Der ­Bodenseeradweg – einmal um den größten See Deutschlands

Bodenseeradweg

Schwäbisches Meer – so nennen die Einheimischen den Bodensee liebevoll-selbstironisch. Nicht ganz ohne Grund: Mit 540 Quadratmetern Fläche ist er immerhin der größte See Deutschlands, auch wenn sich die Bundesrepublik das Ufer mit Österreich und der Schweiz teilt. Der 260 Kilometer lange Bodenseeradweg umrundet ihn und bietet unterwegs abwechslungsreiche Natur, geschichtsträchtige Städte und tolle Aussichten.

Ein Klassiker, der zum Genießen einlädt

Die Homepage des Bodenseeradwegs schlägt für die Umrundung des Schwäbischen Meers acht Etappen vor. Bei einer Gesamtlänge von 260 Kilometern sind das sehr überschaubare durchschnittliche Tagesstrecken. Jedoch bietet der Bodensee entlang seines Ufers so viele Sehenswürdigkeiten und Attraktionen, dass es sich lohnt, sich für die Tour Zeit zu lassen. Die Übernachtungsmöglichkeiten entlang des Bodenseeradwegs liegen nie weit auseinander, daher ist die Länge der Etappen frei wählbar. Allerdings sollte die Unterkunft frühzeitig reserviert werden, da Hotels und Pensionen besonders in den Ferienzeiten schnell ausgebucht sind. Selbst in größeren Städten ist es dann schwierig, spontan ein freies Zimmer zu finden. 

Tipp: Wer Teilstücke des Radwegs auslassen möchte, kann sich auch jederzeit aufs Wasser begeben: Die 14 Schiffe der Weißen Flotte verbinden die größeren Städte. Von ihren Passagierdecks aus lässt sich die beeindruckende Größe des Sees erst richtig erkennen – und das ganz entspannt bei einem Kaffee oder einem kleinen Imbiss.

Durch das Rheindelta die Natur erfahren

Nicht nur in den Städten, auch auf dem Radweg selbst ist oft viel los. Das trübt den Spaß an der Seeumrundung aber nicht, die meiste Zeit sorgt die Wegführung für ein entspanntes Reisen entlang des Ufers. Ein Highlight ist das kurze Teilstück durch Österreich, das durch die wunderschöne Landschaft des Rheindeltas führt. Hier fließt der Rhein aus den Alpen kommend in den Bodensee, um ihn bei Konstanz wieder zu verlassen. Das Naturschutzgebiet ist bekannt für seine seltenen Pflanzen und Tiere. 

Aber auch im Deutschen und Schweizer Abschnitt des Bodenseeradwegs geht es nicht nur durch Städte und Dörfer, sondern auf langen Streckenabschnitten auch immer wieder vorbei an grünen Wiesen und durch Obst-Plantagen. Vom nördlichen Ufer sind zudem im Hintergrund bei gutem Wetter das ganze Jahr über schneebedeckte Alpengipfel zu sehen. Und bei all dem Spaß auf dem Rad kommt natürlich auch noch ein großer Vorteil einer Seeumrundung dazu: Bei Hitze gibt es unzählige Möglichkeiten, einen Stopp einzulegen und sich im Bodensee abzukühlen. Die Badesachen sollten also immer griffbereit ganz oben in den Radtaschen liegen!

Überblick

Für welchen Radlertyp geeignet? Für Radreise-Einsteiger ist die Strecke perfekt um auszuprobeiren, ob diese Art des Urlaubs ihnen Spaß macht. Auch Familien mit Kindern können die Strecke genießen. Für erfahrene Reiseradler gehört eine Bodenseeumrundung sowieso dazu.

 

Was für ein Fahrrad: Trekkingbike/E-Trekkingbike, Reiserad, Gravelbike

 

Streckencharakter: Weitestgehend flach und geteert, große Teile des Radwegs führen direkt am Ufer entlang, mit schönen Ausblicken auf den See. Auf einigen wenigen Abschnitten fährt man auf Radwegen entlang viel befahrener Straßen.

 

Start/ Ziel: Da der Bodenseeradweg einmal um den See führt, ist der Start- und Zielpunkt natürlich frei wählbar. Die Stadt Konstanz bietet sich mit ihrem guten Bahnanschluss an, auch Friedrichshafen und Lindau sind gut erreichbar.

 

Länge: 260 Kilometer

 

Höhenmeter: 1.200 Höhenmeter

 

Dauer: "Extremradler" umrunden den See an einem Tag, Genießer lassen sich eine Woche und mehr Zeit und besuchen die vielen Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele entlang der Strecke.

 

Die Highlights unterwegs: Der Hafen und die Innenstadt von Konstanz; die Burg Meersburg mit weitem Ausblick über den Bodensee; die komplett unter Denkmalschutz stehende Altstadt von Lindau; ein Ausflug in der Glasgondel auf den Pfänder bei Bregenz; die Pfahlbauten bei Unteruhldingen; ein Besuch auf der berühmten Blumeninsel Mainau.

 

Literatur und Infos:

Du hast eine tolle Radtour oder Radreise mit deinem JobRad erlebt?

euro_symbol Rechner
room Händler
help Häufige Fragen
info Kontakt
laptop Portal-Login