Mehrwertsteueranpassung 2021: Informationen für JobRad-Fachhandelspartner

Zum Jahreswechsel 2020/21 ist der Mehrwertsteuersatz wieder auf 19 % gestiegen und hier finden Sie alle relevanten Informationen. Unsere Leitlinien für die Umstellung: geringstmöglicher Aufwand für Sie – bei steuerlicher Korrektheit. 

Was Sie jetzt beachten sollten

help

Ich habe 2020 ein Angebot erstellt, aber das JobRad ist noch nicht übergeben. Was muss ich beachten?

question_answer

Nichts.

Sollte eine Anpassung des Mehrwertsteuersatzes nötig sein, nehmen wir diese für Sie vor. 

Der Nettowert – die Grundlage unserer Geschäftsbeziehung – bleibt unverändert.

help

Welche Auskünfte kann ich JobRadlern geben?

question_answer

Für die allermeisten JobRadler ist die Mehrwertsteuer ohne Bedeutung. Ihr Arbeitgeber ist vorsteuerabzugsberechtigt und damit entrichten sie keine Mehrwertsteuer.

JobRadler, deren Arbeitgeber nicht-vorsteuerabzugsberechtigt ist, haben während der Senkung geringfügig niedrigere Raten entrichtet – seit 2021 gelten für sie wieder die ursprünglichen Raten.

Sie haben noch weitere Fragen? Wir helfen gerne weiter! Eine E-Mail an fachhandel@jobrad.org genügt.