Code of Conduct

der JobRad-Gruppe

Vorwort des Vorstandes

Von Unternehmensgründung an ist es unser Ziel, die Gesellschaft nachhaltig mitzugestalten. Wir sind überzeugt: Der Grundstein dafür ist ein verantwortungs- und respektvolles Verhalten und Miteinander. Nur wenn unsere Kund:innen, unsere Stakeholder:innen und unsere Mitarbeitenden auf unsere Integrität vertrauen, können wir unseren Weg erfolgreich weitergehen.

Wir sind uns bewusst, dass wir dies nur gemeinsam schaffen – mit dir und allen anderen Mitarbeitenden der JobRad Gruppe. Es kommt auf jede einzelne Person an: Mit deiner Arbeit trägst du Tag für Tag aufs Neue dazu bei, das in die JobRad Holding SE und ihre verbundenen Unternehmen (im Folgenden: JobRad oder JobRad Gruppe) gesetzte Vertrauen zu stärken.

Der vorliegende Code of Conduct gibt uns dabei Orientierung: Er fasst verbindliche Regeln für alle bei JobRad tätigen Menschen zusammen und manifestiert unsere Ambition, auch jenseits des gesetzlich Notwendigen nachhaltig und sozial verantwortlich zu handeln. Er soll respektvolles Miteinander und nachhaltiges unternehmerisches Handeln fördern, Korruption und Diskriminierung verhindern, Mitarbeitende davor schützen, gegen Gesetze zu verstoßen oder vertragliche Verpflichtungen zu verletzen. Darüber hinaus soll er helfen, Konflikte zwischen privaten und geschäftlichen Interessen zu vermeiden und Schaden vom Unternehmen fernzuhalten.

Unser Code of Conduct basiert auf dem JobRad-Leitbild sowie auf unserer Nachhaltigkeitsstrategie und stützt sich auf die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen, die Kernarbeitsnormen der internationalen Arbeitsorganisation, die Prinzipien der World Federation of the Sports Goods Industry sowie den UN Global Compact.

Wir alle in der JobRad Gruppe – Gesellschafter:innen, Aufsichtsrat, Vorstand, Geschäftsführung und Mitarbeitende aller Ebenen – verpflichten uns, die im vorliegenden Code of Conduct festgelegten Regeln einzuhalten.

Auch von unseren Geschäftspartner:innen erwarten wir, dass sie unseren Verhaltenskodex oder vergleichbare, eigene Richtlinien kennen und danach handeln. Sofern Geschäftspartner:innen im Rahmen der Zusammenarbeit mit JobRad Dritte beauftragen, geht JobRad davon aus, dass diese ebenfalls zur Einhaltung vergleichbarer Richtlinien verpflichtet werden.

Mit diesem Code of Conduct tragen wir dazu bei, unserer Vision, ein Leuchtturm für nachhaltige Dienstleistungen zu werden, ein gutes Stück näher zu kommen. 


Freiburg, im Juli 2023
Der Vorstand

Mit diesem Code of Conduct tragen wir dazu bei, unserer Vision, ein Leuchtturm für nachhaltige Dienstleistungen zu werden, ein gutes Stück näher zu kommen

Unser Verhaltenskodex

  1. 01

    Soziale Verantwortung

    Die JobRad-Unternehmenskultur beruht auf Respekt, Wertschätzung und Vertrauen. Wir zeigen uns offen und tolerant gegenüber der Einzigartigkeit jedes Menschen. Aus der sozialen Verantwortung ergibt sich die Verpflichtung zur Einhaltung der Gesetze, interner und externer Regeln.

Menschenrechte

Wir achten und schützen die international anerkannten Menschenrechte. Dazu zählt, dass weder Zwangsarbeit noch Kinderarbeit geduldet und die internationale Menschenrechtscharta sowie die Kernarbeitsnormen der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) eingehalten werden. Dies gilt insbesondere für die Vorschriften zum gesetzlichen Mindestalter für die Beschäftigung von Kindern gemäß den ILO-Konventionen 138 und 182.

Chancengleichheit und Nichtdiskriminierung

Wir setzen uns dafür ein, dass niemand aufgrund von ethnischer, nationaler oder sozialer Herkunft, Geschlecht oder geschlechtlicher Identität, Religion, Weltanschauung, Alter, körperlicher und geistiger Fähigkeiten, sexueller Orientierung oder politischer und sozialer Betätigung diskriminiert wird.

Vereinigungsfreiheit

Das Grundrecht aller Mitarbeitenden, Gewerkschaften und Arbeit­nehmenden­vertretungen zu bilden und ihnen beizutreten, wird von uns anerkannt und gewährleistet. Wo dieses Recht durch lokale Gesetze beschränkt ist, sollen alternative, gesetzeskonforme Möglichkeiten der Arbeit­nehmenden­vertretung gefördert werden.

Sicherheit am Arbeitsplatz und Arbeitszeiten

Wir halten uns an die jeweils anwendbaren gesetzlichen Vorgaben zur Arbeitssicherheit und zum Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz und unterstützen die Weiterentwicklung und Verbesserung von Arbeitsbedingungen. Die Arbeitszeit entspricht mindestens den jeweiligen nationalen gesetzlichen Vorgaben bzw. den Mindestnormen ihrer Branche.

Mindestlohn

Wir sorgen für eine angemessene Entlohnung von Mitarbeitenden, die mindestens dem rechtlich gültigen und zu garantierenden Mindestlohn entspricht. Sollten gesetzliche oder tarifvertragliche Regelungen nicht vorliegen, orientiert sich die Entlohnung an den branchenspezifischen, ortsüblichen Vergütungen und Leistungen, die den Beschäftigten und ihren Familien einen angemessenen Lebensstandard sichern.

  1. 02

    Ökologische Verantwortung

    JobRad trägt mit seinen Dienstleistungen substanziell zu einer nachhaltigen Entwicklung und zum Klimaschutz bei. Nachhaltige Mobilität ist unser Kerngeschäft. Über dieses hinaus optimieren wir fortlaufend unsere Umweltwirkungen.

Einhaltung rechtlicher Vorgaben

Wir übernehmen Verantwortung für Umwelt und Natur. Unser Ziel ist es, das Fahrrad als Alltagsverkehrs­mittel zu etablieren und die Verkehrswende voranzutreiben. Darüber hinaus streben wir danach, die Gesellschaft auch über unser Kerngeschäft hinaus nachhaltig mitzugestalten. Es ist für uns selbstverständlich, die nationalen und internationalen gesetzlichen Bestimmungen und Standards zum Umweltschutz einzuhalten oder zu übertreffen.

Steigerung der Energie und Ressourceneffizienz

Wir erkennen den anthropogenen Klimawandel als wissenschaftliche Tatsache an, nutzen natürliche Ressourcen effizient und minimieren Umweltbelastungen in den Produktionsprozessen und Produkten. Wir leisten einen Beitrag zur Reduktion des Energieverbrauchs und der CO2-Emissionen.

Umgang mit kritischen Rohstoffen

Wir sind uns der Herausforderungen bei der verantwortungsvollen Beschaffung von Fahrradkomponenten hinsichtlich der kritischen Rohstoffe Lithium, Kobalt und natürlichen Grafits in Bezug auf ökologische, soziale und menschenrechtliche Risiken bewusst. Wir halten hiermit unsere Lieferant:innen zur verantwortungsvollen Beschaffung dieser Rohstoffe an.

  1. 03

    Transparente Geschäftsbeziehungen

    Offenheit und Transparenz sind für JobRad der Schlüssel zu Glaubwürdigkeit und Vertrauen in der Zusammenarbeit mit Geschäftspartner:innen.

Vermeidung von Interessenkonflikten

Wir treffen unsere Entscheidungen ausschließlich auf Grundlage sachlicher und fachlicher Kriterien. Wir lassen uns nicht von persönlichen Interessen und Beziehungen beeinflussen.

Korruptionsverbot

Wir tolerieren keine Korruption. Wir stellen sicher, dass unsere Mitarbeiter:innen, Subunternehmer:innen, Dienst­leister:innen und Vertreter:innen keine Bestechungsgelder, Schmiergelder, unzulässige Spenden oder sonstige unzulässige Zahlungen oder Vorteile gegenüber Kundschaft, Amtstragenden oder sonstigen Dritten gewähren, anbieten oder von diesen annehmen.

Geschenke, Bewirtungen und Einladungen

Wir gewähren Mitarbeitenden oder Dritten weder direkt noch mittelbar unangemessene Vorteile in Form von übertriebenen Geschenken, Bewirtungen oder Einladungen. Derartige Vorteile werden von uns weder erbeten noch angenommen. Geschäftsbeziehungen der JobRad Gruppe dürfen nicht durch die Gewährung oder Annahme unangemessener Vorteile beeinflusst oder gefährdet werden.

Spenden und Sponsoring

Wir sehen Engagement durch Spenden und Sponsoring als erwünscht und grundsätzlich erlaubt an. Diese Instrumente dürfen jedoch nicht dazu genutzt werden, widerrechtlich geschäftliche Vorteile zu erlangen oder unseren Verhaltensgrundsätzen widersprechen.

Staat als Kunde und Umgang mit Behörden

Wir halten im Umgang mit Regierungen, Behörden und öffentlichen Einrichtungen die gesetzlichen Vorgaben strikt ein. Wir beachten bei der Teilnahme von öffentlichen Ausschreibungen die jeweiligen gesetzlichen Vorgaben und die Regeln des freien und fairen Wettbewerbs.

Beratungen und Vermittlungen

Wir setzen externe Beratungen oder Vermittlungen nur in Übereinstimmung mit geltenden Gesetzen ein. Wir achten insbesondere darauf, dass die an Berater:innen oder Vermittler:innen gezahlte Vergütung nur für tatsächlich erbrachte Beratungs- und Vermittlungsleistungen geleistet wird und die Vergütung in einem angemessenen Verhältnis zu der erbrachten Leistung steht.

  1. 04

    Faires Marktverhalten

    JobRad ist eine faire und verantwortungsvolle Marktteilnehmerin und hält sich an vertragliche Verpflichtungen.

Freier und fairer Wettbewerb

Der freie und faire Wettbewerb wird durch die geltenden Wettbewerbs- und Kartellgesetze geschützt. Die Einhaltung dieser Gesetze gewährleistet, dass es auf dem Markt nicht zu Wettbewerbs­verzerrungen kommt – zum Wohle aller Marktteilnehmer:innen. Wir halten uns an die geltenden Kartellgesetze und treffen keine wettbewerbswidrigen Absprachen.

Exportkontrolle

Der grenzüberschreitende Wirtschaftsverkehr unterliegt im Rahmen der Exportkontrolle Verboten, Beschränkungen, Genehmigungsvorbehalten und sonstigen Überwachungsmaßnahmen. Von den exportrechtlichen Bestimmungen sind neben Waren auch Technologien und Software betroffen. Wir achten auf die Einhaltung aller für uns geltenden Gesetze für den Import und Export von Waren, Dienstleistungen und Informationen. Dies gilt insbesondere auch im Zusammenhang mit genehmigungs­pflichtigen Waffenexporten.

Geldwäsche

Geldwäsche liegt vor, wenn unmittelbar oder mittelbar aus Straftaten stammende Gelder oder andere Vermögens­gegenstände in den legalen Wirtschaftskreislauf gebracht werden und so deren Herkunft verschleiert wird. Wir prüfen sorgfältig die Identität von Kund:innen, Geschäftspartner:innen und Dritten, mit denen Geschäfte gemacht werden sollen. Es ist erklärtes Ziel, nur Geschäftsbeziehungen mit seriösen Vertragsparteien zu unterhalten, deren Geschäftstätigkeiten in Einklang mit den gesetzlichen Vorschriften stehen und deren Betriebsmittel legitimen Ursprungs sind. Wir halten die jeweils geltenden gesetzlichen Bestimmungen gegen Geldwäsche ein.

  1. 05

    Schutz von Daten, Geschäftsgeheimnissen und Unternehmensvermögen

    Der Schutz von vertraulichen Daten, Geschäftsgeheimnissen und Unternehmensvermögen gehört für JobRad zu den Grundlagen vertrauensvoller Geschäftsbeziehungen.

Datenschutz

Der Datenschutz und die Vertraulichkeit der uns anvertrauten Informationen haben für uns einen hohen Stellenwert. Alle Daten werden nach den Vorgaben der jeweils anwendbaren Datenschutzgesetze verarbeitet und wir verpflichten uns zu entsprechenden Maßnahmen der Daten- und IT‑Sicherheit.

Schutz von Betriebs- und Geschäftsgeheimnissen

Wir verpflichten uns, über Betriebs- und Geschäfts­geheimnisse sowie über Angelegenheiten, die als vertraulich bezeichnet wurden oder die offensichtlich vertraulich sind, gegenüber Unbefugten Stillschweigen zu bewahren. Dies gilt auch für vertrauliche Angelegenheiten von verbundenen Unternehmen, Kund:innen oder Geschäftspartner:innen und nach etwaiger Beendigung vertraglicher Beziehungen.

  1. 06

    Kontroverse wirtschaftliche Aktivitäten

    Die JobRad Gruppe versteht sich als Anbieterin nachhaltiger Dienstleistungen. Wirtschaftliche Aktivitäten, die unserem Verständnis nachhaltigen Handelns oder unseren Grundüberzeugungen widersprechen, können zu einem Ausschluss oder zur Beendigung der Zusammenarbeit führen.

    Dies kann sich aus untenstehenden Ausschlusskriterien oder aus spezifischen Nachhaltigkeitsrisiken ergeben, welche im Rahmen des Geschäftsabschlusses oder während eines laufenden Vertragsverhältnisses bekannt werden.

Kontroverse Waffen und Rüstungsgüter

Wir machen keine Geschäfte mit Unternehmen, die Umsätze mit Entwicklung, Produktion, Wartung, Nutzung, Vertrieb, Lagerung, Transport oder Handel folgender kontroverser Waffen oder deren Kernkomponenten erzielen: Antipersonenminen, Atomwaffen, biologische und chemische Waffen, Streumunition, blind machende Laserwaffen, Brandwaffen sowie nicht auffindbare Fragmentwaffen, deren Produktion oder Verbreitung durch internationale Abkommen geregelt ist.

Dies gilt nicht für die Produktion von Vorprodukten, welche üblicherweise für andere Zwecke als die aufgezählten genutzt werden.

Prostitution

Wir machen keine Geschäfte mit Unternehmen, die Umsätze aus dem Betrieb von Bordellen, mit Sextourismus, pornografischen Telefonhotlines und ähnlichen Aktivitäten erzielen.

Glücksspiel

Wir machen keine Geschäfte mit Unternehmen, die Umsätze aus kontroversen Formen des Glücksspiels erzielen. Dazu gehören zum Beispiel das Betreiben von Casinos und Wettbüros oder die Herstellung von Betriebsmitteln, die ausschließlich für kontroverse Formen des Glückspiels eingesetzt werden.

  1. 07

    Ansprech­personen, Hilfe und Meldung von Verstößen

    Dieser Code of Conduct der JobRad Gruppe gilt für die Gesellschafter:innen, den Aufsichtsrat, den Vorstand, die Geschäftsführung, sowie alle Mitarbeitenden.

Von unseren geschäftlichen Kontakten erwarten wir, dass sie diesen Code of Conduct zur Kenntnis nehmen und einhalten. Sofern Geschäftspartner:innen im Rahmen der Geschäftsbeziehungen mit JobRad Dritte beauftragen, erwarten wir, dass diese ebenfalls zur Einhaltung vergleichbarer Richtlinien verpflichtet werden.

Wir verpflichten uns zu einer „Speak up“-Kultur und rufen alle Beschäftigten sowie Geschäftspartner:innen dazu auf, Fehlverhalten bekannt zu machen und zu melden, damit es angemessen geahndet und zukünftig verhindert werden kann.

Fehlverhalten und Verstöße sanktioniert die JobRad Gruppe im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen konsequent und ausnahmslos ohne Berücksichtigung von Rang und Position der handelnden Person.

Ansprechpersonen in der JobRad Gruppe

Die Compliance-Beauftragten der JobRad GmbH

E-Mail: group-compliance@jobrad.org

Die Compliance-Beauftragten der JobRad Leasing GmbH

E-Mail: compliance@jobrad-leasing.org