbH verarbeitet Ihre Daten in unserem Auftrag. Zu diesem Zweck haben wir mit der salesforce.com Germany GmbH einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen.

Die Verarbeitung Ihrer Daten in der Salesforce Sales Cloud beruht, wo einschlägig, auf unserem berechtigten Interesse ein CRM-System einzusetzen gemäß Art. 6 Abs. 1 1 lit. f DSGVO, ansonsten auf Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Sofern wir uns auf ein berechtigtes Interesse berufen, liegt unser berechtigtes Interesse in der Gewährleistung und Sicherstellung einer effizienten Kundenverwaltung und -kommunikation sowie in der effektiven Organisation von Vertriebs- und Kommunikationsprozessen.

Die Verarbeitung Ihrer Daten in der Salesforce Marketing Cloud beruht auf Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

Sie können Ihre Einwilligung für die Verarbeitung Ihrer Daten in der Salesforce Sales Cloud bzw. der Salesforce Marketing Cloud jederzeit unentgeltlich uns gegenüber widerrufen. Den Widerruf können Sie zu jedem späteren Zeitpunkt ohne Angabe von Gründen z.B. durch eine Nachricht an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten erklären. Der Widerruf gilt für die Zukunft. Durch den Widerruf Ihrer Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund Ihrer Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. 

Bei der Nutzung der Salesforce Sales Cloud und der Salesforce Marketing Cloud können wir eine Drittlandsübermittlung nicht ausschließen. Zur Nutzung der Salesforce Marketing Cloud werden Ihre Daten auf den Salesforce-Servern in den USA gespeichert und verarbeitet. Die salesforce.com Germany GmbH ist ein Tochterunternehmen der US-Muttergesellschaft Salesforce, Inc. (415 Mission Street, San Francisco, California 94105-2533). Außerdem bedient sich die salesforce.com Germany GmbH Subunternehmern mit Sitz in einem Drittland.

Soweit Ihre personenbezogenen Daten in ein Drittland übermittelt werden, erfolgt dies auf einer Rechtsgrundlage gemäß Art. 44 ff. DSGVO. Sofern eine Drittlandsübermittlung in die USA stattfindet, geschieht dies auf Grundlage des Angemessenheitsbeschlusses der EU-Kommission für die USA (Art. 45 DSGVO). Die Salesforce, Inc. ist unter dem sog. EU‑US Data Privacy Framework zertifiziert. Für eine unternehmensinterne Datenübertragung in ein Drittland haben die Unternehmen der Salesforce-Gruppe verbindliche unternehmensinterne Vorschriften, sog. Binding Corporate Rules (BCR), vereinbart, die von den europäischen Datenschutzaufsichtsbehörden genehmigt wurden (Art. 46 Abs. 2 lit. b, Art. 47 DSGVO). Sofern eine unternehmensexterne Drittlandsübermittlung erfolgt, haben wir die salesforce.com Germany GmbH unter Verwendung der entsprechenden EU-Standardvertragsklauseln zur Einhaltung eines dem EU-Recht entsprechenden Datenschutzniveaus verpflichtet (Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO).

Nähere Informationen zum Datenschutz bei Salesforce finden Sie hier:

f) LinkedIn Lead Gen Forms

Zwecke und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Um neue Kunden zu gewinnen und über unsere Produkte und Dienstleistungen zu informieren, setzen wir Leadgenerierungstools ein. Ein Lead ist ein Interessent, der einem Unternehmen, an dessen Produkten oder Dienstleistungen er interessiert ist, seine Kontaktdaten zum Zwecke der Kontaktaufnahme übermittelt. Zu diesem Zweck nutzen wir den Dienst LinkedIn Lead Gen Forms von LinkedIn Ireland Unlimited Company, 2 Wilton Place, Dublin, D02 AD98. 

Wenn Sie ein LinkedIn Lead Gen Forms Formular ausfüllen und absenden, werden personenbezogene Daten von LinkedIn gespeichert und an uns übermittelt. Je nach Angabe und Formular können insbesondere folgende Daten von uns verarbeitet werden:

  • Kontaktdaten: Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse, URL des LinkedIn-Profils, Telefonnummer, Ort, Staat/Provinz, Land/Region, Postleitzahl, geschäftliche E-Mail-Adresse, geschäftliche Telefonnummer
  • Qualifikationsdaten: Ausbildung, Abschlüsse, Studienfächer, Hochschule/Berufsschule, Start- bzw. Abschlussdatum
  • Angaben zum Arbeitgeber: Firmenname, Firmengröße, Branche
  • Angaben zum Beruf: Jobbezeichnung, Tätigkeitsbereiche, Karrierestufe

Auf LinkedIn werden die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten im LinkedIn Kampagnen-Manager gespeichert. Wir verarbeiten diese Daten, um mit Ihnen in Kontakt zu treten (z. B. per E‑Mail) und Ihnen gezielte Informationen über unsere Dienstleistungen und Produkte zukommen zu lassen. Der Einsatz von LinkedIn Lead Gen Forms dient unserer Öffentlichkeitsarbeit und der Kommunikation mit Interessenten. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Ihre mit dem Absenden des Formulars freiwillig erteilte Einwilligung.

Darüber hinaus exportieren und verarbeiten wir die im LinkedIn Kampagnen-Manager gespeicherten personenbezogenen Daten in unser Customer-Relationship-Management-System.
 

Dauer der Datenspeicherung

Die im LinkedIn Kampagnen-Manager gespeicherten Daten werden automatisch nach 365 Tagen gelöscht. Weitere Informationen zur Datenspeicherung im LinkedIn Kampagnen-Manager finden Sie unter https://www.linkedin.com/help/lms/answer/a1444756/linkedin-marketing-solutions-und-die-datenschutz-grundverordnung-dsgvo. Wir speichern Ihre Daten, die Sie uns über LinkedIn Lead Gen Forms übermitteln, für die Dauer von zwei Jahren ab Eingang des Formulars. Sofern keine weiteren Verarbeitungszwecke (z. B. aufgrund einer zwischenzeitlich entstandenen Kundenbeziehung oder gesetzlicher Aufbewahrungsfristen) bestehen, werden die personenbezogenen Daten nach Ablauf der zwei Jahre gelöscht. 
 

Übermittlung in ein Drittland

Soweit personenbezogene Daten auf Server von LinkedIn in die USA übertragen und dort gespeichert und weiter verarbeitet werden, hat die LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Irland mit den in den USA ansässigen LinkedIn-Gesellschaften die von der EU‑Kommission verabschiedeten Standarddatenschutzklauseln abgeschlossen, die im Einzelfall eine Übermittlung personenbezogener Daten in die USA erlauben. Darüber hinaus dient als Basis für die Drittlandsübermittlung der Angemessenheitsbeschluss der EU‑Kommission für die USA. Dieser bescheinigt den USA einen dem EWR-Standard gleichwertigen Datenschutz. Die LinkedIn Corporation ist unter dem EU‑US Data Privacy Framework zertifiziert.
 

Widerruf der Einwilligung

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Als LinkedIn-Mitglied haben Sie die Möglichkeit, das Absenden des Lead-Formulars zu widerrufen und die Daten jederzeit innerhalb des Zeitraums von 365 Tagen, in dem LinkedIn die Lead-Daten speichert, von LinkedIn löschen zu lassen. Darüber hinaus können Sie Ihr Widerrufsrecht ausüben, indem Sie uns unter der oben genannten Adresse per E-Mail oder Post kontaktieren. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitung wird durch den Widerruf nicht berührt.

12. Betroffenenrechte

Sie haben das Recht:

  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen oder vertraglichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;
  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Unternehmenssitzes wenden.

13. Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe von Gründen von uns umgesetzt wird.

Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an datenschutz@jobrad.org.

14. Datensicherheit

Wir verwenden innerhalb des Webseite-Besuchs das verbreitete SSL-Verfahren (Secure Socket Layer) in Verbindung mit der jeweils höchsten Verschlüsselungsstufe, die von Ihrem Browser unterstützt wird. In der Regel handelt es sich dabei um eine 256 Bit Verschlüsselung. Falls Ihr Browser keine 256-Bit Verschlüsselung unterstützt, greifen wir stattdessen auf 128-Bit v3 Technologie zurück. Ob eine einzelne Seite unseres Internetauftrittes verschlüsselt übertragen wird, erkennen Sie an der geschlossenen Darstellung des Schüssel- beziehungsweise Schloss-Symbols in der unteren Statusleiste Ihres Browsers.

Wir bedienen uns im Übrigen geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

Wir speichern personenbezogene Daten nur so lange, wie dies für die Zwecke, für die sie gewonnen wurden, notwendig ist oder um rechtlichen Anforderungen über Berichterstattung oder Aufbewahrung von Dokumenten zu genügen.

Wir setzen ausschließlich Mitarbeiter und Subunternehmer ein, die auf das Datengeheimnis verpflichtet sind.

15. Links und Inhalte Seiten Dritter

Für externe Links zu fremden Inhalten können wir trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle keine Haftung übernehmen. Die JobRad GmbH hat keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte ausdrücklich nicht zu Eigen.

 

16. Aktualität und Änderung dieser Datenschutzinformationen

Diese Datenschutzinformation ist aktuell gültig und hat den Stand Mai 2024.

Durch die Weiterentwicklung unserer Webseite und Angebote darüber oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzinformationen zu ändern. Die jeweils aktuellen Informationen zum Datenschutz kann jederzeit auf der Webseite unter https://www.jobrad.org von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden.

Data Protection Information of JobRad GmbH

1. Responsible body for data processing and contact details of our company data protection officer

JobRad GmbH is responsible for data processing within the meaning of the data protection laws. 
Address of the controller and the company data protection officer:

JobRad GmbH
Heinrich-von-Stephan-Str. 13
79100 Freiburg
Freiburg, Germany 

(hereinafter: JobRad or "we").

If you have any queries regarding data protection in connection with our website or the services offered, please contact our data protection officer via email: datenschutz@jobrad.org. Alternatively, you can also contact her by post. Please add „data protection Officer“ to the address on the envelope.

2. Definitions

This data protection information uses terms that were used by the European directive and regulation legislator in the adoption of the General Data Protection Regulation and are explained as follows in accordance with Art. 4 GDPR:

a) Personal data

Personal data means any information relating to an identified or identifiable natural person. An identifiable natural person is one who can be identified, directly or indirectly, in particular by reference to an identifier such as a name, an identification number, location data, an online identifier or to one or more factors specific to the physical, physiological, genetic, mental, economic, cultural or social identity of that natural person. 

b) Data subject 

Data subject is any identified or identifiable natural person whose personal data is processed by the controller responsible for the processing.

c) Processing 

Processing means any operation or set of operations which is performed on personal data or on sets of personal data, whether or not by automated means, such as collection, recording, organization, structuring, storage, adaptation or alteration, retrieval, consultation, use, disclosure by transmission, dissemination or otherwise making available, alignment or combination, restriction, erasure or destruction. 

d) Controller or controller responsible for the processing 

The controller or data controller is the natural or legal person, public authority, agency or other body which, alone or jointly with others, determines the purposes and means of the processing of personal data. Where the purposes and means of such processing are determined by Union or Member State law, the controller or the specific criteria for its nomination may be provided for by Union or Member State law.

e) Processor

A processor is a natural or legal person, public authority, agency or other body which processes personal data on behalf of the controller.

f) Third party

Third party is a natural or legal person, public authority, agency or body other than the data subject, controller, processor and persons who, under the direct authority of the controller or processor, are authorized to process personal data.

g) Recipient

Recipient is a natural or legal person, public authority, agency or another body, to which the personal data are disclosed, whether a third party or not. However, public authorities which may receive personal data in the framework of a particular inquiry in accordance with Union or Member State law shall not be regarded as recipients. The processing of this data by the aforementioned authorities is carried out in accordance with the applicable data protection regulations in accordance with the purposes of the processing.

h) Consent 

Consent is any freely given, specific, informed and unambiguous indication of the data subject's wishes by which he or she, by a statement or by a clear affirmative action, signifies agreement to the processing of personal data relating to him or her.

3. Basic information on data processing

a) With regard to the terms defined in the GDPR, we refer to the other definitions in Art. 4 of the General Data Protection Regulation (GDPR) in addition to the definitions listed above.

b) We process personal data in compliance with the relevant data protection regulations. This means that personal data is only processed if we have legal permission to do so or on the basis of your consent.

c) We process personal data that we receive from our interested parties, customers, business partners and users when they visit our websites or as part of our business relationship. In addition, we process - to the extent necessary for the provision of our services - personal data that we have received from other companies of the JobRad Group or from other third parties in a permissible manner (e.g. for the execution of orders, for the fulfilment of contracts or on the basis of consent given by you). 

4. Legal basis for data processing

JobRad GmbH processes personal data in accordance with the provisions of the European General Data Protection Regulation (GDPR) and the German Federal Data Protection Act (BDSG):

a) Based on your consent (Article 6 para. 1 sentence 1 lit. a GDPR)

If you have given us your consent to process personal data for specific purposes, the lawfulness of this processing is based on your consent. You can withdraw your consent at any time. Please note that the revocation only takes effect for the future. Processing that took place before the revocation is not affected.

b) For the fulfilment of contractual obligations (Article 6 para. 1 sentence 1 lit. b GDPR)

If the processing of personal data is necessary for the performance of a contract to which the data subject is party, the processing is based on Art. 6 para. 1 sentence 1 lit. b GDPR. The same applies to the implementation of pre-contractual measures that take place at your request.

c) Due to legal requirements (Article 6(1)(1)(c) GDPR)

If JobRad GmbH is subject to a legal obligation that requires the processing of personal data, such as for the fulfilment of tax obligations, the processing is based on Art. 6 para. 1 sentence 1 lit. c GDPR

d) In the context of the balancing of interests (Article 6 para. 1 sentence 1 lit. f GDPR)

The processing of personal data that is not covered by any of the aforementioned legal bases is based on this legal basis if the processing is necessary to safeguard a legitimate interest of JobRad GmbH or a third party, provided that the interests, fundamental rights and freedoms of the data subject do not prevail. According to Recital 47 of the GDPR, a legitimate interest exists, for example, if there is a relevant and appropriate relationship between the data subject and the controller, e.g., if the data subject is a customer of the controller or is employed by the controller.

e) Applicant data

The legal basis for the processing of applicant data is Art. 88 GDPR in conjunction with § 26 BDSG.

5. Nature and purpose of the processing of personal data

a) When visiting the website

When you visit our website jobrad.org and the meinJobRad or specialist dealer portal, the browser used on your device automatically sends information to the server of our website. This information is temporarily stored in a so-called log file. The storage serves internal system-related and statistical purposes. The transmitted data is also used to provide information. The following information is collected without any action on your part and stored until it is automatically deleted:

  • IP address of the requesting computer,
  • Date and time of access,
  • name and URL of the accessed file
  • amount of data transferred, 
  • Notification of successful retrieval,
  • Website from which the access was made (referrer URL),
  • browser used and, if applicable, the operating system of your computer and the name of your access provider.

We process the aforementioned data for the following purposes:

  • Ensuring a smooth connection to the website,
  • ensuring a comfortable use of our website,
  • evaluation of system security and stability and
  • for other administrative purposes.
  • legal basis for data processing is Art. 6 para. 1 sentence 1 lit. f GDPR, unless Art. 6 para. 1 sentence 1 lit. a GDPR or Art. 6 para. 1 sentence 1 lit. b GDPR is already fulfilled.

User data may be stored in our ERP (Enterprise Resource Planning) system.
We also use cookies and analysis services when you visit our website. You can find more detailed explanations on this in the "Cookies" and "Analysis tools" sections of this data protection information.

b) When registering for our newsletter

By subscribing to our newsletter, you agree to receive it and to the procedures described.

  1. Content and consent: Our newsletter contains information on current products, offers, promotions from our company, from our partners and from the bicycle industry. We use the so-called double opt-in procedure to subscribe to our newsletter. This means that after you have registered, we will send you an email to the email address you have provided, in which we ask you to confirm that you wish to receive the newsletter. If you do not confirm your registration within 24 hours, your information will be blocked and automatically deleted after one month. In addition, we store the IP addresses you use and the times of registration and confirmation. The purpose of this procedure is to be able to prove your registration and, if necessary, to clarify any possible misuse of your personal data.
    Mandatory information for sending the newsletter is your name, your e-mail address and, if applicable, details of your interest group (e.g. employer, employee, specialist retailer). The provision of further, separately marked data is voluntary. After your confirmation, we will save your e-mail address for the purpose of sending you the newsletter. The legal basis is Art. 6 para. 1 lit. a GDPR.
  2. Revocation:  You can revoke your consent to the sending of the newsletter at any time and unsubscribe from the newsletter. You can declare your revocation, for example, via a link at the end of each newsletter, by e-mail to newsletter@jobrad.org or by sending a message to the contact details given in the imprint. After revocation, your data will be deleted except for the e-mail address. The e-mail address is stored in a blacklist and is only used to ensure that we do not send any further e-mails to your e-mail address.
  3. Use of the mailing service provider "MailChimp": The electronic newsletter is sent using "MailChimp", a newsletter mailing platform of the US provider Rocket Science Group, LLC, 675 Ponce De Leon Ave NE #5000, Atlanta, GA 30308, USA.
    The email addresses of our newsletter recipients, as well as their other data described in this notice, are stored on MailChimp's servers in the USA. MailChimp uses this information to send and analyze the newsletter on our behalf. Furthermore, MailChimp may, according to its own information, use this data to optimize or improve its own services, e.g. for the technical optimization of the dispatch and presentation of the newsletter or for economic purposes in order to determine from which countries the recipients come. However, MailChimp does not use the data of our newsletter recipients to write to them itself or to pass it on to third parties. MailChimp therefore undertakes to comply with EU data protection regulations. Furthermore, we have concluded a "Data Processing Agreement" with MailChimp. This is a contract in which MailChimp undertakes to protect the data of our users, to process it on our behalf in accordance with its data protection regulations and, in particular not to pass it on to third parties. You can view MailChimp's privacy policy here.
  4. Evaluation of user data (tracking): We would like to point out that we evaluate your user behaviour when sending the newsletter. For this analysis, the emails sent contain so-called web beacons or tracking pixels, which are one-pixel image files stored on our website. For the evaluations, we link the data mentioned in section 4 and the web beacons with your e-mail address and an individual ID. Links contained in the newsletter are also enriched with this ID. We use the data obtained in this way to create a user profile in order to tailor the newsletter to your individual interests. We record when you read our newsletters, which links you click on in them and deduce your personal interests from this. We link this data to the actions you take on our website.
    Such tracking is not possible if you have deactivated the display of images in your e-mail program by default. In this case, the newsletter will not be displayed in full and you may not be able to use all the functions. If you display the images manually, the above-mentioned tracking will take place.
  5. Online access and data management: There are cases in which we direct newsletter recipients to the MailChimp websites. For example, our newsletters contain a link that newsletter recipients can use to access the newsletter online (e.g. in the event of display problems in the email program). Newsletter recipients can also correct their data, such as their email address, at a later date. MailChimp's privacy policy is also only available on their website.
    In this context, we would like to point out that cookies are used on MailChimp's websites and that personal data is therefore processed by MailChimp, its partners and the service providers used (e.g. Google Analytics). We have no influence on this data collection. Further information can be found in MailChimp's privacy policy. We would also like to draw your attention to the options for objecting to the collection of data for advertising purposes on the websites www.aboutads.info/choices/ and www.youronlinechoices.com/ (for the European area).
    We are interested in using a user-friendly and secure newsletter system that serves both our business interests and the expectations of users.

c) When using our contact forms

If you have questions of any kind, we offer you the opportunity to contact us using a form provided on the website. This requires you to provide a valid e-mail address and other personal data so that we know who sent the request and can respond to it.
Data processing for the purpose of contacting us is carried out in accordance with Art. 6 para. 1 sentence 1 lit. a GDPR on the basis of your voluntarily given consent.
The personal data collected by us for the use of the contact form will be deleted within one year after your inquiry has been dealt with.

d) When contacting us using the chat function

We offer various communication channels on our website so that you can contact us quickly and directly. This also includes the chat function.
Technical data: When you access and actively use the live chat, the following technical data is processed: Location information, IP address, network provider, browser language setting, platform, screen resolution, web browser used including version and operating system.
Data entered: To establish contact via this communication channel, we process the data required to establish contact and process your request. The data required for this is determined on the one hand by the input screen and on the other hand by the subject of the contact. At the beginning of the chat function, you will be asked to enter your name and contact details and, if applicable, contract data in order to assign your request.  You can decide for yourself which additional data you make available to us when contacting us and processing your request.
Note on third country processing: When using the chat function, technical data (which may also be personal data - such as your IP address) is processed by our processor in the third country USA. In order to ensure adequate protection of your data, we have obliged our service provider to comply with a level of data protection in accordance with EU law by using the corresponding EU standard contractual clauses. 
The chat function is used on a voluntary basis. You are free to contact us by other means.

e) When registering in our online portals

To implement the JobRad concept, you have the option of registering on our online portals. Which personal data is processed for this purpose is determined by the respective input mask used for registration. The purpose of registering the data subject by providing personal data is to offer the data subject content and services that can only be offered to registered portal users as part of the JobRad concept. The personal data provided will be processed for the purpose of implementing the JobRad concept. 

f) For the fulfilment of the contract

If you provide or have provided us with personal data, we will only use it to respond to your inquiries, to manage your registration, to prepare and execute JobRad contracts and the associated JobRad processes, for technical administration, if necessary for the utilization of the leasing object by means of a takeover offer and for the contractual and pre-contractual purposes mentioned under 4.

Relevant personal data in the prospective customer process or during the application/registration process, when creating master data, can be Salutation, full name, address/other contact details (telephone/email address), employer or employee status, company affiliation, job position title. 
In addition to the aforementioned data, further personal data may be processed for the use of our services. Which data is collected in detail depends on the specifications of the respective input mask/form fields or on which data you transmit to us by other means (e.g. by sending e-mails). 

g) Registration for and participation in on-site events and webinars

As part of our activities, we offer events on the subject of service wheel leasing and related topics. Which personal data is processed as part of the registration process can be seen from the respective input mask used for the event offered. The personal data provided will be processed by us and, if applicable, by the specified processors/contractual partners for the purpose of preparing, implementing and, if applicable, following up on the service offered. You will receive event-related information from us by email in advance of and, if applicable, after the event date. If we do not carry out the event registration or the respective webinar event via our own technical platform, we use Evenito as an event and webinar management platform. We have concluded an order processing agreement with the provider evenito AG, Limmatquai 122, 8001 Zurich, which complies with the requirements of Art. 28 GDPR. For on-site events on our campus, the rooms and, if necessary, the catering are usually provided by our contractual partner - SV Business Catering GmbH.

h) Registration for and participation in GoToMeetings and GoToWebinars

We use the "GoToMeeting or GoToWebinar" tool to conduct telephone conferences, online meetings, video conferences and/or webinars (hereinafter: "Online Meetings"). "GoToMeeting and GoToWebinar" is a service provided by LogMeIn, Inc. based in the USA.
JobRad GmbH is responsible for data processing that is directly related to the implementation of "online meetings". If you access the LogMeIn website, this provider is responsible for data processing. However, accessing the website is only necessary for the use of "GoToMeeting" or "GoToWebinar" in order to download the software for use. You can also use the application if you enter the relevant meeting ID and any other access data for the meeting directly in the app. If you do not want to or cannot use the app application, the basic functions can also be used via a browser version, which you can also find on the LogMeIn website.
Various types of data are processed when using "Online Meetings". The scope of the data also depends on the data you provide before or during participation in an "online meeting". The following personal data may be processed: User details: first name, last name, telephone (optional), e-mail address, password (if "single sign-on" is not used), profile picture (optional), department (optional) Meeting metadata: Topic, description (optional), participant IP addresses, device / hardware information 2 For recordings (optional): MP4 file of all video, audio and presentation recordings, M4A file of all audio recordings, text file of the online meeting chat. When dialing in by telephone: information on the incoming and outgoing phone number, country name, start and end time. If necessary, further connection data such as the IP address of the device can be saved. Text, audio and video data: You may have the option of using the chat, question or survey functions in an "online meeting". In this respect, the text entries you make are processed in order to display them in the "online meeting" and, if necessary, to log them. In order to enable the display of video and the playback of audio, the data from the microphone of your end device and from any video camera of the end device will be processed accordingly for the duration of the meeting. You can switch off or mute the camera or microphone yourself at any time via the "Online Meeting" applications. In order to participate in an "online meeting" or enter the "meeting room", you must at least provide information about your name.
Insofar as personal data of employees is processed during registration and use of the "Online Meetings", Section 26 BDSG is the legal basis for data processing. If, in connection with the use of "GoToMeeting", personal data is not required for the establishment, implementation or termination of the employment relationship, but is nevertheless an elementary component of the use of "GoToMeeting", Art. 6 para. 1 lit. f) GDPR is the legal basis for data processing. In these cases, we are interested in the effective conduct of online meetings. Otherwise, the legal basis for data processing when conducting "online meetings" is Art. 6 para. 1 lit. b) GDPR, insofar as the meetings are conducted within the framework of contractual relationships. If there is no contractual relationship, the legal basis is Art. 6 para. 1 lit. f) GDPR. Here too, we are interested in the effective conduct of "online meetings".
"GoToMeeting" is a service of LogMeIn Ireland Limited (Bloodstone Building Block C 70 Sir John Rogerson's Quay Dublin 2, Ireland), a subsidiary of LogMeIn Inc (Log-MeIn, 320 Summer Street, Boston, MA 02210, USA). Personal data is therefore also processed in a third country. We have concluded an order processing contract with the provider of "GoToMeeting", which complies with the requirements of Art. 28 GDPR. Further information on data protection and data security from LogMeIn can be found here: https://www.logmeininc.com/de/gdpr/gdpr-compliance.

i) Participation in surveys

If you take part in a survey, we may ask you to voluntarily provide personal data, including your name, e-mail address and your views and opinions. The data collected in the context of satisfaction and other surveys is used exclusively to improve our services. You can object to the sending of such messages and inquiries at any time free of charge, without incurring any costs other than the transmission costs according to the basic rates. To do so, please use the contact options provided above or the link or unsubscribe button contained in the survey. 
To conduct surveys, we use the services of SurveyMonkey Europe UC, 2 Shelbourne Buildings, Shelbourne Road, Dublin, Ireland. This purpose also constitutes our legitimate interest in the processing of the aforementioned data, which is based on Art. 6 para. 1 sentence 1 lit. f) GDPR.
If you voluntarily participate in this survey, SurveyMonkey collects information about the device and application you use to participate in the survey. This includes the IP address, the version of your operating system, the device type and information about the system, performance and browser type. If you participate in the survey through a mobile device, SurveyMonkey also collects the UUID (Universally Unique Identifier) of the device. Further information on the cookies used by SurveyMonkey, data protection and storage duration can be found at the following link https://www.surveymonkey.de/mp/legal/privacy/#personalized-marketing-and-cookies
SurveyMonkey Europe UC is a subsidiary of SurveyMonkey Inc. based in the USA. SurveyMonkey is committed to complying with the standards and regulations of European data protection law.
Furthermore, we use the services of QuestionPro GmbH, Friedrichstraße 171, 10117 Berlin, Germany, for our voluntary surveys. Data processing is carried out on the basis of Art. 6 para. 1 sentence 1 lit. f) GDPR.
In order to use the QuestionPro solution, the user's contact data, the data resulting from answering the survey and technically relevant log data (IP address, response status, response time, timestamp, language of the survey) are stored. Further information on the cookies used by QuestionPro GmbH, data protection and storage duration can be found at the following link https://www.questionpro.de/datenschutz/.
You can prevent the installation of cookies by deleting existing cookies and deactivating the storage of cookies in the settings of your web browser. We would like to point out that in this case you may not be able to use all functions of our website to their full extent.

j) Product development, market research and advertising

Via our online offers, you can consent to us processing the contact data stored for your portal account (e.g. name, address, e-mail address, telephone number) and usage data (e.g. services used) and passing it on to the companies of the JobRad Group in order to conduct market research and product development and to inform you about personalized offers, products, services and surveys of the JobRad Group on various channels, e.g. by e-mail or in the myJobRad portal. The legal basis for data processing is your consent in accordance with Art. 6 para. 1 sentence 1 lit. a) GDPR.
You can withdraw your consent at any time. You can declare your revocation at any later time without giving reasons, e.g. via the unsubscribe link contained in every e-mail or by sending a message to the contact details given in the imprint. The revocation is valid for the future. The withdrawal of your consent does not affect the lawfulness of processing based on your consent before its withdrawal.

k) When using our applicant page

Personal data that we need exclusively to process your application will only be stored if you provide it to us voluntarily as part of your application. Your personal information and data will be collected and stored with the utmost care and integrity and will only be used for the intended purpose.
You agree to the processing and transmission of your data exclusively for the application process.
Your data will be hosted by the provider (Rexx systems GmbH) by way of commissioned data processing in accordance with Art. 28 GDPR. We process applicant data in accordance with Art. 88 GDPR in conjunction with § 26 BDSG.

6. Disclosure of data

a) Data is only passed on to third parties within the framework of the legal requirements. We only pass on user data to third parties if

  • you have given your express consent to this in accordance with Art. 6 para. 1 sentence 1 lit. a GDPR,
  • the disclosure pursuant to Art. 6 para. 1 sentence 1 lit. f GDPR is necessary for the assertion, exercise or defence of legal claims and there is no reason to assume that you have an overriding interest worthy of protection in not disclosing your data,
  • in the event that there is a legal obligation for the disclosure pursuant to Art. 6 para. 1 sentence 1 lit. c GDPR and
  • this is legally permissible and necessary for the processing of contractual relationships with you in accordance with Art. 6 para. 1 sentence 1 lit. b GDPR.

b) As part of the entire JobRad process, the data you enter will be transmitted to various third parties, e.g. to the supplier of your JobRad, your employer and the lessor. A service company other than the supplier is also to be understood as a third party in this sense. The lessor is also entitled to pass on personal data to third parties, e.g. refinancers, insurance companies, service providers and credit agencies, to the extent necessary to process the contract. The lessor will also provide the lessee, your employer, with reports (inventory report, HR report) containing personal data as part of the contract processing. In addition, your personal data will be passed on by the lessor to the respective insurer in the event of an insurance claim - regardless of whether it is a total loss, partial loss or use of the mobility guarantee - and used by the insurer to process the contract / claims.

c) Your data may also be transferred to companies that act as processors for JobRad in accordance with Article 28 GDPR. This means that JobRad remains responsible for all your data, has the right to issue instructions and has satisfied itself that the company commissioned with data processing handles personal data with due care and carries out checks in accordance with the statutory provisions. If we use subcontractors to provide our services, we take appropriate legal precautions and appropriate technical and organizational measures to ensure the protection of personal data in accordance with the relevant statutory provisions.

d) If content, tools or other means from other providers (hereinafter jointly referred to as "third-party providers") are used within the scope of this data protection information and their registered office is located in a third country, it is to be assumed that data is transferred to the countries in which the third-party providers are based. Third countries are countries in which the GDPR is not directly applicable law, i.e. generally countries outside the EU or the European Economic Area. The transfer of data to third countries takes place either if the processing is based on special guarantees - such as the EU Commission's officially recognized determination of a level of data protection corresponding to the EU or compliance with officially recognized special contractual obligations (so-called "standard contractual clauses") - consent or other legal permission exists.

7. General storage periods

Your personal data will be stored by us for as long as is necessary for the fulfilment of our contractual and legal obligations. Statutory retention periods result, among other things, from the German Commercial Code (HGB) and the German Fiscal Code (AO).

Documentation periods are two to ten years. The storage period of your data is also determined by statutory limitation periods regarding the preservation of evidence. According to §§ 195 ff. of the German Civil Code (BGB), these limitation periods can be up to 30 years, whereby the regular limitation period is three years.

The personal data collected by us for the use of the contact form will be deleted within one year after your inquiry has been dealt with.

Personal data of registered portal users who have not submitted an application for the use of a JobRad or a leasing request (self-employed leasing) will be deleted after a maximum of one year, i.e., if a registered portal user who has not submitted an application does not exercise their right as a data subject in accordance with Art. 17 GDPR before one year has passed since the last contact.

8. Cookies

We use cookies on our website. These are small files that your browser automatically creates and that are stored on your end device (laptop, tablet, smartphone, etc.) when you visit our website. Cookies do not cause any damage to your end device and do not contain any viruses, Trojans or other malware.

Information is stored in the cookie that results in each case in connection with the specific end device used. However, this does not mean that we obtain direct knowledge of your identity.

On the one hand, the use of cookies serves to make the use of our website more convenient for you. For example, we use so-called session cookies to recognize that you have already visited individual pages of our website. These are automatically deleted after you leave our site.

In addition, we also use temporary cookies to optimize user-friendliness, which are stored on your device for a specified period of time. If you visit our site again to use our services, it is automatically recognized that you have already visited us and which entries and settings you have made so that you do not have to enter them again.

On the other hand, we use cookies to statistically record the use of our website and to evaluate it for the purpose of optimizing our offer for you. These cookies enable us to automatically recognize that you have already visited our website when you visit it again. These cookies are automatically deleted after a defined period of time.

The data processed by cookies may be required for the purposes mentioned to protect our legitimate interests and those of third parties in accordance with Art. 6 para. 1 sentence 1 lit. f GDPR.

Most browsers accept cookies automatically. However, you can configure your browser so that no cookies are stored on your computer or a message always appears before a new cookie is created. However, completely deactivating cookies may mean that you cannot use all the functions of our website.

9. Analysis tools

a) Google Analytics

Purpose of the processing

The tracking measures listed below and used by us may be carried out on the basis of your voluntarily granted consent in accordance with Art. 6 para. 1 sentence 1 lit. a GDPR. With the tracking measures used, we want to ensure a needs-based design and the continuous optimization of our website. On the other hand, we use the tracking measures to statistically record the use of our website and to evaluate it for the purpose of optimizing our offer for you. The respective data processing purposes and data categories can be found in the corresponding tracking tools.

We use Google Analytics, a web analysis service of Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland (hereinafter referred to as "Google") for the purpose of designing our website to meet your needs and continuously optimizing it, as well as to analyse the behaviour of visitors to our website.

When Google Analytics is used, personal data such as the number of users, statistics on the session, the approximate location or browser and device information such as the host name of the accessing computer (IP address) are processed and, if necessary, transmitted by Google to a Google Inc. server in the USA and stored there. You can find more information on data collection using Google Analytics at https://support.google.com/analytics/answer/11593727

The information is used to evaluate the use of the website, to compile reports on website activity and to provide other services relating to website activity and internet usage for the purposes of market research and the needs-based design of this website. This information may also be transferred to third parties if this is required by law or if third parties process this data on our behalf.

Duration of data storage

The data processed by Google Analytics can be viewed by us for 14 months.

Transfer to a third country

Insofar as personal data is transferred to servers of Google Inc. in the USA and stored and further processed there, Google has concluded the standard contractual clauses adopted by the EU Commission, which permit the transfer of personal data to the USA in individual cases.

Withdrawal of consent

You can revoke the consent you have given at any time with effect for the future in our Cookie Consent Tool by clicking on the cookie settings button, which you will find at the bottom left of every JobRad website, and thus calling up our Cookie Consent Tool Cookiebot. Then uncheck the checkbox for the data processing for which you wish to withdraw your consent.

b) Microsoft Clarity

Purpose of the processing

The tracking measures listed below and used by us may be carried out on the basis of your voluntarily granted consent in accordance with Art. 6 para. 1 sentence 1 lit. a GDPR. 

The web analysis service is provided by Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399, USA (hereinafter referred to as "Microsoft").

We work with Microsoft Clarity to track how you use and interact with our website. We determine behavioural metrics, mouse movements, click behaviour, create heat maps and measure session repetitions to improve the user experience on our website. We use this information to optimize the website and the user experience. Website usage data is collected using first-party and third-party cookies and stored on the Microsoft Azure Cloud.

For more information on how Microsoft collects and uses your data, please refer to the Microsoft privacy policy at https://privacy.microsoft.com

Duration of data storage

The data processed by Microsoft is stored for up to 13 months.

Transfer to a third country

Insofar as personal data is transferred to servers of Microsoft Corporation in the USA and stored and processed there, Microsoft has signed the standard contractual clauses adopted by the EU Commission, which permit the transfer of personal data to the USA in individual cases. Microsoft is an active participant in the EU-US Data Privacy Framework, which regulates the secure transfer of personal data from the EU to the USA: https://commission.europa.eu/document/fa09cbad-dd7d-4684-ae60-be03fcb0fddf_en.

Withdrawal of consent

You can revoke the consent you have given at any time with effect for the future in our Cookie Consent Tool by clicking on the cookie settings button, which you will find at the bottom left of every JobRad website, and thus calling up our Cookie Consent Tool Cookiebot. Then select the checkbox for the data processing for which you wish to withdraw your consent.

c) Purement – Green Website Test

Purpose and processing

Purement is a cloud-based software that can calculate and display the CO2 consumption for websites, assets (images, videos, etc. ) as well as external resources (scripts, images, videos, etc.) by temporarily capturing the IP address to send a script. By recording, it can be analysed where measures can be taken to reduce the CO2 emissions of the website.

As part of the analysis, all loaded URLs and any loaded assets on our website are transmitted to Purement when the website is called up for the purpose of recording the associated CO2 emissions. Inevitably, the IP address of the person visiting the website is also transmitted, but this is neither further processed nor stored by Purement but deleted after the collection of the non-personal data for statistical analysis.
 

10. Integration of third-party content

We have integrated third-party content on our website. This includes videos, map services, images, fonts or, for example, a reCAPTCHA to prevent spam. In connection with the integration of this content, it is technically necessary for us to provide the third parties with your IP address so that they can display the content to you. We do not store your IP address in order to integrate third-party content. The third-party providers can use your IP address, the use of cookies and other technologies (e.g. pixel tags, i.e. invisible graphics) to track your surfing behaviour and process further technical information (including browser type/version, operating system used, the page you previously visited, the host name of the accessing device and the time and other information on the use of our online offer) in addition to your IP address.

The legal basis for the processing of your data is Art. 6 para. 1 sentence 1 lit. f) GDPR. We have a legitimate interest in optimizing our website and improving our offer to you by also integrating third-party content and in protecting this website from bots and spam.

A more detailed description of who we embed content from and how your data is processed in the process can be found below in the respective description of the embedded content.

  • Google reCAPTCHA (Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA). reCAPTCHA is a free service that protects websites from spam and abuse. By using reCAPTCHA, data is transmitted to Google which Google uses to determine whether the visitor is a human or a (spam) bot. You can find out what data is collected by Google and what this data is used for at https://policies.google.com/privacy.  You can read the terms of use for Google services and products at https://policies.google.com/terms.

11. Use of marketing services

We collect and process data on our website in order to be able to show you more appropriate advertising on this and other websites (re-marketing/re-targeting) and to measure the success of our advertising. We work together with providers who help us in particular to understand whether users reach us via certain advertising measures (so-called conversion tracking). Pseudonymized user profiles are also created in this context. The legal basis for the processing of your data is Article 6(1)(1)(f) GDPR. We have a legitimate economic interest in presenting our website users with advertisements that are in line with their interests and in being able to measure the success of the advertising placed.

You can object to the use of these services by opting out. Please note, however, that you may then not be able to use all the functions of our website.

a) Google marketing services

We use marketing services from Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA on these websites.

The services used include:

  • Google Ads: In order to statistically record the use of our website and to evaluate it for the purpose of optimizing our website for you, we also use Google Conversion Tracking. Google Ads places a cookie on your computer if you have reached our website via a Google ad.
  • Google re-marketing: The use of Google's re-marketing function allows us to display interest-based advertisements to the user within the Google advertising network that relate to content that the user has previously accessed on our website. This can also be done across devices.
  • Google Optimize: We also use Google Optimize to optimize the use of our website. Google Optimize analyses the use of different variants of our website and helps us to improve the user-friendliness according to the behaviour of our users on the website.
  • Google Tag Manager: The use of the Google Tag Manager service only enables us to integrate the listed services by implementing the other cookies/tags.
  • Google Data Studio: The use of the Google Data Studio tool only enables us to display informative dashboards and reports. The information for reports comes from data sources such as Google Analytics, Google Ads and Google Search Console. No personal data is uploaded to the tool.

As part of the aforementioned services, Google uses cookies and cookie-like technologies such as pixel tags (i.e. small transparent graphics, also known as web beacons) and processes your personal data, in particular information about the browser type/version, operating system used, the page you previously visited, the host name of the accessing device, IP address and the time of the request as well as offers, search terms and content you were interested in. This data is transmitted to Google. Usage profiles are created on a pseudonymized basis. This means that it is not possible for us to identify you on this basis. You can find more information on this at https://policies.google.com/technologies/types

The cookies are automatically deleted after 30 days. You can object to or adjust the use of interest-based advertising here: https://www.google.com/ads/preferences/

Further information and the applicable data protection provisions of Google can be found at https://policies.google.com/privacy. The functionality of Google marketing services is explained in more detail on this site: https://policies.google.com/technologies/ads

b) Bing Ads

This website uses Bing Ads, a service of Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399, USA - Bing Ads Conversion Tracking. If you click on one of our ads on Bing or on selected websites of the Bing advertising network, a temporary cookie is stored on your computer. If you then reach one of our conversion pages, Microsoft Bing and we will recognize that you have previously clicked on the ad. This is used to create conversion statistics, i.e. to record how many users reach a conversion page after clicking on an ad, i.e. complete an order process.
Deactivation choice.microsoft.com

c) Facebook Custom Audience

On this website, we use the so-called "Facebook pixel" of the provider Facebook (for EU: Facebook Ireland Ltd, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Ireland; International: Facebook Inc, 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA). This is a small, invisible pixel that establishes a connection to Facebook servers when you visit our website. Personal data such as the IP address and other information such as browser type/version, operating system used, the page you previously visited, the host name of the accessing device, IP address and the time of the request can also be transmitted. This enables Facebook to identify the users of our website and to display targeted advertising to users who are interested in our website. We can also use the Facebook pixel to track whether our Facebook ads are effective.

You can find Facebook's privacy policy here: https://www.facebook.com/policy.php

You can object to the collection and use of your data by the Facebook pixel here: https://www.facebook.com/settings?tab=ad

d) LinkedIN Insight

We use the LinkedIn Insight conversion tool from LinkedIn Corporation, 2029 Stierlin Court, Mountain View, CA 94043, USA, which allows us to obtain information about the use of our website and to present you with advertising content tailored to your interests on other websites. For this purpose, a cookie with a validity of 120 days is set in your browser, which enables LinkedIn to recognize you when you visit a website. LinkedIN uses this data to create anonymous reports for us on advertising activities and information on how you interact with our website.

You can deactivate the LinkedIN Insight Conversion Tool and interest-based advertising by opting out at the following site: https://www.linkedin.com/psettings/guest-controls/retargeting-opt-out

If you are a LinkedIN member, click on the "Decline on LinkedIn" field. Other visitors click on "Decline".

Further information on data protection at LinkedIn can be found here: https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy#choices-oblig

 

f) LinkedIn Lead Gen Forms

Purposes and legal basis of data processing

We use lead generation tools to acquire new customers and to inform about our products and services. A lead is a potential customer who submits his or her contact information to a company whose products or services he or she is interested in in order to be contacted. For this purpose, we use the LinkedIn Lead Gen Forms service provided by LinkedIn Ireland Unlimited Company, 2 Wilton Place, Dublin, D02 AD98. 

When you complete and submit a LinkedIn Lead Gen Forms form, personal data is stored by LinkedIn and transmitted to us. Depending on the information and form, we may process the following personal data:

  • Contact details: First and last name, email address, LinkedIn profile URL, phone number, city, state/province, country/region, zip code, business email address, business phone number
  • Qualification data: Education, degrees, subjects studied, university/vocational school, start or graduation date
  • Employer details: company name, company size, sector
  • Job details: job title, areas of activity, career level 

At LinkedIn, the personal data you provide is stored in the LinkedIn Campaign Manager. We process this data to contact you (e.g. by email) and to send you targeted information about our services and products from us and selected partners. The use of LinkedIn Lead Gen Forms serves our public relations and communication with interested parties. The legal basis for processing your personal data is your voluntary consent given when submitting the form.

In addition, we export and process the personal data stored in the LinkedIn Campaign Manager to our customer relationship management system.

 

Duration of data storage

The data stored in the LinkedIn Campaign Manager is automatically deleted after 365 days. For more information about data storage in the LinkedIn Campaign Manager, please visit https://www.linkedin.com/help/lms/answer/a1444756/linkedin-marketing-solutions-und-die-datenschutz-grundverordnung-dsgvo. We store the data you submit to us via LinkedIn Lead Gen Forms for a period of two years from the date we receive the form. If there is no further need to process the data (e.g. due to a customer relationship that has arisen in the meantime or due to legal retention periods), the personal data will be deleted after two years.

 

Transfer to a third country

To the extent that personal data is transferred to, stored and processed on LinkedIn servers in the United States, LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Ireland, has entered into the standard data protection clauses adopted by the EU Commission with the LinkedIn companies located in the United States, which permit the transfer of personal data to the United States on a case-by-case basis. In addition, the EU Commission's adequacy decision for the U.S. serves as the basis for data transfers to the U.S. The decision certifies that the U.S. has a level of data protection equivalent to the EEA standard. LinkedIn Corporation is certified under the EU-US Privacy Framework.

 

Revocation of consent

You may revoke your consent at any time with future effect. As a LinkedIn member, you have the ability to withdraw your consent to submit the lead form and have LinkedIn delete the data at any time during the 365-day period that LinkedIn stores the lead data. In addition, you may exercise your right of withdrawal by contacting us at the above address by email or regular mail . Withdrawal will not affect the lawfulness of any data processing that has already taken place.

12. Rights of data subjects

You have the right:

  • to request information about your personal data processed by us in accordance with Art. 15 GDPR. In particular, you can request information about the purposes of processing, the category of personal data, the categories of recipients to whom your data has been or will be disclosed, the planned storage period, the existence of a right to rectification, erasure, restriction of processing or objection, the existence of a right of appeal, the origin of your data if it was not collected by us, as well as the existence of automated decision-making including profiling and, if applicable, meaningful information on its details;
  • in accordance with Art. 16 GDPR, to immediately request the correction of incorrect or incomplete personal data stored by us;
  • in accordance with Art. 17 GDPR, to request the erasure of your personal data stored by us, unless the processing is necessary for exercising the right of freedom of expression and information, for compliance with a legal or contractual obligation, for reasons of public interest or for the establishment, exercise or defence of legal claims;
  • in accordance with Art. 18 GDPR, to demand the restriction of the processing of your personal data if the accuracy of the data is disputed by you, the processing is unlawful, but you refuse to delete it and we no longer need the data, but you need it to assert, exercise or defend legal claims or you have lodged an objection to the processing in accordance with Art. 21 GDPR;
  • in accordance with Art. 20 GDPR, to receive your personal data that you have provided to us in a structured, commonly used and machine-readable format or to request that it be transmitted to another controller;
  • in accordance with Art. 7 para. 3 GDPR, to revoke your consent to us at any time. As a result, we may no longer continue the data processing that was based on this consent in the future and
  • to lodge a complaint with a supervisory authority in accordance with Art. 77 GDPR. As a rule, you can contact the supervisory authority of your usual place of residence or workplace or our company headquarters.

13. Right to object

If your personal data is processed on the basis of legitimate interests in accordance with Art. 6 para. 1 sentence 1 lit. f GDPR, you have the right to object to the processing of your personal data in accordance with Art. 21 GDPR, provided that there are reasons for this arising from your particular situation or the objection is directed against direct advertising. In the latter case, you have a general right to object, which we will implement without giving reasons.

If you wish to exercise your right to object, simply send an email to datenschutz@jobrad.org.

14. Data security

We use the widespread SSL (Secure Socket Layer) method in conjunction with the highest level of encryption supported by your browser when you visit our website. As a rule, this is 256-bit encryption. If your browser does not support 256-bit encryption, we use 128-bit v3 technology instead. You can tell whether an individual page of our website is transmitted in encrypted form by the closed display of the key or lock symbol in the lower status bar of your browser.

We also use suitable technical and organizational security measures to protect your data against accidental or intentional manipulation, partial or complete loss, destruction or unauthorized access by third parties. Our security measures are continuously improved in line with technological developments.

We only store personal data for as long as is necessary for the purposes for which it was obtained or to comply with legal reporting or document retention requirements.

We only use employees and subcontractors who are bound to data secrecy.

15. Links and third-party content

We cannot accept any liability for external links to third-party content, despite careful checking of the content. JobRad GmbH has no influence whatsoever on the design and content of the linked pages and expressly does not adopt these contents as its own.

16. Topicality and amendment of this data protection information

This data protection information is currently valid and is dated June 2023.

It may become necessary to amend this data protection information as a result of the further development of our website and offers on it or due to changes in legal or official requirements. You can access and print out the latest data protection information at any time on the website at https://www.jobrad.org.

Datenschutzinformation der JobRad Holding SE

Wir freuen uns über Ihr Interesse an der JobRad Holding SE und dem JobRad-Konzept. Mit den nachfolgenden Datenschutzinformationen informieren wir Sie über die Erhebung, Verarbeitung und Speicherung von personenbezogenen Daten im Rahmen des Besuchs unserer Website und damit verbundenen Anwendungen, im Rahmen von Bewerbungen, bei der Registrierung in unseren Online-Portalen und deren Nutzung sowie bei der Durchführung des JobRad-Konzeptes.

1. Verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung und Kontaktdaten unserer betrieblichen Datenschutzbeauftragten

Verantwortliche Stelle der Datenverarbeitung im Sinne der Datenschutzgesetze ist die JobRad Holding SE. 
Hausanschrift der Verantwortlichen und der betrieblichen Datenschutzbeauftragten:

JobRad Holding SE
Heinrich-von-Stephan-Str. 13
79100 Freiburg
Deutschland 

(im Folgenden: JobRad bzw. „wir“).

Unsere betriebliche Datenschutzbeauftragte erreichen Sie unter der E-Mail-Adresse: datenschutz@jobrad.org oder postalisch über unsere Postanschrift. Bitte kennzeichnen Sie den Umschlag im letzteren Fall mit „Datenschutzbeauftragte“.

2. Begriffsbestimmungen

Diese Datenschutzinformation verwendet Begrifflichkeiten, die durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber beim Erlass der Datenschutzgrundverordnung verwendet wurden und gemäß Art. 4 DSGVO wie folgt erläutert werden: 

a) personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen.  Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind. 

b) betroffene Person 

Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.

c) Verarbeitung 

Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung. 

d) Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher 

Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

e) Auftragsverarbeiter

Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

f) Dritter

Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

g) Empfänger

Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, denen personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger. Die Verarbeitung dieser Daten durch die genannten Behörden erfolgt im Einklang mit den geltenden Datenschutzvorschriften gemäß den Zwecken der Verarbeitung.

h) Einwilligung 

Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

3. Grundsätzliche Angaben zur Datenverarbeitung

a)  Hinsichtlich der im Rahmen der DSGVO definierten Begrifflichkeiten verweisen wir ergänzend zu den oben aufgeführten Begriffsbestimmungen auf die übrigen Definitionen in Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

b) Wir verarbeiten personenbezogene Daten unter Einhaltung der einschlägigen Datenschutzbestimmungen. Das bedeutet, das personenbezogene Daten nur bei Vorliegen einer gesetzlichen Erlaubnis oder aufgrund ihrer Einwilligung verarbeitet werden.

c)  Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir durch den Besuch unserer Webseiten bzw. die wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung von unseren Interessenten, Kunden, Geschäftspartnern und Nutzern erhalten. Zudem verarbeiten wir – soweit für die Erbringung unserer Dienstleistung erforderlich – personenbezogene Daten, die wir von anderen Unternehmen der JobRad-Gruppe oder von sonstigen Dritten zulässigerweise (z.B. zur Ausführung von Aufträgen, zur Erfüllung von Verträgen oder aufgrund einer von Ihnen erteilten Einwilligung) erhalten haben. 

4. Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung

Die JobRad Holding SE verarbeitet personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG):

a) Aufgrund Ihrer Einwilligung (Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO)

Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

b) Zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO)

Ist die Verarbeitung von personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich, so beruht die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO. Gleiches gilt für die Durchführung von vorvertraglichen Maßnahmen, die auf Ihre Anfrage hin erfolgen. 

c) Aufgrund von gesetzlichen Vorgaben (Artikel 6 Abs. 1S. 1 lit. c DSGVO)

Unterliegt die JobRad Holdning SE einer rechtlichen Verpflichtung, durch welche eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich wird, wie beispielsweise die zur Erfüllung steuergesetzlichen Verpflichtungen, so basiert die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO 

d) Im Rahmen der Interessenabwägung (Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO)

Aus dieser Rechtsgrundlage basiert die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die von keiner der vorgenannten Rechtsgrundlagen erfasst werden, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses der JobRad Holding SE oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen. Gemäß Erwägungsgrund 47 der DSGVO liegt ein berechtigtes Interesse beispielsweise vor, wenn eine maßgebliche und angemessene Beziehung zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen besteht, z. B. wenn die betroffene Person ein Kunde des Verantwortlichen ist oder in seinen Diensten steht.

e) Bewerberdaten 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von Bewerberdaten ist Art. 88 DSGVO i.V.m. § 26 BDSG.

5. Art und Zweck der Verarbeitung von personenbezogener Daten

a) Beim Besuch der Webseite

Beim Aufrufen unserer Webseite jobrad.org und des meinJobRad- oder Fachhändler-Portals werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Webseite gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert. Die Speicherung dient internen systembezogenen und statistischen Zwecken. Zudem dienen die übermittelten Daten zur Informationsversorgung. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

  • IP-Adresse des anfragenden Rechners,
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
  • Name und URL der abgerufenen Datei,
  • übertragene Datenmenge, 
  • Meldung über erfolgreichen Abruf,
  • Webseite, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL),
  • verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers.

Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Webseite,
  • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Webseite,
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
  • zu weiteren administrativen Zwecken.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO, sofern nicht bereits Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO bzw. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO erfüllt ist.

Die Angaben der Nutzer können in unserem ERP System (Enterprise Resource Planning) gespeichert werden.

Darüber hinaus setzen wir beim Besuch unserer Webseite Cookies sowie Analysedienste ein. Nähere Erläuterungen dazu erhalten Sie unter anderem unter den Abschnitten „Cookies“ und „Analyse-Tools“ dieser Datenschutzinformation.

b) Bei Anmeldung für unseren Newsletter

Indem Sie unseren Newsletter abonnieren, erklären Sie sich mit dem Empfang und den beschriebenen Verfahren einverstanden.

  • (1) Inhalt und Einwilligung: Unser Newsletter enthält Informationen zu aktuellen Produkten, Angeboten, Aktionen unseres Unternehmens, von unseren Partnern sowie aus der Fahrradbranche. Für die Anmeldung zu unserem Newsletter verwenden wir das sog. Double-opt-in-Verfahren. Das heißt, dass wir Ihnen nach Ihrer Anmeldung eine E‑Mail an die angegebene E‑Mail-Adresse senden, in welcher wir Sie um Bestätigung bitten, dass Sie den Versand des Newsletters wünschen. Wenn Sie Ihre Anmeldung nicht innerhalb von 24 Stunden bestätigen, werden Ihre Informationen gesperrt und nach einem Monat automatisch gelöscht. Darüber hinaus speichern wir jeweils Ihre eingesetzten IP-Adressen und Zeitpunkte der Anmeldung und Bestätigung. Zweck des Verfahrens ist, Ihre Anmeldung nachweisen und ggf. einen möglichen Missbrauch Ihrer persönlichen Daten aufklären zu können.
    Pflichtangabe für die Übersendung des Newsletters sind Ihr Name, Ihre E‑Mail-Adresse sowie gegebenenfalls Angaben zu Ihrer Interessentengruppe (z.B. Arbeitgeber, Arbeitnehmer, Fachhändler). Die Angabe weiterer, gesondert markierter Daten ist freiwillig. Nach Ihrer Bestätigung speichern wir Ihre E‑Mail-Adresse zum Zweck der Zusendung des Newsletters. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.
  • (2) Widerruf: Ihre Einwilligung in die Übersendung des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen und den Newsletter abbestellen. Den Widerruf können Sie zum Beispiel über einen Link am Ende eines jeden Newsletters, per E‑Mail an newsletter@jobrad.org oder durch eine Nachricht an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten erklären. Nach dem Widerruf werden Ihre Daten bis auf die E‑Maildresse gelöscht. Die E‑Mailadresse wird in einer Sperrliste gespeichert und nur verwendet um abzusichern, dass wir keine weiteren E‑Mails an Ihre E‑Mailadresse versenden.
  • (3) Einsatz des Versanddienstleisters “MailChimp": Der Versand der  elektronischen Newsletter erfolgt mittels „MailChimp“, einer Newsletterversandplattform des US-Anbieters Rocket Science Group, LLC, 675 Ponce De Leon Ave NE #5000, Atlanta, GA 30308, USA.
    Die E‑Mail-Adressen unserer Newsletterempfänger, als auch deren weitere, im Rahmen dieser Hinweise beschriebenen Daten, werden auf den Servern von MailChimp in den USA gespeichert. MailChimp verwendet diese Informationen zum Versand und zur Auswertung der Newsletter in unserem Auftrag. Des Weiteren kann MailChimp nach eigenen Informationen diese Daten zur Optimierung oder Verbesserung der eigenen Services nutzen, z.B. zur technischen Optimierung des Versandes und der Darstellung der Newsletter oder für wirtschaftliche Zwecke, um zu bestimmen aus welchen Ländern die Empfänger kommen. MailChimp nutzt die Daten unserer Newsletterempfänger jedoch nicht, um diese selbst anzuschreiben oder an Dritte weiterzugeben. MailChimp verpflichtet sich damit die EU-Datenschutzvorgaben einzuhalten. Des Weiteren haben wir mit MailChimp ein „Data-Processing-Agreement“ abgeschlossen. Dabei handelt es sich um einen Vertrag, in dem sich MailChimp dazu verpflichtet, die Daten unserer Nutzer zu schützen, entsprechend dessen Datenschutzbestimmungen in unserem Auftrag zu verarbeiten und insbesondere nicht an Dritte weiter zu geben. Die Datenschutzbestimmungen von MailChimp können Sie hier einsehen.
  • (4) Auswertung von Nutzerdaten (Tracking): Wir weisen Sie darauf hin, dass wir bei Versand des Newsletters Ihr Nutzerverhalten auswerten. Für diese Auswertung beinhalten die versendeten E‑Mails sogenannte Web-Beacons bzw. Tracking-Pixel, die Ein-Pixel-Bilddateien darstellen, die auf unserer Website gespeichert sind. Für die Auswertungen verknüpfen wir die in Abschnitt 4 genannten Daten und die Web-Beacons mit Ihrer E‑Mail-Adresse und einer individuellen ID. Auch im Newsletter enthaltene Links sind mit dieser ID angereichert. Mit den so gewonnen Daten erstellen wir ein Nutzerprofil, um Ihnen den Newsletter auf Ihre individuellen Interessen zuzuschneiden. Dabei erfassen wir, wann Sie unsere Newsletter lesen, welche Links Sie in diesen anklicken und folgern daraus Ihre persönlichen Interessen. Diese Daten verknüpfen wir mit von Ihnen auf unserer Website getätigten Handlungen.
    Ein solches Tracking ist nicht möglich, wenn Sie in Ihrem E‑Mail-Programm die Anzeige von Bildern standardmäßig deaktiviert haben. In diesem Fall wird Ihnen der Newsletter nicht vollständig angezeigt und Sie können eventuell nicht alle Funktionen nutzen. Wenn Sie die Bilder manuell anzeigen lassen, erfolgt das oben genannte Tracking.
  • (5) Einsatz von Salesforce und Salesforce Marketing Cloud: Die von Ihnen bei der Anmeldung mitgeteilten personenbezogenen Daten werden in der Salesforce Sales Cloud gespeichert. Zudem werden Ihre personenbezogenen Daten auch in die Salesforce Marketing Cloud übertragen, um personalisierte Werbemaßnahmen mittels E‑Mail durchzuführen.
    Weitere Informationen zur Salesforce Sales Cloud und Salesforce Marketing Cloud erhalten Sie unter 11 d). Die Verarbeitung Ihrer Daten beruht hier auf Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Wenn Sie sich zu unserem Newsletter anmelden, speichern wir zudem Ihre IP-Adresse sowie das Datum und die Uhrzeit Ihrer Anmeldung. Dies ist erforderlich, um Ihre Einwilligung nachweisen zu können. Da wir zur Dokumentation Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO i.V.m. Art. 7 Abs. 1 EU-DSGVO verpflichtet sind, sind wir hierzu berechtigt.
  • (6) Online-Aufruf und Datenmanagement: Es gibt Fälle, in denen wir die Newsletterempfänger auf die Webseiten von MailChimp leiten. Zum Beispiel enthalten unsere Newsletter einen Link, mit dem die Newsletter-Empfänger die Newsletter online abrufen können (etwa bei Darstellungsproblemen im E‑Mailprogramm). Ferner können Newsletterempfänger ihre Daten wie beispielsweise die E‑Mailadresse nachträglich korrigieren. Ebenso ist die Datenschutzerklärung von MailChimp nur auf deren Seite abrufbar.
    In diesem Zusammenhang wiesen wir darauf hin, dass auf den Webseiten von MailChimp Cookies eingesetzt und damit personenbezogene Daten durch MailChimp, deren Partner und eingesetzte Dienstleister (zum Beispiel Google Analytics) verarbeitet werden. Auf diese Datenerhebung haben wir keinen Einfluss. Weitere Informationen können Sie der Datenschutzerklärung von MailChimp entnehmen. Wir weisen Sie zusätzlich auf die Widerspruchsmöglichkeiten in die Datenerhebung zu Werbezwecken auf den Webseiten http://www.aboutads.info/choices/ und http://www.youronlinechoices.com/ (für den Europäischen Raum) hin.
    Unser Interesse richtet sich auf den Einsatz eines nutzerfreundlichen sowie sicheren Newsletter-Systems, das sowohl unseren geschäftlichen Interessen dient, als auch den Erwartungen der Nutzer entspricht.

c) Bei Nutzung unserer Kontaktformulare

Bei Fragen jeglicher Art bieten wir Ihnen die Möglichkeit, mit uns über ein auf der Webseite bereitgestelltes Formular Kontakt aufzunehmen. Dabei ist die Angabe einer gültigen E‑Mail-Adresse sowie weiterer Daten zu Ihrer Person erforderlich, damit wir wissen, von wem die Anfrage stammt und um diese beantworten zu können.

Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO auf Grundlage Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung.

Die für die Benutzung des Kontaktformulars von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden nach Erledigung der von Ihnen gestellten Anfrage binnen eines Jahres gelöscht.

d) Bei Kontaktaufnahme durch Nutzung der Chatfunktion

Wir bieten auf unserer Webseite verschiedene Kommunikationskanäle an, damit Sie schnell und unmittelbar Kontakt mit uns aufnehmen können. Dazu gehört auch die Chat-Funktion.

Technische Daten: Wenn Sie den Live Chat aufrufen und aktiv nutzen, werden folgende technische Daten verarbeitet: Location-Angabe, IP-Adresse, Network-Anbieter, Browser-Spracheeinstellung, Plattform, Screen Resolution, verwendeter Webbrowser inklusive Version und Betriebssystem.

Eingegebene Daten: Zur Herstellung des Kontakts über diesen Kommunikationskanal werden von uns die erforderlichen Daten für die Herstellung des Kontakts und die Bearbeitung Ihrer Anfrage verarbeitet. Welche Daten dafür erforderlich sind, ergibt sich zum einen aus der Eingabemaske und zum anderen aus dem Kontaktgegenstand. So werden Sie am Anfang der Chatfunktion gebeten zur Zuordnung Ihrer Anfrage Ihren Namen und Kontaktdaten und ggf. Vertragsdaten anzugeben.  Welche Daten Sie uns im Rahmen der Kontaktaufnahme und Bearbeitung Ihrer Anfrage zusätzlich zur Verfügung stellen, können Sie selbst entscheiden.

Hinweis zur Drittstaatenverarbeitung: Bei der Nutzung der Chatfunktion werden technische Daten (die auch personenbezogene Daten seien können -  wie etwa Ihre IP-Adresse) durch unseren Auftragsverarbeiter in dem Drittstaat USA verarbeitet. Um einen angemessenen Schutz Ihrer Daten gewährleisten zu können, haben wir unseren Dienstleister unter Verwendung der entsprechenden EU-Standardvertragsklauseln, zur Einhaltung eines dem EU-Recht entsprechenden Datenschutzniveaus verpflichtet. 

Die Nutzung der Chatfunktion erfolgt auf freiwilliger Basis. Es steht Ihnen frei, uns auf anderem Wege zu kontaktieren.

e) Bei Registrierung in unseren Online-Portalen

Zur Durchführung des JobRad-Konzeptes besteht die Möglichkeit, sich in unseren Online-Portalen zu registrieren. Welche personenbezogenen Daten hierfür verarbeitet werden, ergibt sich aus der jeweiligen Eingabemaske, die für die Registrierung verwendet wird. Die Registrierung der betroffenen Person unter Angabe personenbezogener Daten dient dazu, der betroffenen Person Inhalte und Leistungen anzubieten, die im Rahmen des JobRad-Konzeptes nur registrierten Portal-Nutzern angeboten werden können. Die angegebenen personenbezogenen Daten werden zum Zwecke der Durchführung des JobRad-Konzeptes verarbeitet. 

f) Zur Vertragserfüllung

Soweit Sie uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellen, bzw. gestellt haben, verwenden wir diese nur zur Beantwortung Ihrer Anfragen, zur Verwaltung Ihrer Registrierung, zur Vorbereitung und Durchführung von JobRad-Verträgen und der damit verbundenen JobRad-Prozesse, die technische Administration, ggf. zur Verwertung des Leasingobjektes mittel Übernahmeangebot und für die unter 4. genannten vertraglichen und vorvertraglichen Zwecke.

Relevante personenbezogene Daten im Interessentenprozess bzw. beim Anmelde-/Registrierungsprozess, bei der Stammdateneröffnung, können sein: Anrede, vollständiger Name, Adresse/andere Kontaktdaten (Telefon/E‑Mailadresse), Arbeitgeber- bzw. Arbeitnehmereigenschaft, Unternehmenszugehörigkeit, Jobpositionsbezeichnung. 

Zur Nutzung unserer Dienstleistungen können zusätzlich zu den vorgenannten Daten weitere personenbezogene Daten verarbeitet werden. Welche Daten im Einzelnen erhoben werden, richtet sich nach den Vorgaben der jeweiligen Eingabemaske/Formularfeldern bzw. danach, welche Daten Sie uns auf sonstigem Wege (z.B. durch das Zusenden von E‑Mails) übermitteln. 

g) Anmeldung und Teilnahme an Vor-Ort-Veranstaltungen und Webinar-Veranstaltungen

Im Rahmen unserer Tätigkeit bieten wir Veranstaltungen zum Thema Dienstradleasing sowie verwandten Themengebieten an. Welche personenbezogenen Daten im Rahmen der Anmeldung verarbeitet werden, ergibt sich aus der jeweiligen Eingabemaske, die für die angebotene Veranstaltung verwendet wird. Die angegebenen personenbezogenen Daten werden zum Zwecke der Vorbereitung, Durchführung sowie ggf. zur Nachbereitung der angebotenen Leistung durch uns und ggf. durch die angegebenen Auftragsverarbeiter/Vertragspartner verarbeitet. Sie erhalten von uns im Vorfeld und ggf. im Nachgang des Event-Termins veranstaltungsbezogene Informationen per E‑Mail übersandt. Sofern wir die Veranstaltungsanmeldung bzw. die jeweilige Webinar-Veranstaltung nicht durch eine eigene technische Plattform durchführen, verwenden wir Evenito als Event- und Webinar-Management-Plattform. Wir haben mit dem Anbieter evenito AG, Limmatquai 122, 8001 Zürich einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen, der den Anforderungen von Art. 28 DSGVO entspricht. Bei Vor-Ort-Veranstaltungen auf unserem Campus werden die Räumlichkeiten und ggf. das Catering in der Regel durch unseren Vertragspartner - der SV Business Catering GmbH - bereitgestellt.

h) Anmeldung und Teilnahme an GoToMeetings und GoToWebinaren

Wir nutzen das Tool „GoToMeeting oder GoToWebinar“, um Telefonkonferenzen, Online-Meetings, Videokonferenzen und/oder Webinare durchzuführen (nachfolgend: „Online-Meetings“). „GoToMeeting und GoToWebinar“ ist ein Service der LogMeIn, Inc., die ihren Sitz in den USA hat.

Verantwortlicher für Datenverarbeitung, die im unmittelbaren Zusammenhang mit der Durchführung von „Online-Meetings“ steht, ist die JobRad Holding SE. Soweit Sie die Internetseite von LogMeIn aufrufen, ist dieser Anbieter für die Datenverarbeitung verantwortlich. Ein Aufruf der Internetseite ist für die Nutzung von „GoToMeeting“ bzw. GoToWebinar“ jedoch nur erforderlich, um sich die Software für die Nutzung herunterzuladen. Sie können die Anwendung auch nutzen, wenn Sie die jeweilige Meeting-ID und ggf. weitere Zugangsdaten zum Meeting direkt in der App eingeben. Wenn Sie die App-Anwendung nicht nutzen wollen oder können, dann sind die Basisfunktionen auch über eine Browser-Version nutzbar, die Sie ebenfalls auf der Website von LogMeIn finden.

Bei der Nutzung von „Online-Meetings“ werden verschiedene Datenarten verarbeitet. Der Umfang der Daten hängt dabei auch davon ab, welche Angaben zu Daten Sie vor bzw. bei der Teilnahme an einem „Online-Meeting“ machen. Folgende personenbezogene Daten können ggf. Gegenstand der Verarbeitung sein: Angaben zum Benutzer: Vorname, Nachname, Telefon (optional), E‑Mail-Adresse, Passwort (wenn „Single-Sign-On“ nicht verwendet wird), Profilbild (optional), Abteilung (optional) Meeting-Metadaten: Thema, Beschreibung (optional), Teilnehmer-IP-Adressen, Geräte- /Hardware-Informationen 2 Bei Aufzeichnungen (optional): MP4-Datei aller Video-, Audio- und Präsentationsaufnahmen, M4A-Datei aller Audioaufnahmen, Textdatei des Online-Meeting-Chats. Bei Einwahl mit dem Telefon: Angabe zur eingehenden und ausgehenden Rufnummer, Ländername, Start- und Endzeit. Ggf. können weitere Verbindungsdaten wie z.B. die IP-Adresse des Geräts gespeichert werden. Text-, Audio- und Videodaten: Sie haben ggf. die Möglichkeit, in einem „Online-Meeting“ die Chat-, Fragen- oder Umfragenfunktionen zu nutzen. Insoweit werden die von Ihnen gemachten Texteingaben verarbeitet, um diese im „Online-Meeting“ anzuzeigen und ggf. zu protokollieren. Um die Anzeige von Video und die Wiedergabe von Audio zu ermöglichen, werden entsprechend während der Dauer des Meetings die Daten vom Mikrofon Ihres Endgeräts sowie von einer etwaigen Videokamera des Endgeräts verarbeitet. Sie können die Kamera oder das Mikrofon jederzeit selbst über die „Online-Meeting“-Applikationen abschalten bzw. stummstellen. Um an einem „Online-Meeting“ teilzunehmen bzw. den „Meeting-Raum“ zu betreten, müssen Sie zumindest Angaben zu Ihrem Namen machen.

Soweit bei der Registrierung und der Nutzung der „OnlineMeetings“ personenbezogene Daten von Beschäftigten verarbeitet werden, ist § 26 BDSG, die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung. Sollten im Zusammenhang mit der Nutzung von „GoToMeeting“ personenbezogene Daten nicht für die Begründung, Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich, gleichwohl aber elementarer Bestandteil bei der Nutzung von „GoToMeeting“ sein, so ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung. Unser Interesse besteht in diesen Fällen an der effektiven Durchführung von „Online-Meetings“. Im Übrigen ist die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung bei der Durchführung von „Online-Meetings“ Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, soweit die Meetings im Rahmen von Vertragsbeziehungen durchgeführt werden. Sollte keine vertragliche Beziehung bestehen, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Auch hier besteht unser Interesse an der effektiven Durchführung von „Online-Meetings“.

„GoToMeeting“ ist ein Service der LogMeIn Ireland Limited (Bloodstone Building Block C 70 Sir John Rogerson’s Quay Dublin 2, Ireland), einem Tochterunternehmen der LogMeIn Inc. (Log-MeIn, 320 Summer Street, Boston, MA 02210, USA). Eine Verarbeitung der personenbezogenen Daten findet damit auch in einem Drittland statt. Wir haben mit dem Anbieter von „GoToMeeting“ einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen, der den Anforderungen von Art. 28 DSGVO entspricht. Weitergehende Informationen zu Datenschutz und Datensicherheit von LogMeIn finden Sie hier: https://www.logmeininc.com/de/gdpr/gdpr-compliance.

i) Teilnahme an Umfragen

Wenn Sie an einer Umfrage teilnehmen, bitten wir Sie möglicherweise um die freiwillige Angabe personenbezogener Daten, einschließlich Ihres Namens, Ihrer E‑Mail-Adresse und Ihrer Ansichten und Meinungen. Die im Rahmen von Zufriedenheits- und anderen Umfragen erhobenen Daten werden ausschließlich zur Verbesserung unserer Services verwendet. Sie können der Zusendung solcher Mitteilungen und Anfragen jederzeit kostenlos widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen. Nutzen Sie hierfür die oben angegebenen Kontaktmöglichkeiten bzw. den in der Umfrage enthaltenen Link bzw. Abmeldebutton. 

Für die Durchführung von Umfragen nutzen wir das Angebot von SurveyMonkey Europe UC, 2 Shelbourne Buildings, Shelbourne Road, Dublin, Ireland. In diesem Zweck liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Verarbeitung der genannten Daten, diese beruht auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO.

Bei einer freiwilligen Teilnahme an dieser Umfrage erfasst SurveyMonkey Informationen über das Gerät und die Anwendung, die Sie für die Teilnahme an der Umfrage einsetzen. Dazu gehören die IP-Adresse, die Version Ihres Betriebssystems, der Gerätetyp sowie Informationen zu System und Leistung und zum Browsertyp. Wenn Sie an der Umfrage durch ein Mobilgerät teilnehmen, erfasst SurveyMonkey auch die UUID (Universally Unique Identifier)  des Geräts. Weitere Informationen zu den von SurveyMonkey eingesetzten Cookies, zum Datenschutz sowie zur Speicherdauer finden Sie unter dem folgenden Link https://www.surveymonkey.de/mp/legal/privacy/#personalized-marketing-and-cookies

Die SurveyMonkey Europe UC ist ein Tochterunternehmen der SurveyMonkey Inc. mit Sitz in den USA. SurveyMonkey hat sich dazu verpflichtet, die Standards und Vorschriften des Europäischen Datenschutzrechtes einzuhalten.

Des Weiteren setzen wir für unsere freiwilligen Umfragen das Angebot der QuestionPro GmbH, Friedrichstraße 171, 10117 Berlin ein. Die Datenverarbeitung erfolgt auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f) DSGVO.

Zur Nutzung der QuestionPro Lösung werden Kontaktdaten der Nutzenden, die Daten die sich aus der Beantwortung der Umfrage ergeben sowie technisch relevante Log-Daten (IP-Adresse, Antwortstatus, Antwortzeit, Zeitstempel, Sprache der Umfrage) gespeichert. Weitere Informationen zu den von der QuestionPro GmbH eingesetzten Cookies, zum Datenschutz sowie zur Speicherdauer finden Sie unter dem folgenden Link https://www.questionpro.de/datenschutz/.

Die Installation von Cookies können Sie verhindern, indem Sie vorhandene Cookies löschen und eine Speicherung von Cookies in den Einstellungen Ihres Webbrowsers deaktivieren. Wir weisen darauf hin, dass Sie in diesem Fall möglicherweise nicht alle Funktionen unserer Website vollumfänglich nutzen können.

j) Produktentwicklung, Marktforschung und Werbung

Über unsere Onlineangebote können Sie darin einwilligen, dass wir die zu Ihrem Portalkonto gespeicherten Kontaktdaten (wie z.B. Name, Anschrift, E‑Mail-Adresse, Telefonnummer) sowie Nutzungsdaten (z. B. genutzte Services) verarbeiten und an die Unternehmen der JobRad-Gruppe weitergeben, um Marktforschung und Produktentwicklung zu betreiben und Sie über personalisierte Angebote, Produkte, Leistungen und Umfragen der JobRad-Gruppe auf unterschiedlichen Kanälen, z.B. per E‑Mail oder im meinJobRad-Portal, zu informieren. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO.

Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen. Den Widerruf können Sie zu jedem späteren Zeitpunkt ohne Angabe von Gründen z.B. über den in jeder E‑Mail enthaltenen Abmeldelink oder durch eine Nachricht an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten erklären. Der Widerruf gilt für die Zukunft. Durch den Widerruf Ihrer Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund Ihrer Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

k) Bei Nutzung unserer Bewerberseite

Personenbezogene Daten, die wir ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung benötigen, werden nur dann gespeichert, wenn Sie uns diese von sich aus im Rahmen Ihrer Bewerbung angeben. Ihre persönlichen Informationen und Daten werden mit größter Sorgfalt und Integrität erhoben, gespeichert und nur zweckbestimmt genutzt.

Mit der Verarbeitung und Übermittlung Ihrer Daten ausschließlich für den Bewerbungsprozess erklären Sie sich einverstanden.

Ihre Daten werden im Wege der Auftragsdatenverarbeitung gemäß Art. 28 DSGVO bei dem Provider (Rexx systems GmbH) gehostet. Bewerberdaten verarbeiten wir gemäß Art. 88 DSGVO in Verbindung mit § 26 BDSG.

6. Weitergabe von Daten

a) Eine Weitergabe von Daten an Dritte erfolgt nur im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben. Wir geben die Daten der Nutzer an Dritte nur dann weiter, wenn:

  • Sie nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO Ihre ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,
  • für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art.Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.

b) Im Rahmen des gesamten JobRad-Prozesses erfolgt eine Übermittlung Ihrer eingegebenen Daten an verschiedene dritte Stellen, z. B. an den Lieferanten Ihres JobRads, Ihren Arbeitgeber sowie den Leasinggeber. Ein vom Lieferanten abweichendes Serviceunternehmen ist ebenfalls als Dritter in diesem Sinne zu verstehen. Der Leasinggeber ist zudem berechtigt, Ihre personenbezogenen Daten, soweit notwendig, im Rahmen der Vertragsabwicklung an Dritte, z. B. Refinanzierer, Versicherungen, Dienstleister und Wirtschaftsauskunfteien weiterzugeben. Die vom Leasinggeber an den jeweiligen Dritten übermittelten Daten werden von diesem zur Vertragserfüllung genutzt.

Ebenso wird der Leasinggeber im Rahmen der Vertragsabwicklung dem Leasingnehmer, Ihrem Arbeitgeber, Reports (Bestandsreport, HR‑Report) zur Verfügung stellen, die personenbezogene Daten enthalten.

c) Ihre Daten können auch an Unternehmen übertragen werden, die für JobRad als Auftragsverarbeiter gemäß Artikel 28 DSGVO tätig werden. Das bedeutet, dass JobRad für alle Ihre Daten verantwortlich bleibt, ein Weisungsrecht besitzt und sich von der Sorgfalt des mit der Datenverarbeitung beauftragten Unternehmens im Umgang mit personenbezogenen Daten überzeugt hat und Kontrollen gemäß den gesetzlichen Vorschriften durchführt. Sofern wir Subunternehmer einsetzen, um unsere Leistungen bereitzustellen, ergreifen wir geeignete rechtliche Vorkehrungen sowie entsprechende technische und organisatorische Maßnahmen, um für den Schutz der personenbezogenen Daten gemäß den einschlägigen gesetzlichen Vorschriften zu sorgen.

d) Sofern im Rahmen dieser Datenschutzinformation Inhalte, Werkzeuge oder sonstige Mittel von anderen Anbietern (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Drittanbieter“) eingesetzt werden und deren genannter Sitz sich in einem Drittland befindet, ist davon auszugehen, dass ein Datentransfer in die Sitzstaaten der Drittanbieter stattfindet. Als Drittstaaten sind Länder zu verstehen, in denen die DSGVO kein unmittelbar geltendes Recht ist, d. h. grundsätzlich Länder außerhalb der EU, bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums. Die Übermittlung von Daten in Drittstaaten erfolgt entweder, wenn die Verarbeitung auf Grundlage besonderer Garantien erfolgt – wie etwa die von der EU‑Kommission offiziell anerkannte Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (Angemessenheitsbeschluss) oder die Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (sog. „Standardvertragsklauseln“) –, eine Einwilligung oder sonst eine gesetzliche Erlaubnis vorliegt.

7. Allgemeine Speicherfristen

Ihre personenbezogenen Daten werden von uns solange gespeichert, wie es für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist. Gesetzliche Aufbewahrungsfristen ergeben sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) sowie der Abgabenordnung (AO).

Dokumentationsfristen betragen zwei bis zehn Jahre. Die Speicherdauer Ihrer Daten wird zudem durch gesetzliche Verjährungsvorschriften bezüglich der Erhaltung von Beweismitteln bestimmt. Nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) können diese Verjährungsfristen bis zu 30 Jahre betragen, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist drei Jahre beträgt.

Die für die Benutzung des Kontaktformulars von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden nach Erledigung der von Ihnen gestellten Anfrage binnen eines Jahres gelöscht.

Personenbezogene Daten registrierter Portalnutzer ohne Antragsstellung auf Nutzungsüberlassung eines JobRades, oder Leasinganfrage (Selbständigenleasing) werden nach max. einem Jahr, d. h. wenn ein registrierter Portalnutzer ohne Antragsstellung nicht bereits vor Ablauf eines Jahres seit letztmaligem Kontakt von seinem Betroffenenrecht gem. Art. 17 DSGVO Gebrauch macht, gelöscht.

8. Cookies

Wir setzen auf unserer Webseite Cookies ein. Hierbei handelt es sich um kleine Dateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone o.ä.) gespeichert werden, wenn Sie unsere Seite besuchen. Cookies richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an, enthalten keine Viren, Trojaner oder sonstige Schadsoftware.

In dem Cookie werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir dadurch unmittelbar Kenntnis von Ihrer Identität erhalten.

Der Einsatz von Cookies dient einerseits dazu, die Nutzung unseres Angebots für Sie angenehmer zu gestalten. So setzen wir sogenannte Session-Cookies ein, um zu erkennen, dass Sie einzelne Seiten unserer Webseite bereits besucht haben. Diese werden nach Verlassen unserer Seite automatisch gelöscht.
Darüber hinaus setzen wir ebenfalls zur Optimierung der Benutzerfreundlichkeit temporäre Cookies ein, die für einen bestimmten festgelegten Zeitraum auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Besuchen Sie unsere Seite erneut, um unsere Dienste in Anspruch zu nehmen, wird automatisch erkannt, dass Sie bereits bei uns waren und welche Eingaben und Einstellungen Sie getätigt haben, um diese nicht noch einmal eingeben zu müssen.

Zum anderen setzten wir Cookies ein um die Nutzung unserer Webseite statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes für Sie auszuwerten. Diese Cookies ermöglichen es uns, bei einem erneuten Besuch unserer Seite automatisch zu erkennen, dass Sie bereits bei uns waren. Diese Cookies werden nach einer jeweils definierten Zeit automatisch gelöscht.

Die durch Cookies verarbeiteten Daten sind ggf. für die genannten Zwecke zur Wahrung unserer berechtigten Interessen sowie der Dritter nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO erforderlich.

Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können Ihren Browser jedoch so konfigurieren, dass keine Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden oder stets ein Hinweis erscheint, bevor ein neuer Cookie angelegt wird. Die vollständige Deaktivierung von Cookies kann jedoch dazu führen, dass Sie nicht alle Funktionen unserer Webseite nutzen können.

9. Analyse-Tools

a) Google Analytics

Zweck der Verarbeitung

Die im Folgenden aufgeführten und von uns eingesetzten Tracking-Maßnahmen werden ggf.  auf Grundlage Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung gem.  Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO durchgeführt. Mit den zum Einsatz kommenden Tracking-Maßnahmen wollen wir eine bedarfsgerechte Gestaltung und die fortlaufende Optimierung unserer Webseite sicherstellen. Zum anderen setzen wir die Tracking-Maßnahmen ein, um die Nutzung unserer Webseite statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes für Sie auszuwerten. Die jeweiligen Datenverarbeitungszwecke und Datenkategorien sind aus den entsprechenden Tracking-Tools zu entnehmen.

Zum Zwecke der bedarfsgerechten Gestaltung und fortlaufenden Optimierung unserer Webseite sowie um das Verhalten der Besucher unserer Webseite zu analysieren nutzen wir Google Analytics, ein Webanalysedienst der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland (im Folgenden „Google“). 

Bei einem Einsatz von Google Analytics werden personenbezogene Daten wie unter anderem die Anzahl der Nutzer, Statistiken zur Sitzung, die ungefähre Standortbestimmung oder Browser- und Geräteinformationen wie der Hostname des zugreifenden Rechners (IP-Adresse)verarbeitet und gegebenenfalls von Google an einen Server von Google Inc. in die USA übertragen und dort gespeichert. Nähere Informationen zur Datenerhebung mittels Google Analytics finden Sie unter:
https://support.google.com/analytics/answer/11593727?hl=de&sjid=15621528227697783988-EU

Die Informationen werden verwendet, um die Nutzung der Webseite auszuwerten, um Reports über die Webseitenaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Webseitennutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu Zwecken der Marktforschung und bedarfsgerechten Gestaltung dieser Internetseiten zu erbringen. Auch werden diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag verarbeiten. 

Dauer der Datenspeicherung

Die von Ihnen durch Google Analytics verarbeiteten Daten sind durch uns 14 Monate einsehbar.

Übermittlung in ein Drittland

Soweit personenbezogene Daten auf Server von Google Inc. in die USA übertragen und dort gespeichert und weiter verarbeitet werden, hat Google die von der EU-Kommission verabschiedeten Standardvertragsklauseln abgeschlossen, die im Einzelfall eine Übermittlung personenbezogener Daten in die USA erlauben.

Widerruf der Einwilligung

Sie können die von Ihnen erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in unserem Cookie Consent Tool widerrufen, indem Sie Cookie-Einstellungsbutton anklicken, den Sie auf jeder JobRad-Webseite links unten finden, und damit unser Cookie Consent Tool Cookiebot aufrufen. Anschließend wählen Sie die Checkbox zu der Datenverarbeitung ab, zu der Sie Ihre erteilte Einwilligung widerrufen möchten.

b) Microsoft Clarity

Zweck der Verarbeitung

Die im Folgenden aufgeführten und von uns eingesetzten Tracking-Maßnahmen werden ggf.  auf Grundlage Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO durchgeführt. 
Der Webanalysedienst wird von der Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399, USA (im folgenden „Microsoft“) bereitgestellt.

Wir arbeiten mit Microsoft Clarity zusammen, um zu erfassen, wie Sie unsere Website nutzen und mit ihr interagieren. Wir ermitteln Verhaltensmetriken, Mouse-Bewegungen, Klickverhalten, erstellen Heatmaps und messen Sitzungswiederholungen, um das Nutzererlebnis auf unserer Webseite zu verbessern. Wir verwenden diese Informationen zur Optimierung der Website und des Nutzererlebens. Die Nutzungsdaten der Website werden mithilfe von Cookies von Erst- und Drittanbietern erfasst und auf der Microsoft Azure Cloud gespeichert.
Weitere Informationen darüber, wie Microsoft Ihre Daten erfasst und verwendet, finden Sie in der Datenschutzerklärung von Microsoft https://privacy.microsoft.com/de-DE/privacystatement.

Dauer der Datenspeicherung
Die durch Microsoft verarbeiteten Daten werden bis zu 13 Monate gespeichert.

Übermittlung in ein Drittland

Soweit personenbezogene Daten auf Server von Microsoft Corporation in die USA übertragen und dort gespeichert und weiterverarbeitet werden, hat Microsoft die von der EU-Kommission verabschiedeten Standardvertragsklauseln, die im Einzelfall eine Übermittlung personenbezogener Daten in die USA erlauben, unterschrieben. Microsoft ist aktiver Teilnehmer des EU-US Data Privacy Frameworks, der den sicheren Datenverkehr personengebundener Daten aus der EU in die USA regelt. https://commission.europa.eu/document/fa09cbad-dd7d-4684-ae60-be03fcb0fddf_en.

Widerruf der Einwilligung

Sie können die von Ihnen erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in unserem Cookie Consent Tool widerrufen, indem Sie Cookie-Einstellungsbutton anklicken, den Sie auf jeder JobRad-Webseite links unten finden, und damit unser Cookie Consent Tool Cookiebot aufrufen. Anschließend wählen Sie die Checkbox zu der Datenverarbeitung ab, zu der Sie Ihre erteilte Einwilligung widerrufen möchten.

c) Purement – Green Website Test

Zweck und Art der Verarbeitung

Purement ist eine Cloud-basierte Software, die den CO2-Verbrauch für Websites, Assets (Bilder, Videos, etc.) sowie externe Ressourcen (Skripte, Bilder, Videos, etc.) berechnen und anzeigen kann, indem sie vorübergehend die IP-Adresse erfasst, um ein Skript zu senden. Die Aufzeichnung dient der Analyse des CO2-Verbrauchs unserer Webseite. Die Erkenntnisse helfen uns, Maßnahmen zu ergreifen, um den CO2-Ausstoß der Website zu reduzieren.

Im Rahmen der Analyse werden alle geladenen URLs und alle geladenen Assets auf unserer Website beim Aufruf der Website an Purement übermittelt, um die damit verbundenen CO2-Emissionen zu erfassen. Dabei wird zwangsläufig auch die IP-Adresse der die Website besuchenden Person übermittelt. Die erfasste IP-Adresse wird von Purement weder weiterverarbeitet noch gespeichert, sondern nach der Erhebung der nicht personenbezogenen Daten für die statistische Auswertung gelöscht.
 

10. Einbindung Inhalte Dritter

Wir haben auf unserer Website Inhalte von Dritten eingebunden. Dabei handelt es sich etwa um Videos, Kartendienste, Bilder, Schriftarten oder z.B. ein reCAPTCHA zur Verhinderung von Spam. Im Zusammenhang mit der Einbindung dieser Inhalte ist es technisch erforderlich, dass wir den anbietenden Dritten Ihre IP-Adresse mitteilen, damit diese Ihnen die Inhalte anzeigen können. Eine Speicherung Ihrer IP-Adresse durch uns zur Einbindung fremder Inhalte findet nicht statt. Die Drittanbieter können mit Ihrer IP-Adresse, der Verwendung von Cookies und anderer Technologien (z.B. Pixel-Tags, d.h. unsichtbare Grafiken) ggf. Ihr Surf-Verhalten nachvollziehen und dabei neben Ihrer IP-Adresse weitere technische Informationen (u.a. Browser-Typ/-Version, verwendetes Betriebssystem, die von Ihnen zuvor besuchte Seite, der Hostname des zugreifenden Geräts und die Uhrzeit sowie weitere Angaben zur Nutzung unseres Onlineangebotes enthalten sein) verarbeiten.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f) DS-GVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse an der Optimierung unserer Website und der Verbesserung unseres Angebots Ihnen gegenüber, indem wir auch Inhalte Dritter einbinden und daran, diese Webseite vor Bots und Spam zu schützen.

Eine genauere Beschreibung von wem wir Inhalte einbetten und wie Ihre Daten dabei verarbeitet werden, finden Sie nachfolgend in der jeweiligen Beschreibung zu den eingebetteten Inhalten.

11. Nutzung von Marketing-Diensten

Wir erheben und verarbeiten auf unserer Website Daten, um Ihnen passendere Werbung auf dieser und anderen Websites (Re-Marketing/Re-Targeting) anzeigen lassen zu können und den Erfolg unserer Werbemaßnahmen zu messen. Dabei arbeiten wir mit Anbietern zusammen, die uns insbesondere dabei helfen, nachvollziehen zu können, ob die Nutzer über bestimmte Werbemaßnahmen zu uns gelangen (sog. Conversion-Tracking). In diesem Zusammenhang werden auch pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Artikel 6 Absatz 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Wir haben ein berechtigtes wirtschaftliches Interesse daran unseren Website-Nutzern interessengerechte Anzeigen präsentieren und den Erfolg von geschalteter Werbung messen zu können.

Sie können der Nutzung dieser Dienste durch ein Opt-Out widersprechen. Bitte beachten Sie aber, Sie dann möglicherweise nicht alle Funktionen unserer Website nutzen können

a) Google Marketing Dienste

Wir verwenden auf diesen Websites Marketing-Dienste der Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.

Zu den eingesetzten Diensten zählen:

  • Google Ads: Um die Nutzung unserer Webseite statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unserer Webseite für Sie auszuwerten, nutzen wir ferner das Google Conversion Tracking. Dabei wird von Google Ads ein Cookie auf Ihrem Rechner gesetzt, sofern Sie über eine Google-Anzeige auf unsere Webseite gelangt sind.
  • Google Re-Marketing: Die Verwendung der Re‑Marketing Funktion von Google erlaubt es uns, dem Nutzer im Rahmen des Google-Werbenetzwerks interessenbezogene Werbeanzeigen anzuzeigen, die sich auf Inhalte beziehen, die der Nutzer zuvor auf unserer Website aufgerufen haben. Dies kann auch geräteübergreifend erfolgen.
  • Google Optimize: Um die Nutzung unserer Webseite zu optimieren, nutzen wir ferner Google Optimize. Google Optimize analysiert die Nutzung verschiedener Varianten unserer Webseite und hilft uns die Benutzerfreundlichkeit entsprechend dem Verhalten unserer Nutzer auf der Webseite zu verbessern.
  • Google Tag Manager: Die Verwendung des Google-Dienstes Tag Manager ermöglicht uns lediglich eine Einbindung der aufgeführten Dienste, indem er die anderen Cookies/Tags implementiert.
  • Google Data Studio: Die Verwendung des Google-Tools Data Studio ermöglicht uns lediglich eine Darstellung informativen Dashboards und Berichte. Dabei stammen die Informationen für Berichte aus der Datenquellen wie Google Analytics, Google Ads und Google Search Console. Es werden keine personenbezogenen Daten ins Tool hochgeladen.

Im Rahmen der genannten Dienste werden von Google Cookies und Cookie-ähnliche Technologien wie Pixel-Tags (d. h. kleine transparente Grafiken, auch Web-Beacons genannt) eingesetzt und personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, insbesondere die Informationen über Browser-Typ/-Version, verwendetes Betriebssystem, die von Ihnen zuvor besuchte Seite, der Hostname des zugreifenden Geräts, IP‑Adresse und die Uhrzeit der Anfrage sowie Angebote, Suchbegriffe und Inhalte, für die Sie sich interessiert haben. Diese Daten werden an Google übertragen. Es werden auf pseudonymisierter Basis Nutzungsprofile erstellt. Das bedeutet, dass uns eine Identifizierung von Ihnen auf dieser Basis nicht möglich ist. Nähere Informationen hierzu finden Sie unter https://policies.google.com/technologies/types

Die Cookies werden nach 30 Tagen automatisch gelöscht. Der Verwendung interessengerechter Werbung können Sie hier widersprechen oder anpassen: https://www.google.com/ads/preferences/?hl=de

Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von Google können Sie unter https://policies.google.com/privacyabrufen. Die Funktionsweise der Google-Marketing-Dienste wird unter diesem Link genauer erläutert: https://policies.google.com/technologies/ads

b) Bing Ads

Diese Website benutzt Bing Ads, einen Dienst der Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399, USA – Bing Ads Conversion Tracking. Wenn Sie auf eine unserer Anzeigen bei Bing oder auf ausgewählte Websites des Bing-Werbenetzwerks klicken, wird auf Ihrem Computer ein temporäres Cookie gespeichert. Gelangen Sie nun auf eine Conversion-Seite bei uns, wird – für Microsoft Bing und uns erkennbar – erfasst, dass Sie zuvor auf die Anzeige geklickt haben. Dies dient dazu, Conversion-Statistiken zu erstellen, d. h. zu erfassen, wie viele Nutzer nach Anklicken einer Anzeige auf eine Conversion-Seite gelangen, d. h. einen Bestellvorgang abschließen.

Deaktivierung http://choice.microsoft.com/de

c) Facebook Custom Audience

Wir verwenden auf dieser Website das sog. „Facebook-Pixel“ des Anbieters Facebook (für EU: Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland; International: Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA). Dies ist ein kleines, unsichtbares Pixel, durch das beim Besuch unserer Website eine Verbindung zu Facebook-Servern hergestellt wird. Dabei können auch personenbezogene Daten wie die IP-Adresse und weitere Informationen wie Browser-Typ/-Version, verwendetes Betriebssystem, die von Ihnen zuvor besuchte Seite, der Hostname des zugreifenden Geräts, IP-Adresse und die Uhrzeit der Anfrage übertragen werden. So ist es Facebook möglich, die Nutzer unserer Website zu identifizieren und den Nutzern gezielt Werbung anzeigen, die sich für unsere Website interessieren. Zudem können wir mit Hilfe des Facebook-Pixels nachvollziehen, ob unsere Facebook-Werbeanzeigen wirksam sind.

Die Datenschutzrichtlinie von Facebook finden Sie hier: https://www.facebook.com/policy.php.

Der Erfassung durch den Facebook-Pixel und Verwendung Ihrer Daten können Sie hier widersprechen: https://www.facebook.com/settings?tab=ad.

d) LinkedIn Insight

Wir verwenden das LinkedIn Insight Conversion Tool der LinkedIn Corporation, 2029 Stierlin Court, Mountain View, CA 94043, USA, das es uns erlaubt, Informationen über die Nutzung unserer Webseite zu erhalten und Ihnen auf Ihre Interessen abgestimmte Werbeinhalte auf anderen Webseiten zu präsentieren. Dazu wird in Ihrem Browser ein Cookie mit einer Gültigkeit von 120 Tagen gesetzt, welches LinkedIn ermöglicht, Sie wiederzuerkennen, wenn Sie eine Webseite besuchen. LinkedIn verwendet diese Daten, um für uns anonyme Berichte zu Anzeigenaktivitäten und Informationen darüber, wie Sie mit unserer Website interagieren, zu erstellen.

Das LinkedIn Insight Conversion Tool sowie der interessenbasierten Werbung können Sie durch Opt-Out unter folgendem Link deaktiveren: https://www.linkedin.com/psettings/guest-controls/retargeting-opt-out.

Wenn Sie LinkedIn-Mitglied sind, klicken Sie dazu auf das Feld „Auf LinkedIn ablehnen“. Sonstige Besucher klicken auf „Ablehnen“.

Weitere Informationen zum Datenschutz bei LinkedIn finden Sie hier: https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy#choices-oblig.

e) Nutzung von Salesforce Sales Cloud und Marketing Cloud
Für eine effektive Verwaltung von Kundendaten, nutzen wir die beiden Salesforce Tools Salesforce Sales Cloud und Salesforce Marketing Cloud des Anbieters salesforce.com Germany GmbH (Erika-Mann-Str. 31, 80636 München, www.salesforce.com/de/).

Daten, die Sie uns über unsere Website zur Verfügung stellen (z.B. in Kontaktformularen, Newsletter-Anmeldung, Veranstaltungen, im Rahmen einer Registrierung für Whitepaper, o.ä.), werden in der Salesforce Sales Cloud derzeit auf Servern in Deutschland und Frankreich (oder generell in der EU) gespeichert und für die Kontaktaufnahme genutzt.

Zum Versand unserer Newsletter, sowie für automatisierte Mailings (z.B. Willkommens-Mailing) nutzen wir die Salesforce Marketing Cloud. Dafür werden die Daten des/der Newsletter-Abonnent*in von der Sales Cloud in die Marketing Cloud übertragen. Die Daten in der Marketing Cloud werden auf Servern in den USA gespeichert und verarbeitet.

Mithilfe von sog. Webbeacons und Pixeln erhalten wir über die Marketing Cloud Informationen zum Klickverhalten der Nutzer*innen. Interaktionsdaten werden in der Marketing Cloud direkt an der/dem Nutzer*in gespeichert.

Die Daten in der Salesforce Sales Cloud und in der Salesforce Marketing Cloud werden ausschließlich durch Unternehmen der JobRad Gruppe genutzt. Ihre Daten werden in keinem Fall an dritte Unternehmen, Personen oder Institutionen veräußert.

Zur Nutzung der Salesforce Sales Cloud und der Salesforce Marketing Cloud werden Ihre Daten an die salesforce.com Germany GmbH übermittelt. Die salesforce.com Germany GmbH verarbeitet Ihre Daten in unserem Auftrag. Zu diesem Zweck haben wir mit der salesforce.com Germany GmbH einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen.

Die Verarbeitung Ihrer Daten in der Salesforce Sales Cloud beruht, wo einschlägig, auf unserem berechtigten Interesse ein CRM-System einzusetzen gemäß Art. 6 Abs. 1 1 lit. f DSGVO, ansonsten auf Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Sofern wir uns auf ein berechtigtes Interesse berufen, liegt unser berechtigtes Interesse in der Gewährleistung und Sicherstellung einer effizienten Kundenverwaltung und -kommunikation sowie in der effektiven Organisation von Vertriebs- und Kommunikationsprozessen.

Die Verarbeitung Ihrer Daten in der Salesforce Marketing Cloud beruht auf Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

Sie können Ihre Einwilligung für die Verarbeitung Ihrer Daten in der Salesforce Sales Cloud bzw. der Salesforce Marketing Cloud jederzeit unentgeltlich uns gegenüber widerrufen. Den Widerruf können Sie zu jedem späteren Zeitpunkt ohne Angabe von Gründen z.B. durch eine Nachricht an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten erklären. Der Widerruf gilt für die Zukunft. Durch den Widerruf Ihrer Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund Ihrer Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. 

Bei der Nutzung der Salesforce Sales Cloud und der Salesforce Marketing Cloud können wir eine Drittlandsübermittlung nicht ausschließen. Zur Nutzung der Salesforce Marketing Cloud werden Ihre Daten auf den Salesforce-Servern in den USA gespeichert und verarbeitet. Die salesforce.com Germany GmbH ist ein Tochterunternehmen der US-Muttergesellschaft Salesforce, Inc. (415 Mission Street, San Francisco, California 94105-2533). Außerdem bedient sich die salesforce.com Germany GmbH Subunternehmern mit Sitz in einem Drittland.

Soweit Ihre personenbezogenen Daten in ein Drittland übermittelt werden, erfolgt dies auf einer Rechtsgrundlage gemäß Art. 44 ff. DSGVO. Sofern eine Drittlandsübermittlung in die USA stattfindet, geschieht dies auf Grundlage des Angemessenheitsbeschlusses der EU-Kommission für die USA (Art. 45 DSGVO). Die Salesforce, Inc. ist unter dem sog. EU‑US Data Privacy Framework zertifiziert. Für eine unternehmensinterne Datenübertragung in ein Drittland haben die Unternehmen der Salesforce-Gruppe verbindliche unternehmensinterne Vorschriften, sog. Binding Corporate Rules (BCR), vereinbart, die von den europäischen Datenschutzaufsichtsbehörden genehmigt wurden (Art. 46 Abs. 2 lit. b, Art. 47 DSGVO). Sofern eine unternehmensexterne Drittlandsübermittlung erfolgt, haben wir die salesforce.com Germany GmbH unter Verwendung der entsprechenden EU-Standardvertragsklauseln zur Einhaltung eines dem EU-Recht entsprechenden Datenschutzniveaus verpflichtet (Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO).

Nähere Informationen zum Datenschutz bei Salesforce finden Sie hier:

f) LinkedIn Lead Gen Forms

Zwecke und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Um neue Kunden zu gewinnen und über unsere Produkte und Dienstleistungen zu informieren, setzen wir Leadgenerierungstools ein. Ein Lead ist ein Interessent, der einem Unternehmen, an dessen Produkten oder Dienstleistungen er interessiert ist, seine Kontaktdaten zum Zwecke der Kontaktaufnahme übermittelt. Zu diesem Zweck nutzen wir den Dienst LinkedIn Lead Gen Forms von LinkedIn Ireland Unlimited Company, 2 Wilton Place, Dublin, D02 AD98. 

Wenn Sie ein LinkedIn Lead Gen Forms Formular ausfüllen und absenden, werden personenbezogene Daten von LinkedIn gespeichert und an uns übermittelt. Je nach Angabe und Formular können insbesondere folgende Daten von uns verarbeitet werden:

  • Kontaktdaten: Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse, URL des LinkedIn-Profils, Telefonnummer, Ort, Staat/Provinz, Land/Region, Postleitzahl, geschäftliche E-Mail-Adresse, geschäftliche Telefonnummer
  • Qualifikationsdaten: Ausbildung, Abschlüsse, Studienfächer, Hochschule/Berufsschule, Start- bzw. Abschlussdatum
  • Angaben zum Arbeitgeber: Firmenname, Firmengröße, Branche
  • Angaben zum Beruf: Jobbezeichnung, Tätigkeitsbereiche, Karrierestufe

Auf LinkedIn werden die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten im LinkedIn Kampagnen-Manager gespeichert. Wir verarbeiten diese Daten, um mit Ihnen in Kontakt zu treten (z. B. per E‑Mail) und Ihnen gezielte Informationen über unsere Dienstleistungen und Produkte zukommen zu lassen. Der Einsatz von LinkedIn Lead Gen Forms dient unserer Öffentlichkeitsarbeit und der Kommunikation mit Interessenten. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Ihre mit dem Absenden des Formulars freiwillig erteilte Einwilligung.

Darüber hinaus exportieren und verarbeiten wir die im LinkedIn Kampagnen-Manager gespeicherten personenbezogenen Daten in unser Customer-Relationship-Management-System.
 

Dauer der Datenspeicherung

Die im LinkedIn Kampagnen-Manager gespeicherten Daten werden automatisch nach 365 Tagen gelöscht. Weitere Informationen zur Datenspeicherung im LinkedIn Kampagnen-Manager finden Sie unter https://www.linkedin.com/help/lms/answer/a1444756/linkedin-marketing-solutions-und-die-datenschutz-grundverordnung-dsgvo. Wir speichern Ihre Daten, die Sie uns über LinkedIn Lead Gen Forms übermitteln, für die Dauer von zwei Jahren ab Eingang des Formulars. Sofern keine weiteren Verarbeitungszwecke (z. B. aufgrund einer zwischenzeitlich entstandenen Kundenbeziehung oder gesetzlicher Aufbewahrungsfristen) bestehen, werden die personenbezogenen Daten nach Ablauf der zwei Jahre gelöscht. 
 

Übermittlung in ein Drittland

Soweit personenbezogene Daten auf Server von LinkedIn in die USA übertragen und dort gespeichert und weiter verarbeitet werden, hat die LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Irland mit den in den USA ansässigen LinkedIn-Gesellschaften die von der EU‑Kommission verabschiedeten Standarddatenschutzklauseln abgeschlossen, die im Einzelfall eine Übermittlung personenbezogener Daten in die USA erlauben. Darüber hinaus dient als Basis für die Drittlandsübermittlung der Angemessenheitsbeschluss der EU‑Kommission für die USA. Dieser bescheinigt den USA einen dem EWR-Standard gleichwertigen Datenschutz. Die LinkedIn Corporation ist unter dem EU‑US Data Privacy Framework zertifiziert.
 

Widerruf der Einwilligung

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Als LinkedIn-Mitglied haben Sie die Möglichkeit, das Absenden des Lead-Formulars zu widerrufen und die Daten jederzeit innerhalb des Zeitraums von 365 Tagen, in dem LinkedIn die Lead-Daten speichert, von LinkedIn löschen zu lassen. Darüber hinaus können Sie Ihr Widerrufsrecht ausüben, indem Sie uns unter der oben genannten Adresse per E-Mail oder Post kontaktieren. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitung wird durch den Widerruf nicht berührt.

12. Betroffenenrechte

Sie haben das Recht:

  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen oder vertraglichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;
  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Unternehmenssitzes wenden.

13. Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe von Gründen von uns umgesetzt wird.

Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an datenschutz@jobrad.org.

14. Datensicherheit

Wir verwenden innerhalb des Webseite-Besuchs das verbreitete SSL-Verfahren (Secure Socket Layer) in Verbindung mit der jeweils höchsten Verschlüsselungsstufe, die von Ihrem Browser unterstützt wird. In der Regel handelt es sich dabei um eine 256 Bit Verschlüsselung. Falls Ihr Browser keine 256-Bit Verschlüsselung unterstützt, greifen wir stattdessen auf 128-Bit v3 Technologie zurück. Ob eine einzelne Seite unseres Internetauftrittes verschlüsselt übertragen wird, erkennen Sie an der geschlossenen Darstellung des Schüssel- beziehungsweise Schloss-Symbols in der unteren Statusleiste Ihres Browsers.

Wir bedienen uns im Übrigen geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

Wir speichern personenbezogene Daten nur so lange, wie dies für die Zwecke, für die sie gewonnen wurden, notwendig ist oder um rechtlichen Anforderungen über Berichterstattung oder Aufbewahrung von Dokumenten zu genügen.

Wir setzen ausschließlich Mitarbeiter und Subunternehmer ein, die auf das Datengeheimnis verpflichtet sind.

15. Links und Inhalte Seiten Dritter

Für externe Links zu fremden Inhalten können wir trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle keine Haftung übernehmen. Die JobRad Holding SE hat keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten und macht sich diese Inhalte ausdrücklich nicht zu Eigen.

 

16. Aktualität und Änderung dieser Datenschutzinformationen

Diese Datenschutzinformation ist aktuell gültig und hat den Stand Dezember 2023.

Durch die Weiterentwicklung unserer Webseite und Angebote darüber oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzinformationen zu ändern. Die jeweils aktuellen Informationen zum Datenschutz kann jederzeit auf der Webseite unter https://jobrad.org von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden.

Informationen zur Datenverarbeitung gemäß Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der JobRad Leasing GmbH

Mit den nachfolgenden Informationen geben wir Ihnen einen Überblick über Art, Umfang und Zwecke sowie die Rechtsgrundlage der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Ferner möchten wir Sie auch über Ihre Rechte informieren und Ihnen mitteilen, an wen Sie sich mit Ihren Fragen zum Datenschutz wenden können.

 

1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?

JobRad Leasing GmbH
Heinrich-von-Stephan-Str. 13
79100 Freiburg
Tel: 0761-205515-0 / Fax: 0761-205515-99
E-Mail: info@jobrad-leasing.de

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie per Post unter der o.g. Adresse mit dem Zusatz „Datenschutzbeauftragter“ bzw. per E-Mail unter: datenschutz@jobrad-leasing.de.

2. Was sind personenbezogene Daten?

„Personenbezogene Daten” sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen.

3. Woher erhalten wir die verarbeiteten Daten? Welche Daten verarbeiten wir?

Wir verarbeiten jene personenbezogenen Daten welche wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung von Ihnen erhalten.

Darüber hinaus verarbeiten wir personenbezogene Daten welche wir von Ihnen in Ihrer Funktion als Vertreter/ Bevollmächtigter der juristischen Person (Interessent und/oder Kunde) erhalten. Zudem werden von uns jene Daten verarbeitet – insoweit sie zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten erforderlich sind - welche uns andere Unternehmen und sonstige Dritte (z.B. Kreditauskunfteien) zulässigerweise (z.B. zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten oder aufgrund Ihrer Einwilligung) zur Verfügung gestellt haben. Des Weiteren verarbeiten wir personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (z.B. Einwohnermeldeamt, Handels- und Vereinsregister, Presse, Internet) zulässigerweise gewonnen haben.

4. Aus welchem Grund verarbeiten wir Ihre Daten?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten in Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz- Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

4.1. Auf Basis Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1a DSGVO)

Soweit sie Ihre Einwilligung in die Verarbeitung von personenbezogenen Daten zu einem bestimmten Zweck (z.B. Weitergabe von Daten im Verbund/Konzern) erteilt haben, ist diese Verarbeitung auf der Basis Ihrer Einwilligung rechtmäßig. Sie können ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Ein Widerruf wirkt erst für die Zukunft, vergangene Verarbeitungen werden durch den Widerruf nicht tangiert.

4.2. Zum Zweck der Erfüllung vertraglicher Pflichten (Art. 6 Abs. 1b DSGVO)

Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erfolgt zur Erbringung von Dienstleistungen im Rahmen der Durchführung unserer Verträge mit Ihnen oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Ihre Anfrage hin erfolgen. Die Zwecke der Datenverarbeitung richtet sich in erster Linie nach dem konkreten Produkt und können neben anderem Bedarfsanalysen und Beratung umfassen. Weitere Einzelheiten zum Zweck der Datenverarbeitung können Sie den jeweiligen Vertrags- unterlagen und Geschäftsbedingungen entnehmen.

4.3. Zum Zweck der Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1c DSGVO) und der Wahrnehmung einer Aufgabe im öffentlichen Interesse (Art. 6 Abs. 1e DSGVO)

Als Finanzdienstleistungsinstitut unterliegen wir einer Reihe gesetzlicher Anforderungen (z.B. Kreditwesengesetz, Geldwäschegesetz, Steuergesetze) sowie institutsbezogener aufsichtsrechtlicher Vorgaben. Zu den Zwecken dieser Verarbeitung gehören unter anderem auch die Kreditwürdigkeitsprüfung, Identitäts- und Altersprüfung, Betrugs- und Geldwäscheprävention sowie die Erfüllung steuerrechtlicher Kontroll- und Meldepflichte.

4.4. Zum Zweck der Wahrung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1f DSGVO)

Über die Erfüllung des eigentlichen Vertrages hinaus verarbeiten wir – soweit erforderlich – Ihre Daten zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten. Diese sind beispielsweise:

  • Datenaustausch mit Auskunftserteilern (z. B. Creditreform) zur Ermittlung von Bonitäts- und Ausfallrisiken
  • Risikocontrolling und Risikosteuerung
  • Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten
  • Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT- Betriebs inklusive der Durchführung von Testszenarien zur Weiterentwicklung und Aufrechterhaltung der Funktionsfähigkeit unserer Systeme
  • Verhinderung und Aufklärung von Straftaten
  • Maßnahmen zur Gebäude- und Anlagensicherheit
  • Maßnahmen zur Sicherung des Hausrechtes

5. An wen geben wir Ihre Daten weiter?

Innerhalb des Unternehmens werden Ihre personenbezogenen Daten an jene Stellen weitergegeben, welche diese zur Erfüllung unserer vertraglichen oder gesetzlichen Pflichten benötigen.

Auch von uns eingesetzte Dienstleister und Erfüllungsgehilfen können zu diesen Zwecken Daten erhalten. Werden Daten an Stellen außerhalb des Unternehmens weitergegeben, werden alle kundenbezogenen Tatsachen und Wertungen über die wir Kenntnis erhalten, vertraulich behandelt. Ihre personenbezogenen Daten dürfen wir nur weitergeben, wenn uns dies gesetzliche Bestimmungen gebieten oder Sie eingewilligt haben. Empfänger personenbezogener Daten können unter diesen Vorrausetzungen z.B. sein:

  • Öffentliche Stellen und Institute (z.B. Bundesanstalt für Finanzdienstleistungs- aufsicht, Deutsche Bundesbank, Finanzbehörden, Strafverfolgungsbehörden) soweit eine gesetzliche oder behördliche Verpflichtung vorliegt.
  • Andere Kredit- und Finanzdienstleister oder vergleichbare Einrichtungen, Refinanzierungs- institute, Wirtschafsauskunfteien, Versicherer, Dienstleister zur Abwicklung von Versicherungs- fällen sowie Auftragsverarbeiter, an die wir im Zuge der Durchführung unserer Geschäftsbeziehung Ihre Daten übermitteln.
  • Weitere Stellen für die sie uns Ihre Einwilligung der Datenübermittlung erteilt habe.


6. An wen geben wir Ihre Daten im Rahmen des JobRad- Konzeptes weiter?

Im Rahmen des gesamten JobRad-Prozesses erfolgt eine Übermittlung Ihrer angegebenen Daten an die JobRad GmbH (einem Schwesterunternehmen der JobRad Leasing GmbH) als administrativer Dienstleister dieses Konzeptes.

7. Werden Daten in Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) übermittelt?

Eine Übermittlung personenbezogener Daten in Staaten außerhalb des EWR findet nur statt, soweit dies für die Ausführung unserer Aufträge erforderlich, beziehungsweise, gesetzlich vorgeschrieben ist oder Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben.

8. Video-Ident-Verfahren

Wir sind aufgrund des Geldwäschegesetzes verpflichtet, die Identität jedes Vertragspartners anhand eines gültigen Ausweisdokuments festzustellen und bestimmte Angaben aus dem Ausweisdokument festzuhalten. Um für Sie diese Feststellung möglichst komfortabel und zeitsparend zu gestalten, bieten wir Interessenten unserer Finanzdienstleistungen im Rahmen der Beantragung dieser die Möglichkeit, die Identitätsfeststellung auch mittels Video- Identifikationsverfahren durchzuführen.

Im Rahmen des Video-Ident-Verfahrens wird Ihre Identität anhand des von Ihnen zu diesem Zweck vorgezeigten Ausweisdokuments überprüft. Zur Identitätsfeststellung sowie zum Zweck des Nachweises der ordnungsgemäßen Durchführung der Video-Identitätsfeststellung werden aufgrund geldwäscherechtlicher Verpflichtung eine vollständige Ablichtung der Vorder- und Rückseite Ihres zur Identitätsfeststellung vorgezeigten Ausweisdokuments angefertigt und gespeichert. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der vorgenannten Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO in Verbindung mit §§ 11, 8 Geldwäschegesetz.

Die gesamte Video-Identifikation wird audiovisuell aufgezeichnet und verarbeitet. Vor Beginn der Video- Identifikation wird um Ihr ausdrückliches Einverständnis zur Erstellung und Verarbeitung der vorgenannten Aufzeichnungen gebeten. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen Ihrer Einwilligung Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Bei dem Video-Ident-Verfahren handelt es sich nicht um die einzige Möglichkeit, wie wir die Identitätsfeststellung durchführen. Sollten Sie diese nicht wünschen, haben Sie die Möglichkeit, die Identitätsfeststellung auch im Wege des PostIdent-Verfahrens durchzuführen.

9. Wie lange speichern wir Ihre Daten?

Ihre personenbezogenen Daten werden von uns solange gespeichert, wie es für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist. Es ist zu beachten, dass es sich bei unserer Geschäftsbeziehung in der Regel um ein Dauerschuldverhältnis handelt, welches auf mehrere Jahre angelegt ist. Sobald Ihre Daten für solche Zwecke nicht mehr erforderlich sind und keine Aufbewahrungsfristen mehr zu beachten sind, werden sie gelöscht. Gesetzliche Aufbewahrungsfristen ergeben sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch (HGB), der Abgabenordnung (AO), dem Kreditwesengesetz (KWG), und dem Geldwäschegesetz (GwG). Die dort vorgegeben Aufbewahrungs- bzw.

Dokumentationsfristen betragen zwei bis zehn Jahre. Die Speicherdauer Ihrer Daten wird zudem durch gesetzliche Verjährungsvorschriften bezüglich der Erhaltung von Beweismitteln bestimmt. Nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) können diese Verjährungsfristen bis zu 30 Jahre betragen, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist drei Jahre beträgt.

10. Haben Sie eine Pflicht bestimmte Daten zur Verfügung zu stellen?

Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung sind Sie verpflichtet uns jene Daten zur Verfügung zu stellen, welche für die Begründung bzw. Durchführung unserer Geschäftsbeziehung notwendig sind. Zudem müssen sie uns jene personenbezogenen Daten zur Verfügung stellen, zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir nicht in der Lage sein, ein Vertragsverhältnis mit Ihnen zu begründen oder auszuführen. Wir sind insbesondere nach den geldwäscherechtlichen Vorschriften dazu verpflichtet,

Sie vor dem Aufnehmen einer Geschäftsbeziehung beispielsweise anhand Ihres Ausweisdokumentes zu identifizieren und Ihren Namen, Geburtsort, Geburtsdatum, Staatsangehörigkeit und Ihre Wohnanschrift festzuhalten. Um uns zu ermöglichen, dieser gesetzlichen Verpflichtung nachkommen zu können, sind Sie nach dem Geldwäschegesetz dazu verpflichtet uns diese Informationen zur Verfügung zu stellen und uns über etwaige Änderungen unverzüglich zu informieren. Sollten Sie uns diese Informationen nicht zur Verfügung stellen, dürfen wir die Geschäftsbeziehung mit Ihnen nicht aufnehmen.

11. Werden im Einzelfall automatisierte Entscheidungen getroffen?

Wir verwenden grundsätzlich keine vollautomatisierten Entscheidungen zur Begründung oder Durchführung unserer geschäftlichen Beziehungen. Sollte dieses Verfahren in Einzelfällen dennoch angewandt werden, werden wir Sie darüber unverzüglich informieren.

12. Werden Daten verwendet um Profiling durchzuführen?

Mit dem Ziel bestimmte persönliche Aspekte zu bewerten (Profiling) verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten teilweise automatisiert. Dieses Verfahren setzen wir beispielsweise in folgende Fällen ein:

  • Aufgrund von gesetzlichen und regulatorischen Vorgaben sind wir zur Bekämpfung von Geldwäsche und Betrug verpflichtet. Zu diesem Zweck werden Datenauswertungen (u.a. im Zahlungsverkehr) vorgenommen. Dies dient auch zu Ihrem Schutz.
  • Im Rahmen der Bewertung Ihrer Kreditwürdigkeit nutzen wir Scoring. Mit diesem Verfahren wird die Wahrscheinlichkeit berechnet, mit der der Kunde seiner Zahlungsverpflichtung vertragsmäßig nachkommen wird. Die ausgegebenen Scoring- Werte unterstützen uns bei unserem vorgeschriebenen Risikomanagement.

13. Welche Rechte haben Sie?

Als betroffene Person haben Sie in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten folgende Rechte:

  • Sollten Sie der Verarbeitung Ihrer Daten zugestimmt haben, können Sie diese Zustimmung jederzeit widerrufen.
  • Sie können gem. Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten einlegen, wenn die Verarbeitung auf einer anderen Rechtsgrundlage als Ihrer Einwilligung erfolgte.
  • Sie haben gem. Art. 15 DSGVO das Recht auf Auskunft über die von ihnen verarbeiteten Daten. Es gelten die Einschränkungen nach § 34 BDSG.
  • Sie haben gem. Art. 16 DSGVO das Recht, die Richtigkeit Ihrer Daten zu überprüfen und deren Aktualisierung bzw. Berichtigung zu verlangen.
  • Sie haben das Recht gem. Art. 18 DSGVO die Verarbeitung ihrer Daten einzuschränken.
  • Sie haben gem. Art. 17 DSGVO das Recht, die Löschung ihrer Daten zu verlangen. Es gelten die Einschränkungen nach § 35 BDSG.
  • Sie haben das Recht auf Datenübertragbarkeit gem. Artikel 20 DSGVO
  • Sie haben gem. Art. 77 DSGVO i.V.m § 19 BDSG das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen. Die für uns zuständig Datenschutzbehörde ist: Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden- Württemberg; Königstraße 10 a, 70173 Stuttgart.

Möchten Sie gegenüber der JobRad Leasing GmbH von Ihren Betroffenenrechten Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an: datenschutz@jobrad-leasing.de.

14. Welche Widerspruchsrechte stehen Ihnen nach Art. 21 DSGVO zu?

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1e oder Art. 6 Abs. 1f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling im Sinne von Art. 4 Abs. 4 DSGVO.

Sobald Sie Widerspruch eingelegt haben, werden wir die personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Möchten Sie gegenüber der JobRad Leasing GmbH von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an: datenschutz@jobrad-leasing.de.

Stand: Juni 2021