Transgourmet: Ein JobRad pro Mitarbeiter? Nein: vier!

Logo JobRad-Arbeitgeber Transgourmet

Die Transgourmet Deutschland GmbH & Co. OHG ist Profi im Belieferungs- und Abholgroßhandel und beschäftigt deutschlandweit rund 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Mit seinem umfassenden Nachhaltigkeitskonzept, das ökologische und soziale Ziele in sämtliche Unternehmensbereiche integriert, erhielt das Unternehmen 2020 den Nachhaltigkeitspreis Logistik  – auch weil Transgourmet seit 2017 JobRad anbietet. Inzwischen sind mehr als 900 Beschäftigte aufgestiegen. 

Als Belieferungsgroßhändler aufs (Dienst-)Fahrrad setzen? Lohnt sich!

Erna Softic, Personalreferentin und JobRad-Bevollmächtigte bei Transgourmet, spricht im Interview über eine nachhaltige Unternehmensstrategie, ein JobRad auf dem Rollentrainer und darüber, warum das Unternehmen jedem Mitarbeiter bis zu vier JobRäder überlässt.

help

Frau Softic, inwiefern spielt das Fahrrad im Allgemeinen und JobRad im Besonderen bei Transgourmet eine zentrale Rolle?

question_answer

Als Großhandelsunternehmen mit eigenem Nachhaltigkeitsmanagement ist es uns wichtig, sämtliche Transport- und Arbeitswege so schadstoffarm wie möglich zu gestalten. Den Preis für das nachhaltigste Unternehmen der Logistikbranche haben wir unter anderem deswegen erhalten, weil wir in einigen Großstädten die „letzte Meile“ zum Kunden mit Lastenrädern zurücklegen. Doch das Thema Nachhaltigkeit beinhaltet für uns als Arbeitgeber eben auch Themen wie die Gesundheit und Zufriedenheit unserer Belegschaft. Mit JobRad bieten wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Möglichkeit, ihren Arbeitsplatz mit dem persönlichen Wunschrad erreichen zu können – und dabei fit zu bleiben oder zu werden. Auch merken wir ganz deutlich, dass die jobradelnden Mitarbeiter ausgeglichener zur Arbeit kommen. Ein toller Mehrwert also, der zugleich unsere Attraktivität als Arbeitgeber steigert.

help

Bei Transgourmet können Beschäftigte bis zu vier JobRäder gleichzeitig beziehen. Warum ist es für Sie als Arbeitgeber wichtig, diese Möglichkeit anzubieten?

question_answer

Im Schnitt bezieht bei uns jeder dritte Mitarbeiter mehr als ein JobRad. Darunter sind häufig E-Bikes, die sich gut für längere Arbeitswege eignen, aber eben auch vollgefederte Mountainbikes und Trekkingräder, die gerne zusammen mit der Familie gefahren werden. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf spielt bei uns eine große Rolle. Mit JobRad bieten wir unseren Beschäftigten einen gesunden Mehrwert, den sie sogar mit ihren Partnerinnen und Partnern sowie den Kindern in der Freizeit aktiv teilen können.

help

Als deutschlandweit agierendes Großhandelsunternehmen verfügen Sie über eine relativ komplexe Unternehmensstruktur. Wie gelingt es Ihnen, alle Angestellten anzusprechen und fürs JobRadeln zu begeistern?

question_answer

Unser Ziel ist es, das Dienstradangebot intern schnell und „barrierefrei“ zu kommunizieren. Da einige Mitarbeiter nicht regelmäßig auf das Intranet zugreifen können, machen wir unter anderem Aushänge am Schwarzen Brett und informieren über JobRad im Rahmen unserer Gesundheitswoche. JobRad selbst gibt Unternehmen ein umfangreiches Kommunikationspaket mit unterschiedlichsten Vorlagen, Materialien und Best-Practice-Beispielen an die Hand, was sehr hilfreich ist. Wichtig ist uns aber auch der direkte Erfahrungsaustausch mit den jobradelnden Kollegen. Wir haben daher die Angestellten gebeten, uns von ihren persönlichen JobRad-Erlebnisse zu berichten – und richtig tolle Geschichten erhalten!

help

Da sind wir jetzt neugierig! Möchten Sie eine dieser JobRad-Geschichten mit uns teilen? 

question_answer

Einer unserer Mitarbeiter, der derzeit hauptsächlich im Homeoffice arbeitet, hat sich für sein JobRad einen Rollentrainer besorgt. Nun nutzt er es auch im eigenen Arbeitszimmer und muss auf seine tägliche Portion Bewegung nicht verzichten. Das Dienstradkonzept funktioniert also auch zu Hause hervorragend! Diese und andere motivierende JobRad-Geschichten haben wir in unserem internen Transgourmet-Mitarbeitermagazin veröffentlicht. An der großen Resonanz merken wir auch, dass JobRäder mehr bewirken als die umweltfreundliche Beförderung von A nach B.

Transgourmet Erna Softic

„Wir wollten ein Dienstrad-Angebot schaffen, das für alle Angestellten potenziell interessant und lukrativ ist. Mit JobRad ist uns das definitiv gelungen!“

Erna Softic, Personalreferentin und
JobRad-Bevollmächtigte bei Transgourmet 

Fachvortrag: Entspannt aufs JobRad

Charleen Hohmann ist Personalreferentin und JobRad-Bevollmächtigte bei Transgourmet und spricht im Rahmen eines Vortrags auf der Gravity 2021 mit unserer Kollegin Kristina Golda über folgende Themen:

00:00 min – Intro

00:05 min – Wie sieht die typische Reise einer JobRadlerin aus?

00:59 min – Welche Rolle spielt das Thema Employer Experience?

01:29 min – Erfahrungen von Transgourmet Mitarbeitern

02:33 min – Vorteile von JobRad

02:59 min – Das meinJobRad-Portal: So funktioniert's

04:27 min – Mitarbeiteraustritt: Was passiert wenn ein Mitarbeiter das Unternehmen verlässt?

Sie möchten in Ihrer Firma JobRad anbieten?

Sie benötigen mehr Informationen?

Diese Meldungen könnten Sie auch interessieren

euro_symbol Rechner
room Händler
help Häufige Fragen
info Kontakt
laptop Portal-Login