ServicePro24

Start am 1. Juli

Fachhändler blickt auf ein Hinterrad

Das kann nur JobRad

Maximal Räder. Plus Services. Plus Zuschuss.

270.000 Inspektionen mit Werkstattzuschuss zusätzlich zur regulären Vergütung, 16 Millionen Euro Investition in unsere Partnerschaft: Das ist ServicePro, die einzigartige JobRad-Initiative, mit der wir seit Sommer 2023 das Service-Engagement unserer Fachhandelspartner:innen mit einem hohen Bonus fördern.
 
Wie angekündigt haben wir ServicePro mit Fokus auf Qualität & Qualifikation weiterentwickelt. Mitgewirkt haben Branchenexpert:innen des VSF, der Zweiradmechaniker-Ausbildung sowie Fachhandelspartner:innen: Aus der zunächst einfach gehaltenen Initiative wird das Partnerprogramm ServicePro24 – mit erweiterten Kriterien für den 60 Euro‑Werkstattzuschuss.

Blankgeputztes Laufrad aus der Nähe fotografiert

JobRad investiert weiterhin Millionen in hohe Service­standards bei Reparatur & Wartung

Werkstatt macht Zukunft: Mit ServicePro24 fördern wir gezielt Fachhandels­partner:­innen, die hohe Service­standards für JobRadler:innen bei Reparatur und Wartung bieten – eine der größten Stärken des stationären Fachhandels.

Als Qualitätsführer im Dienstrad-Leasing investieren wir dabei nicht nur in die ausgezeichneten Werkstätten von heute, sondern bewusst auch in die Nachwuchsförderung der qualifizierten Fachkräfte von morgen.
 
Qualität, Qualifikation und Kundenorientierung – dafür engagiert sich kein anderer Dienstrad-Leasingpartner. Das ist langfristig, das ist einzigartig und das kann nur JobRad.

Hoher Zuschuss für hohe Service­standards

Wie bisher gelten für den Werkstattzuschuss die Servicequote von mindestens 80 Prozent und ein Bonus von 60 Euro brutto. Mit ServicePro24 ändert sich, dass ab 1. Juli drei Kriterien entscheidend sind. Der volle Werkstattzuschuss kommt damit zukünftig gezielt denjenigen Fachhandelspartner:innen zugute, die sich herausragend für Qualität, Qualifikation und Kundenorientierung engagieren.

Sie erhalten den Werkstattzuschuss von 60 Euro, wenn Sie …

1. Servicequote

… die Mindestquote von 80 Prozent erfüllen. So berechnet sich Ihre individuelle Servicequote.

2. Qualitätszertifikat

… eines von fünf ausgewählten Qualitätszertifikaten besitzen:

  • VSF all-ride
  • BICO TOP-Service-Partner
  • ZEG Qualitätswerkstatt
  • TÜV Nord „Geprüfte Service- und Reparaturqualität“
  • Shimano Service Center

3. Ausbildungsbetrieb

… wenn Sie eine bzw. einen

  • Fahrradmonteur:in oder
  • Zweiradmechatroniker:in für Fahrradtechnik ausbilden.

Wir unterstützen Sie auch auf dem Weg dorthin: mit einem Zuschuss von 30 Euro

Fachhandelspartner:innen, die zusätzlich zur Servicequote nur eine der beiden neuen Voraussetzungen (Zertifikat oder Ausbildung) erfüllen, erhalten auch einen Werkstattzuschuss – in Höhe von 30 Euro brutto.

Eine Erklärgrafik für das Partnerprogramm ServicePro24 für den Fachhandel von JobRad

Sie können den Nachweis ab Juni 2024 im Fachhandelsportal erbringen. Dafür steht Ihnen dann ein Formular für eine Selbsterklärung zur Verfügung.

Gemeinsam für Qualität & Qualifikation

Portrait Uwe Wöll VSF Geschäftsführer

Ihre Zertifizierung sichert den hohen Servicestandard – von heute

„Uns war sehr daran gelegen, dass ServicePro weitergeht und damit gezielt Betriebe unterstützt, die Zeit und Geld in die Qualifizierung ihrer Werkstatt stecken. Aus VSF-Sicht ist die Werkstatt der elementare Service Point und der wesentliche USP des stationären Fachhandels.“


Uwe Wöll, Geschäftsführer des Verbund Service und Fahrrad e. V.

Porträt des Zweiradmechanikermeisters Oliver Claus

Ihre Fachkräfte-Ausbildung sichert den hohen Servicestandard – von morgen

„JobRad unterstützt die Bemühungen von Unternehmen, Fachkräfte auszubilden, indem es die Nachwuchsförderung vorantreibt. Jetzt liegt es an den Unternehmen, die Initiative zu ergreifen und die jungen Talente zu motivieren, sich für die Fahrradbranche zu begeistern – zweifellos eine der vielversprechendsten Branchen überhaupt.”


Oliver Claus, Zweiradmechanikermeister und Vorsitzender der Zweiradmechaniker-Landesinnung Hessen

Maximal Umsatz. Auch mit JobRad-Services:

  1. 80

    Prozent

    aller JobRadler:innen haben JobRad-Inspektion und JobRad-FullService gebucht.

  1. 1.500.000

    JobRäder

    Bei 1,5 Millionen JobRädern ist das Umsatzpotenzial der Werkstatt mit JobRad-Kundenkontakten nahezu unbegrenzt.

  1. 140

    Millionen

    Allein die ausstehenden Inspektionen belaufen sich in den nächsten drei Jahren Laufzeit auf 140 Millionen Euro brutto.

Ihre individuelle Servicequote

Auch bei ServicePro24 wie bekannt: Ihre Servicequote wird direkt von JobRad ermittelt, Ihnen im Fachhandelsportal angezeigt und quartalsweise neu bewertet.

Ihre Servicequote:

  • ergibt sich aus dem Verhältnis von abgerechneten JobRädern zu abgerechneten Serviceaufträgen (Status „Auftrag abgerechnet“) im Rahmen von JobRad-Inspektion oder -FullService.
  • bezieht sich immer auf die jeweils letzten zwölf (abgeschlossenen) Monate.
  • ist unabhängig davon, ob Sie das JobRad, an welchem der Service durchgeführt wurde, selbst ausgeliefert haben oder nicht.

Beispielrechnung: 
für 80 JobRad-Serviceaufträge und 100 JobRäder

ServicePro servicequote Formel black

Häufige Fragen zu ServicePro24

help

Nachweise: Wo kann ich den erbringen, ab wann und wie?

question_answer

Sie können den Nachweis ab Juni 2024 im Fachhandelsportal erbringen. Dafür steht Ihnen dann ein Formular für eine Selbsterklärung zur Verfügung.

  • Für Qualitätszertifikate gilt: Per Selbsterklärung geben Sie an, welches der vorausgesetzten Qualitätszertifikate Sie besitzen und wie lange es gültig ist.
  • Für Ausbildungsbetriebe gilt: Per Selbsterklärung erfolgt die Angabe zum Beruf, den Sie aktuell in Ihrer Werkstatt ausbilden, und zur Ausbildungsdauer. Es ist dabei erforderlich, dass der Ausbildungsleiter und der Auszubildende die Selbsterklärung unterzeichnen.
  • In beiden Fällen gilt: Ein gültiger Nachweis pro Kriterium ist ausreichend.

Die Aktualisierung der Nachweise hat durch Sie zu erfolgen. So muss ein Nachweis nach zwölf Monaten erneuert werden, wenn in der Selbsterklärung kein Enddatum angegeben ist. Bitte beachten Sie auch eine mögliche zeitliche Befristung Ihres Nachweises, damit Sie ggf. rechtzeitig einen neuen erbringen können.

help

Ausbildungsbetrieb oder Zertifikat: Das möchte ich machen, wo kann ich mich informieren?

question_answer

Wenn Sie Ausbildungsbetrieb (Fahrradmonteur:in oder Zweiramechatroniker:in für Fahrradtechnik) werden wollen, ist Ihre lokale Handwerkskammer die richtige Ansprechpartnerin.

Wenn Sie eines der ausgewählten Qualitätszertifikate machen wollen, finden Sie hier eine Übersicht mit den Links zu den Zertifikatausstellern. Auf deren Webseiten erhalten Sie die Information immer auf dem aktuellsten Stand:

Ihre Frage ist noch offen?

Alle Fragen und Antworten zu ServicePro24 finden Sie in Ihrem Fachhandelsportal.

Mehr für unsere Fachhandelspartner:­innen

JobRadlerin mit Lastenrad blickt zurück Handy

Initiative ProLastenrad

Erhalten Sie 230 Euro Zuschuss für jedes Lasten‑JobRad!