Fahrradleasing - Infos zum JobRad

Leasing - eine Sonderform der Fremdfinanzierung

Leasing ist im heutigen Sprachgebrauch längst im Alltag angekommen. Ursprünglich kommt der Begriff aus dem Englischen und bedeutet „Mieten“ oder „Pachten“ und bezieht sich dabei auf Investitions- und Konsumgüter. Das Leasing selbst stellt eine Sonderform der Fremdfinanzierung dar, bei dem ein Gut für einen bestimmten Zeitraum „gemietet“ wird.

icon-question

Wie funktioniert Leasing?

Es wird ein Leasingvertrag zwischen Leasinggeber und Leasingnehmer geschlossen. In diesem Vertrag wird unter anderem der Leasingzeitraum festgelegt, über den das Leasingobjekt dem Leasingnehmer zur Verfügung steht. Hierbei bleibt der Leasinggeber aber sowohl juristisch als auch wirtschaftlich der Eigentümer des vermieteten Objekts. Der Leasinggeber überträgt dem Mieter bzw. dem Nutzer (Leasingnehmer) lediglich ein Nutzungsrecht des Objektes, bei dem alle Rechte, Risiken und Pflichten, die bei „traditioneller“ Miete üblicherweise der Vermieter trägt, auf den Leasingnehmer übergehen. So ist z.B. der Leasingnehmer für die Instandhaltung und die Reparatur des Fahrzeuges selbst verantwortlich.

icon-question

Andienungsrecht

Andienungsrecht bedeutet, dass dem Leasinggeber die Möglichkeit eingeräumt wird, dem Leasingnehmer (Arbeitgeber) das Fahrrad oder E-Bike am Ende der Vertragslaufzeit zum Kauf anzubieten. Der Leasingnehmer hat in diesem Falle die Verpflichtung das Fahrrad oder E-Bike zum vorher festgelegten Restwert zu übernehmen. Einen Anspruch auf die Übernahme von Seiten des Leasingnehmers besteht jedoch nicht. Der Leasinggeber kann also entscheiden, ob er dem Leasingnehmer das Leasingobjekt (Fahrrad oder E-Bike) andient oder nicht.

icon-an

JobRad 

Ihr individuelles Wunschrad über den Arbeitgeber nach der
1 %-Regel


Das JobRad ist das Dienstfahrrad-Konzept speziell für Fahrräder, Pedelecs und E-Bikes gemäß der 1 %-Regel. Mit dem JobRad-Konzept erhalten Mitarbeiter die Möglichkeit ihr Wunschrad bequem über die monatliche Gehaltsabrechnung zu bezahlen und dabei gleichzeitig Geld zu sparen – inklusive Steuerersparnis.
Für den Arbeitgeber ist die Teilnahme am Dienstfahrrad-Konzept in der Regel kostenneutral und das Prinzip ist durch das Dienstwagenkonzept nach der 1 %-Regel allgemein bekannt und bewährt.

icon-sr

JobRad für Selbstständige

(Elektro-)Fahrräder für den gewerblichen Gebrauch

Ab sofort können Gewerbetreibende aller Art auch über den örtlichen Fachhandel (Elektro-)Fahrräder leasen. Somit können Sie durch das Leasing hohe Anschaffungskosten vermeiden und Ihre Liquidität schonen. Für den Fachhandel bedeutet das Leasing die Möglichkeit dem Fachhandel neben dem Endkundengeschäft auch gezielt Kunden aus dem B2B-Bereich anzusprechen.